Zum Inhalte wechseln

FC Barcelona: Ex-Trainer Ronald Koeman trifft erneut nach

Rundumschlag! Ex-Coach Koeman tritt erneut gegen Barca nach

Ex-Coach Ronald Koeman tritt erneut gegen den FC Barcelona nach.
Image: Ex-Coach Ronald Koeman tritt erneut gegen den FC Barcelona nach.  © DPA pa

Ronald Koeman hat acht Monate nach seiner Entlassung beim FC Barcelona erneut gegen seinen Ex-Klub nachgetreten. Dabei nahm der Ex-Coach insbesondere Präsident Joan Laporta ins Visier und machte diesen für sein Aus verantwortlich.

"Ein Präsident kann innerhalb des Vereins immer an seinem Trainer zweifeln, aber es war ein großer Fehler, das öffentlich zu machen. Es war ein großer Fehler, weil die Presse das aufgegriffen hat. Ich habe eineinhalb sehr komplizierte Jahre erlebt. Es war ein bisschen wie eine Erlösung für mich, Barca zu verlassen", meinte Koeman im Gespräch mit dem katalanischen TV-Sender Esport3.

Innerhalb seines Teams habe der 59-jährige Niederlage großes Vertrauen gespürt. "Bei Barca gab es nie ein Problem in der Kabine. Niemand hat sich beschwert", so Koeman. Durch die finanziellen Probleme, den Abgang von Ex-Präsident Josep-Maria Bartomeu, eine sportliche Talfahrt sowie den Abschied von Vereinsikone Lionel Messi zu PSG sei es allerdings eine "sehr schwierige und unangenehme Zeit" für ihn gewesen.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Alles zum FC Barcelona auf skysport.de:

Alle News zum FC Barcelona
Alle Videos zum FC Barcelona
Spielplan vom FC Barcelona
Ergebnisse vom FC Barcelona
Zur La Liga-Tabelle

Koeman mit Zweifel bei Lewandowski

"Eines der Probleme von Barca ist, dass sie in der Vergangenheit leben, das Tiki-Taka steht über allem. Der Fußball hat sich aber verändert, ist viel schneller und körperlicher geworden. Und es gibt nicht mehr Xavi, Iniesta und Messi", erklärte Koeman, der ab Januar 2023 Louis van Gaal beerbt und zum zweiten Mal in seiner Trainerlaufbahn Bondscoach wird.

Auch zu einem möglichen Wechsel von Bayern-Superstar Robert Lewandowski zum FC Barcelona äußerte sich Koeman: "Lewandowski ist ein großartiger Spieler, ein toller Torjäger. Aber er hat bereits mit 35 ein gewisses Alter. Ich habe meine Zweifel, ob ich 50 oder 60 Millionen für einen Spieler in diesem Alter bezahlen würde, zusätzlich zu seinem Gehalt. Er hat vielleicht noch zwei sehr gute Jahre in sich."

Mehr zum Autor Peer Kuni

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: