Zum Inhalte wechseln

FC Barcelona hebt die Ausstiegsklausel von Ansu Fati an

Vertrag aufgebessert: Barca macht Wunderkind Fati teurer

Lars Pricken

05.12.2019 | 11:08 Uhr

Ansu Fati gilt als eines der größten Talente aus "La Masia".
Image: Ansu Fati gilt als eines der größten Talente aus "La Masia". © DPA pa

Der FC Barcelona hat den bis 2022 laufenden Vertrag mit Ausnahmetalent Ansu Fati nachgebessert. Das gab der spanische Meister am Mittwoch bekannt.

Zudem haben Katalanen vereinsseitig die Option, den Vertrag noch einmal um zwei weitere Jahre auszudehnen. Fati, der zu Saisonbeginn für großes Aufsehen im Profi-Team des FC Barcelona sorgte, gilt als großer Hoffnungsträger des Vereins.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Neue Ausstiegsklausel für Fati

Im Zuge der Nachbesserung wurde die Ausstiegsklausel des quirligen Linksaußen von 100 Millionen Euro auf 170 Millionen Euro erhöht. Bei Unterschrift eines vollwertigen Profi-Vertrages für die erste Mannschaft der Spanier steigt diese automatisch auf 400 Millionen Euro an.

Jüngster Torschütze der Vereinsgeschichte

"Jeden Tag mit den besten Spielern zu arbeiten ist ein Traum und gleichzeitig eine Belohnung. Ich muss dennoch weiterarbeiten, härter als ich es je getan habe, um weiterhin meine Chancen zu bekommen und das alles genießen zu können. Alles andere kommt von alleine", erklärte Fati, der in dieser Spielzeit auf drei Scorerpunkte bei elf Einsätzen kommt.

Ende August hatte er sich im Alter von 16 Jahren und 304 Tagen als jüngster Liga-Torschütze in die Klubhistorie eingetragen.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen:

Mehr stories