Zum Inhalte wechseln

FC Barcelona: Gerard Pique verzichtet freiwillig auf Gehalt

Für Lewy, Raphinha & Co.: Pique überrascht mit Angebot

Barcas Gerard Pique kritisiert Jose Mourinho.
Image: Barcas Gerard Pique verzichtet erneut auf Teile seines Gehalts.  © Imago

Der FC Barcelona kämpft nach wie vor mit den Registrierungen der Neuzugänge. Damit diese alle vollzogen werden können, verzichtet Barca-Urgestein Gerard Pique freiwillig auf Gehalt - und das nicht zum ersten Mal. 

Gerard Pique hat nach Informationen der spanischen AS - wie bereits im vergangenen Jahr - angeboten, auf Gehalt zu verzichten, damit Neuverpflichtungen wie Robert Lewandowski, Raphinha und Co. registriert werden können.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

FC Barcelona - das Desaster droht! Muss Lewandowski auf die Tribüne?

Auch Busquets will auf Gehalt verzichten

Dabei habe die Barca-Ikone sogar vorgeschlagen, komplett auf sein Gehalt zu verzichten und umsonst für die Katalanen zu spielen. Dies haben die Verantwortlichen laut des Berichts jedoch abgelehnt. Gegenüber einer Gehaltskürzung haben sich die Bosse jedoch offen gezeigt. Auch der zweite Routinier im Team, Sergio Busquets, ist laut der AS bereit, auf Gehalt zu verzichten.

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Pique spielt seit 2008 für die Katalanen und absolvierte über 600 Spiele für Barcelona. Sein Vertrag läuft noch bis 2024. Bereits im letzten Jahr hatte Pique auf Gehalt verzichtet, um den finanziell gebeutelten Verein zu unterstützen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten