Zum Inhalte wechseln

Europa League News: Mario Götze trifft bei EL-Debüt für PSV Eindhoven

PSV verliert trotz Götze-Treffer - Siege für Spurs und Milan

Sport-Informations-Dienst (SID)

05.11.2020 | 19:08 Uhr

-
Image: Mario Götze trifft in seinem ersten Europa-League-Spiel für die PSV Eindhoven.  © DPA pa

Mario Götze hat für seinen neuen Klub PSV Eindhoven zum Europa-League-Auftakt eine Enttäuschung erlebt.

Zwar erzielte der von Vizemeister Borussia Dortmund aussortierte Ex-Nationalspieler beim 1:2 (1:0) gegen den FC Granada wie schon bei seinem Debüt im PSV-Trikot vier Tage zuvor die Führung für das Team von Trainer Roger Schmidt (45.+2), doch im zweiten Durchgang drehten die Spanier die Begegnung noch zu ihren Gunsten.

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Waldschmidt und Weigl siegen

Mit einem Sieg starteten hingegen Götzes früherer Klubkollege Julian Weigl und Nationalspieler Luca Waldschmidt bei Benfica Lissabon in die Gruppe D. Bei Lech Posen siegte der portugiesische Rekordmeister 4:2 (2:1).

In der Gruppe C von Bundesligist Bayer Leverkusen siegte der israelische Pokalsieger Hapoel Beer Sheva gegen Slavia Prag 3:1 (1:0).

Arsenal dreht Partie trotz Leno-Patzer

Unterdessen fuhren namhafte Klubs mühsame Pflichtsiege ein: Der FC Arsenal gewann bei Rapid Wien nach der Unruhe durch die vorläufige Aussortierung von Götzes Weltmeister-Kollege Mesut Özil und einem 0:1-Rückstand aufgrund eines Fehlers von Nationaltorwart Bernd Leno noch mit 2:1 (0:0). AS Rom drehte bei den Young Boys Bern ebenfalls ein 0:1 noch zu einem 2:1 (0:1)-Erfolg.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Ein symbolträchtiges Zeichen setzte Eindhovens Ligarivale AZ Alkmaar. Trotz des Ausfalls von 13 mit dem Coronavirus infizierten Spielern siegte der niederländische Ex-Meister mit einem Rumpfaufgebot beim SSC Neapel 1:0 (0:0).

Leicester, Tottenham und Mailand mit Siegen

Die Schwergewichte gaben sich unterdessen fast ausnahmslos keine Blößen. Die englischen Teams Leicester City (3:0 gegen Sorja Lugansk), Tottenham Hotspur (3:0 gegen den Linzer ASK) und FC Arsenal (2:1 bei Rapid Wien) feierten ebenso standesgemäße Auftakterfolge wie die Serie-A-Teams AC Mailand (3:1 bei Celtic Glasgow) und AS Rom (2:1 bei Young Boys Bern).

Alcacer mit Doppelpack

Der frühere Dortmunder Paco Alcácer wurde zum Matchwinner für den FC Villarreal. Der erst in der 70. Minute eingewechselte Torjäger sorgte mit seinen Treffern in der 74. und 78. Minute für den 5:3 (2:2)-Erfolg der Spanier über Sivasspor aus der Türkei.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories