Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Flick spricht von Doppelspitze - Indiz auf Werner-Transfer?

Bayern-Zukunft mit Doppelspitze? Flick stößt Tür für Werner auf

Simone Trost

09.04.2020 | 13:50 Uhr

preview image 0:51
Bayern-Trainer Hansi Flick über ein neues Spielsystem im Angriff.

Der Ball in der Bundesliga ruht, doch hinter den Kulissen laufen die Planungen für die neue Saison bereits auf Hochtouren. Trainer Hansi Flick vom FC Bayern sprach erstmals von einer Systemumstellung im Angriff auf eine Doppelspitze. Mit seiner Aussage stößt er womöglich die Tür für Timo Werner auf.

Cheftrainer Hansi Flick, der seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2023 verlängerte, plant schon für die neue Saison.

Auf der "Cyber-PK" am Dienstag sprach der 55-Jährige über ein neues Spielsystem im Angriff: eine Doppelspitze. Der Grund? Die Gegner zwingen Flick zum Umdenken: Es sei "nicht immer einfach, wenn der Gegner sehr, sehr tief steht", erzählt der Bayern-Trainer.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Und weiter: "Das haben wir in den letzten Spielen natürlich auch gemerkt, dass man immer mehr gegen Gegner spielt, die sich tiefer fallen lassen, die möglichst zwei Riegel vor dem eigenen Tor aufbauen. Und absolut sind zwei Spitzen auch eine Option. Absolut."

Vor allem im Hinblick auf die nächste Saison, meint Flick und fordert: "Wir müssen flexibler agieren, gerade um [...] auf taktische Umstellungen der Gegner auch reagieren zu können. Deswegen ist es wichtig, dass wir Optionen haben. Und ich sage auch: Wir können vorne durchaus mit zwei Spitzen spielen."

23:23
Vinko Bicanic trifft RB-Torjäger Timo Werner exklusiv zum ausführlichen Interview (Videolänge: 23:23 Min.).

Werner-Gerüchte werden wieder heißer

Aktuell agiert der Rekordmeister mit Tormaschine Robert Lewandowski als einzige Spitze. Der Platz neben dem Polen in der Doppelspitze könnte künftig Timo Werner von RB Leipzig ausfüllen.

Das Gerücht über einen möglichen Wechsel von Werner zu den Bayern kocht bereits seit Dezember 2018 immer wieder hoch. "Wenn man in Deutschland bei RB Leipzig spielt und in Deutschland bleiben will, dann gibt es nur einen Verein, zu dem man wechseln kann", hatte Werner damals nach dem 0:1 in München am Sky Mikro gesagt. Auf Nachfrage, ob dies die Bayern seien, ergänzte er: "Ja, das wäre eine Schlussfolgerung."

Mehr dazu

Im vergangenen Sommer kam kein Deal zustande, Werner verlängerte langfristig bei RB Leipzig. Doch seitdem Flick die Trainer-Zügel in der Hand hält, scheint der Name Werner beim Rekordmeister von Tag zu Tag heißer zu werden.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Flick ein Fan von Werner

Denn eins ist klar: Flick ist ein Fan von Timo Werner! Anders als Sportdirektor Hasan Salihamidzic, der bekanntlich nicht nur Fan von Sane ist, sondern auch Werner als nicht systemtauglich für den FC Bayern bezeichnete: "Timo Werner ist ein guter Spieler, der eine hervorragende Hinrunde gespielt hat. Allerdings haben wir Robert Lewandowski. Robert ist ein Stürmer, der zu unserer Spielweise ideal passt."

Die Bayern-Führung ist zwischen Werner und Sane also zwiegespalten. Doch Coach Hansi Flick könnte mit dem Schachzug der Umstellung auf die Doppelspitze genau diesen Platz für Werner schaffen.

Werner mit Top-Quoten

Und das Interesse vom FCB-Trainer kommt auch nicht von ungefähr: Werner hat mit 27 Buden und zwölf Assists in 36 Pflichtspielen eine Top-Quote in dieser Saison. Zudem ist der Leipziger mit 21 Bundesliga-Toren Zweiter in der Torschützenliste hinter Lewandowski (25 Tore).

Die Zahlen belegen eindrucksvoll: Werner in der Doppelspitze mit Lewandowski wäre in der Zukunft ein Wahnsinns Sturm-Duo für die Bayern.

0:29
Leroy Sane und Timo Werner zum FC Bayern? So wahrscheinlich wären die Transfers.

Timo Werner oder Leroy Sane?

Bleibt nur noch die Frage: Werner oder Sane? Dass beide Nationalspieler in der aktuellen Situation zum FC Bayern wechseln, "das wage ich eher zu bezweifeln. Also wenn eher Werner oder Sane. Und Werner ist dahingehend natürlich der Spieler, der diesen klassischen zweiten Stürmer neben Robert Lewandowski auch eher bilden könnte", meint Sky Reporter und Bayern-Experte Torben Hoffmann.

"Man kann da schon ein bisschen was reininterpretieren, in diese Aussage (von Flick, Anm. d. Red.) über die Flexibilität und Umstellung mit zwei Stürmern. Das sind natürlich kleine Indizien, die dafür sprechen könnten, dass Werner eine sehr heiße Aktie momentan ist."

Mehr zur Autorin Simone Trost

Weiterempfehlen: