Zum Inhalte wechseln

Ex-Nationalspieler Hodge will Maradonas "Hand Gottes"-Trikot behalten

Hodge will Maradonas "Hand Gottes"-Trikot behalten

Sport-Informations-Dienst (SID)

02.12.2020 | 15:17 Uhr

WM 1986, Viertelfinale  Argentinien - England, ein Spiel für die Ewigkeit. Erst die "Hand Gottes" gegen Torwart Peter Shilton, dann...
Image: Diego Maradona schoss im WM-Viertelfinale 1986 gegen England den 2:1-Siegtreffer mit der ''Hand Gottes''. © Imago

Entgegen anderslautender Gerüchte will der ehemalige englische Nationalspieler Steve Hodge das Trikot der verstorbenen Fußball-Ikone Diego Maradona aus dem WM-Viertelfinale 1986 behalten.

"Ich habe Artikel im Internet gelesen und es gab Gerüchte, wonach ich eine Million oder zwei Millionen dafür verlange", sagte Hodge der BBC.

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Der frühere Mittelfeldspieler hatte im WM-Viertelfinale die Trikots mit Maradona getauscht. Damals hatte Maradona mit zwei Toren Argentinien gegen die Engländer zum Sieg geschossen, einen Treffer davon erzielte er mit der "Hand Gottes". "Das Handspiel habe ich ihm niemals übel genommen", sagte Hodge, der mit England damals 1:2 verloren hatte.

1:25
Bei ''Sky90 – die Unibet Fussballdebatte'' huldigt Ex-Fußball-Profi Rodolfo Cardoso seinen Landsmann Diego Maradona (Videolänge: 1:25 Min.).

Maradona-Trikot "steht nicht zum Verkauf"

Das Trikot ist derzeit im nationalen Fußball-Museum in Manchester ausgestellt. "Viele Leute haben an meine Tür geklopft und das Telefon hat unaufhörlich geklingelt", sagte Hodge. "Ich finde das respektlos und falsch. Es steht nicht zum Verkauf."

Vergangene Woche war Maradona im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: