Zum Inhalte wechseln

DFB Team News: Gnabry und Flick loben Werners Engagement

Oft kritisiert & kein Lewy: Flick & Gnabry halten Plädoyers für Werner

Patrick Steinle

10.10.2021 | 22:21 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bundestrainer Hansi Flick stärkt seinem kritisierten Stürmer Timo Werner den Rücken. (Video: 02:52 Minuten)

Timo Werner hat nicht immer den leichtesten Stand: Weder bei Fans noch bei den Berichterstattern. Auch nach dem WM-Quali-Spiel gegen Rumänien wurde Kritik am Stürmer laut. DFB-Trainer Hansi Flick erinnert an seine Stärken und schützt ihn.

Die ersten Spiele unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick liefen richtig gut für Timo Werner: Drei Tore in drei Spielen. Zuletzt gegen Rumänien konnte der Chelsea-Profi allerdings nicht überzeugen. Er war wenig ins Spiel eingebunden, traf nicht, agierte teils leichtfertig und hinzu kam die vermeintliche Schwalbe.

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de

Für Letzteres kochte wieder einiges an Kritik hoch. "Das ist nicht fair", plädierte Flick für seinen Schützling. "Wir reden von einem Elfmeter, der gefühlt fünf Minuten untersucht wird. Dann kann das nicht so eindeutig eine Fehlentscheidung sein. Wenn man bei diesem Tempo auf dem Platz unterwegs ist, dann reicht die kleinste Berührung, dass man aus dem Tritt kommt."

Flick lobt und unterstützt Werner

Der Bundestrainer will sich der Kritik definitiv nicht anschließen. "Wir unterstützen ihn, wir unterstützen alle, die bei uns im Team sind", so Flick. Er habe Werner beim Abschlusstraining vor dem Mazedonien-Spiel am morgigen Montag (ab 20:45 Uhr hier im Live-Ticker) explizit vor der gesamten Mannschaft gelobt. Sein Engagement und Einsatz seien vorbildlich.

"Die Intensität, die er im Spiel hat, ist einfach klasse." Werner erfülle seine Aufgaben sehr gut und schafft Räume für seine Mitspieler. Flick ergänzt: "Er hat auch ein bisschen Pech im Abschluss."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Serge Gnabry betont in Hinblick auf die Kritik an Stürmer Timo Werner den Teamgeist in der Nationalmannschaft. (Video: 00:32 Sekunden)

Teamkollege Serge Gnabry erinnert daran, dass Timo ist kein Lewandowski sei. Zwar fordern viele Fans oftmals einen klassischen Mittelstürmer im DFB-Team, diese Qualität zeichnet den gebürtigen Stuttgarter Werner jedoch nicht aus. "Aber er gibt Gas, hat seine Qualitäten, schießt viele Tore, ist schnell und macht gute Laufwege. Das ist genau so wichtig", findet Gnabry.

Mehr zum Autor Patrick Steinle

Alle wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten