Zum Inhalte wechseln

Laut Ex-Sportdirektor Mirabelli

Cristiano Ronaldo war sich wohl schon mit Milan einig

Lars Pricken

06.12.2018 | 13:53 Uhr

Vor seinem Wechsel zu Juventus Turin war sich Cristiano Ronaldo wohl mit dem AC Mailand einig.
Image: Vor seinem Wechsel zu Juventus Turin war sich Cristiano Ronaldo wohl mit dem AC Mailand einig. © Getty

Der ehemalige Milan-Sportdirektor Massimiliano Mirabelli hat in einem Interview offenbart, dass sich Cristiano Ronaldo vor dem Juve-Deal schon mit der AC einig war.

Im vergangenen Sommer wechselte Ronaldo für rund 117 Millionen Euro von Real Madrid zu Juventus Turin. Wie der ehemalige AC Milan-Sportdirektor Massimiliano Mirabelli nun verriet, war sich der Angreifer zuvor schon mit der Konkurrenz einig.

Ronaldo war Milan zu teuer

"Es war alles klar mit Cristiano Ronaldo, Milan hatte ihn geblockt", offenbarte der 49-Jährige im Gespräch mit dem italienischen Fernsehsender Telelombardia. Eine Einigung hätte sowohl mit dem Verein als auch dem Spieler bereits erzielt werden können.

Transfer Update - alle Wechsel und Gerüchte

Alle News und Gerüchte rund um den nationalen und internationalen Transfermarkt im Live-Blog

In letzter Minute scheiterte der Deal allerdings, da Milan nicht das nötige Kleingeld für den Weltfußballer aufbringen konnte. "Am nächsten Tag teilte der Verein mir mit, dass nicht genügend Geld vorhanden sei, um den Deal perfekt zu machen", erklärte der Italiener.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen:

Mehr stories