Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Kingsley Coman für drei Pflichtspiele gesperrt

Böses Nachspiel für Coman: FCB-Star für drei Spiele gesperrt

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann über die Rote Karte von Kingsley Coman gegen den VfB Stuttgart.

Die Rote Karte von Kingsley Coman beim 2:2 im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart hat ein Nachspiel für den Franzosen des FC Bayern München.

Der Flügelspieler wurde nach seiner Tätlichkeit gegen Konstantinos Mavropanos in der Nachspielzeit vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt. Die Sperre gilt sowohl für die Meisterschaft als auch den DFB-Pokal.

Alles zum FC Bayern München auf skysport.de:

Nagelsmann zeigt Verständnis für Coman

Damit verpasst Coman nicht nur das letzte Saisonspiel am Samstag gegen Wolfsburg, sondern auch die ersten beiden Pflichtspiele der neuen Spielzeit. Der FC Bayern kann noch Einspruch gegen das Urteil einlegen.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

"Er muss sich nicht entschuldigen, das passiert", sagte Nagelsmann zu der Szene. Der "harte Zweikämpfer" Mavropanos habe sich "viele kleine Nickligkeiten" gegen Coman erlaubt: "Dass er nicht zulangen sollte, ist klar. Aber King ist ein Spieler, der viel auf die Socken kriegt - und irgendwann geht dir das gegen Strich."

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: