Zum Inhalte wechseln

Eintracht Frankfurt News: Hütter will im DFB-Pokal Bayer schlagen

Hütter will Bundesliga-Erfolg im Pokal wiederholen

Sport-Informations-Dienst (SID)

12.01.2021 | 19:47 Uhr

0:38
Als Tabellenzweiter ist Leverkusen in die kurze Winterpause gegangen - Adi Hütter und Eintracht Frankfurt wissen also von der Stärker der Leverkusener (Videolänge: 38 Sek.).

Trainer Adi Hütter von Eintracht Frankfurt schöpft Mut für den DFB-Pokal aus dem Sieg gegen Bayer Leverkusen in der Bundesliga.

"Wir müssen ein Spiel zeigen wie zu Hause und mutig sein", sagte der Österreicher vor der Zweitrundenpartie bei der Werkself am Dienstag (20:45 Uhr live und exklusiv auf Sky). In der Liga hatten die Hessen zuletzt einen überzeugenden Sieg gegen Leverkusen eingefahren (2:1).

Ohnehin kommen die Adler mit der deutlich besseren Form ins Rheinland. Die Hütter-Elf konnte ihre letzten drei Liga-Spiele gewinnen, nachdem es zu Beginn der Saison noch an der nötigen Konsequenz mangelte. Die Werkself wiederum hat aus den letzten drei Partien lediglichen einen Zähler aus dem Spiel gegen Bremen mitgenommen. Das Momentum liegt also bei den Frankfurtern.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Leverkusen steht "unter Zugzwang"

"Es ist ein einziges Spiel, in dem beide weiterkommen wollen. Und es ist ein Wettbewerb, der Frankfurt liegt", sagte der Coach des Titelträgers von 2018. Leverkusen sei zwar "ein schwieriges Los. Aber wir wollen so weit wie möglich im Pokal kommen. Wir müssen unsere aktuelle Form mitnehmen", sagte Hütter. Bayer stehe "unter Zugzwang, nachdem es zuletzt nicht mehr so rund lief".

Offensivspieler Filip Kostic steht der Eintracht aufgrund einer Roten Karte in der vergangenen Pokalsaison nicht zur Verfügung. Der Gewinner der Partie muss im Achtelfinale (2./3. Februar) bei Regionalligist Rot-Weiss Essen antreten.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: