Zum Inhalte wechseln

DFB-Team News: Löw gratuliert Havertz & Co. zu "Wahnsinns-Abend"

Löw gratuliert Chelsea-Trio zu "Wahnsinns-Abend"

SID

01.06.2021 | 23:05 Uhr

Joachim Löw hat den deutschen Champions-League-Siegern vom FC Chelsea auch über die Sozialen Medien seine Glückwünsche übermittelt.

"Das war ein Wahnsinns-Abend vor allem für Kai Havertz, aber genauso für Antonio Rüdiger und Timo Werner sowie ihren Trainer Thomas Tuchel", wurde der Bundestrainer auf dem Instagram-Kanal der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zitiert.

Der EM-Spielplan im Überblick

Der EM-Spielplan im Überblick

Gegen wen und wann muss Deutschland ran? Hier gibt's den EM-Spielplan in der Übersicht.

"Ich gratuliere ihnen, der Mannschaft und dem ganzen FC Chelsea herzlich zum Gewinn der Champions League!", sagte Löw weiter. Havertz hatte die Blues im Finale von Porto zum 1:0-Sieg über Manchester City geschossen. "Selbstverständlich hätte ich auch Ilkay Gündogan den Sieg von Herzen gegönnt", meinte Löw und versprach: "Ihn werden wir in unserem Kreis wieder aufbauen."

Weiterhin keine Lösung für "Quarantäne-Problem"

Wann der City-Profi und die drei deutschen Nationalspieler von Chelsea zum deutschen EM-Kader stoßen können, ist aber noch immer offen. Der DFB teilte am Sonntag auf Anfrage erneut mit, er arbeite "weiter an Lösungen" der Einreise- und Quarantäne-Frage und sei dabei "zuversichtlich".

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Löw bereitet seinen Auswahl noch bis 6. Juni im österreichischen Seefeld auf die EURO (11. Juni bis 11. Juli) vor. Die dortige Quarantänepflicht für die vier Spieler, die aus dem Virusvariantengebiet Großbritannien anreisen, wurde von den lokalen Behörden aufgehoben.

Allerdings besteht sie in Deutschland weiter. Wenn Gündogan und Co. zur EM-Generalrobe am 7. Juni mit nach Düsseldorf oder ab 8. Juni ins Turnierquartier nach Herzogenaurach kommen würden, müssten sie in eine 14-tägige Isolation. Die Regeln gelten "auch für den Profifußball", teilte das Bundesinnenministerium mit.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten