Zum Inhalte wechseln

DFB-Team News: Die Stimmen zum 4:2-Sieg gegen Portugal bei EM

Löw: Gosens hat "Spiel seines Lebens vielleicht noch vor sich"

SID

20.06.2021 | 11:34 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bundestrainer Joachim Löw lobt die Leistung von Torschütze und Vorlagengeber Robin Gosens gegen Portugal (Videolänge: 29 Sekunden).

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft fährt bei der Europameisterschaft ihren ersten Sieg ein. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw gewinnt mit 4:2 (2:1) gegen Portugal - auch dank eines überragenden Robin Gosens. Die DFB-Stimmen im Überblick.

Joachim Löw (Bundestrainer):

"Insgesamt war das eine klasse Leistung: tolle Einstellung, tolle Moral. Wir haben zu Recht auch in der Höhe gewonnen und viele Chancen herausgespielt. Eine tolle Leistung. Es war von Anfang an Tempo in den Aktionen, auch über die Außenpositionen. Unser Plan ist gut aufgegangen. Die Dinge, die wir gegen Frankreich nicht so gut gemacht haben, haben wir gut hinbekommen, das war auch so zu erwarten. Das 4:0 war natürlich eine tolle Flanke und ein unglaublicher Kopfball von Gosens. Das Spiel seines Lebens hat er vielleicht noch vor sich. So ein Spiel ist immer eine Nervenschlacht, auch für einen Trainer. Das geht hoch und runter."

Der EM-Spielplan im Überblick

Der EM-Spielplan im Überblick

Gegen wen und wann muss Deutschland ran? Hier gibt's den EM-Spielplan in der Übersicht.

Robin Gosens:

"Das fühlt sich unwirklich an, ein unfassbarer Abend auf allen Ebenen für mich. Mehr kann man sich nicht wünschen. Ich habe mich von Beginn an gut integriert gefühlt, heute. Am Ende des Tages: weltklasse! Das war leidenschaftlich, eine riesige Partie von uns. Wir haben alles reingeworfen. Es war richtig Druck auf dem Kessel. Hätten wir die drei Punkte nicht mitgenommen, sähe es anders aus. Wir haben uns gegenseitig gepuscht, auch mal für eine defensive Grätsche. Das ist doch affengeil!"

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Robin Gosens wird seine Leistung im EM-Spiel gegen Portugal ''niemals vergessen'' (Videolänge: 21 Sekunden).

Zum Durchklicken: Die DFB-Noten gegen Portugal

  1. MANUEL NEUER: NOTE
    Image: MANUEL NEUER: An den Gegentoren schuldlos. Hob beim 0:1 wie gewohnt seinen berühmten Reklamier-Arm - mal wieder vergeblich. Beim Pfostentreffer von Sanches (78.) im Glück. NOTE: 3. © Getty
  2. JOSHUA KIMMICH: NOTE:
    Image: JOSHUA KIMMICH: Wieder auf der ungeliebten rechten Seite, aber mit viel mehr Präzision und Vorwärtsdrang. Kam zwar vor dem 0:1 gegen Passgeber Jota zu spät. Dann aber: Guter Flankenwechsel vor dem 1:1, starke Hereingabe zur Führung. NOTE: 2. © Getty
  3. MATTHIAS GINTER: NOTE:
    Image: MATTHIAS GINTER: Mister zuverlässig auch gegen Ronaldo und die anderen von Joachim Löw in die "Weltklasse" gehobenen Stürmer. Sah Gelb (77.), ließ aber fast nichts anbrennen. NOTE: 3. © Getty
  4. MATS HUMMELS: NOTE:
    Image: MATS HUMMELS: Überließ die Eigentore diesmal dem Gegner, konzentrierte sich auf giftige Zweikämpfe gegen Ronaldo. Souverän. Söhnchen Ludwig auf der Tribüne gefiel das. NOTE: 2. © Getty
  5. ANTONIO RÜDIGER: NOTE
    Image: ANTONIO RÜDIGER: Sehr aufmerksam. Setzte die Zeichen nicht mehr an des Gegners Schulter, sondern mit Feuereifer in den Duellen. Nur ganz wenige Wackler. NOTE: 3. © Imago
  6. ROBIN GOSENS: NOTE:
    Image: ROBIN GOSENS: Was für ein Spiel! Sein tolles Kung-Fu-Tor (5.) wurde (zurecht) nicht anerkannt. Danach aber an vier Toren beteiligt, die Krönung sein Kopfballtreffer zum 4:1. Mehr Feuer geht nicht. Wow! NOTE: 1. © Imago
  7. ILKAY GÜNDOGAN: NOTE:
    Image: ILKAY GÜNDOGAN: Vor dem Rückstand nicht wach genug gegen Klubkollege Silva. Auch sonst bisweilen zu weit weg von den Gegnern. Gute Übersicht aber beim Verteilen der Bälle. NOTE: 3. © Imago
  8. TONI KROOS: NOTE:
    Image: TONI KROOS: Als Stratege und Umschalt-Station mit viel Übersicht. Suchte auch mal den Abschluss. Seine Standards aber sind weiter ausbaufähig. NOTE: 3. © Imago
  9. SERGE GNABRY: NOTE:
    Image: SERGE GNABRY: Viel gefährlicher als gegen Frankreich, bessere Läufe, mehr Bewegung und Torgefahr. Zwang Guerreiro beim 2:1 zum Eigentor. NOTE: 2 © Getty
  10. THOMAS MÜLLER: NOTE:
    Image: THOMAS MÜLLER: Suchte sein Spiel und die Präzision - und fand beides. Spielte oft den vor- oder drittletzten Pass. Als Antreiber und Ideengeber wertvoll. Einsatz wie immer top. NOTE: 2. © Imago
  11. KAI HAVERTZ: NOTE.
    Image: KAI HAVERTZ: Vor dem Rückstand desorientiert in der Absicherung - ansonsten aber wie verwandelt. Rammte sogar Turm Pepe zweimal frech weg, viele gute Tiefenläufe, erzwang den Ausgleich - und traf zum 3:1 (51.) NOTE: 1. © Getty
  12. EMRE CAN: NOTE:
    Image: EMRE CAN: Kam für Hummels (63.) und übernahm zunächst dessen Position in der Zentrale. Rückte nach Gündogans Auswechslung ins Mittelfeld. Erledigte beide Aufgaben einsatzfreudig, aber mit kleineren Unsicherheiten. NOTE: 3. © Getty
  13. MARCEL HALSTENBERG: NOTE:
    Image: MARCEL HALSTENBERG: Löste den leicht angeschlagenen Gosens ab, der mit Sprechchören verabschiedet wurde (62.). Schläfrig beim zweiten Tor der Portugiesen. NOTE: 4. © Getty
  14. NIKLAS SÜLE: NOTE:
    Image: NIKLAS SÜLE: Kam für Gündogan (73.), um die Defensive zu stabilisieren. NOTE: Ohne Bewertung. © Getty
  15. LEON GORETZKA: NOTE:
    Image: LEON GORETZKA: Gab nach seinem Muskelfaserriss sein Kurz-Comeback als Havertz-Ersatz (73.), streifte mit einem Gewaltschuss die Latte (83.). NOTE: Ohne Bewertung. © Getty
  16. LEROY SANE: NOTE:
    Image: LEROY SANE: Durfte ab der 88. Minute für Gnabry ran. NOTE: Ohne Bewertung. © Imago

Kai Havertz:

"Wir können zufrieden sein mit der Leistung. Wir haben sie gut bespielt. Es war wichtig, nach dem Frankreich-Spiel nicht alles über den Haufen zu werfen, sondern uns treu zu bleiben. Wir vertrauen dem System, und wir vertrauen den Spielern. Ungarn wird ein schwerer Gegner, den man nicht unterschätzen darf, sehr defensivstark. Das wird wieder ein harter Brocken."

Thomas Müller:

"Das macht einfach Spaß bei dieser Stimmung. Da kocht der Kessel. Wir hatten viele gute Aspekte, aber auch viele Dinge, die wir noch verbessern müssen. Sowas kann am Ende Punkte kosten. Jetzt haben wir die drei Punkte, jetzt sind wir gut im Turnier und haben es in der eigenen Hand. Jetzt dürfen wir nicht überdrehen und nicht überheblich werden - aber wir dürfen an unsere Qualität glauben. Wir dürfen eine kleine Euphorie spüren."

Du willst kein Detail verpassen?

Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

Michael Ballack (bei MagentaTV):

"Ein toller Sieg, auch in der Höhe verdient. Sie haben den Druck über 65, 70 Minuten hochgehalten - das war schon eine Duftmarke. Offensiv war es fast zu einfach, um wahr zu sein."

Bastian Schweinsteiger (in der ARD):

"Nicht nur die drei Punkte, sondern auch die Art und Weise waren klasse. Robin Gosens hat ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht, für ihn ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Auch Joshua Kimmich und Thomas Müller waren herausragend."

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: