Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Härtest in Leverkusen vor Wochen der Wahrheit

Maulwurf-Affäre und Stolpersteine: Bayern vor Wochen der Wahrheit

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Nachdem interne Match-Vorbereitungen des FC Bayern an die Presse gelangt sind, macht Trainer Julian Nagelsmann auf der PK seinem Ärger Luft. Er hoffe, die entsprechende Person könne am Abend nicht mehr in den Spiegel blicken.

Das Spiel in Leverkusen ist für die zuletzt bärenstarken Bayern der letzte Härtetest. Nach der Länderspielpause will der FCB in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League die Weichen für eine erfolgreiche Saison stellen. Kräfte bündeln ist angesagt, Nebengeräusche sind unerwünscht.

Klassiker im Bundesliga-Titelkampf gegen Dortmund, Pokal-Viertelfinale gegen Freiburg und dann der Champions-League-Kracher gegen Manchester City. Die ersten elf Tage im April haben es in sich für den FC Bayern.

Da kommt die Länderspielpause ganz gelegen, um sich nach den anstrengenden letzten Wochen und Monaten zu erholen und die Akkus aufzuladen. Doch vorher muss der deutsche Rekordmeister noch die Auswärtshürde in Leverkusen (ab 17:30 Uhr im Liveticker) nehmen. Und das wird keine leichte Aufgabe.

Leverkusen im Aufwärtstrend

Die Werkself ist die einzige deutsche Mannschaft, die neben den Bayern noch im internationalen Geschäft vertreten ist.

Im Achtelfinale der Europa League setzte sich Bayer 04 souverän gegen Ferencvaros Budapest durch, in der Bundesliga hat sich das Team des ehemaligen Bayern-Stars Xabi Alonso mit zwei Siegen aus den letzten drei Spielen stabilisiert.

Maulwurf-Affäre ärgert Nagelsmann

Die Bayern reisen mit drei Siegen aus den letzten drei Bundesligaspielen ins Rheinland, die beiden Erfolge im Champions-League-Achtelfinale gegen Paris waren eine Demonstration der Stärke. Doch die Maulwurf-Affäre trübt die ansonsten gute Stimmung.

Champions League Termine 2023: Road to Istanbul

  • Achtelfinals: 14./15. & 21.-22. Februar | 7./8. & 14./15. März 2023
  • Viertelfinals: 11./12. & 18./19. April 2023
  • Halbfinale: 9./10. & 16./17. Mai 2023
  • Finale: 10. Juni 2023, Istanbul

"Ich ärgere mich", sagte Trainer Julian Nagesmann am Freitag, "die Person, die etwas weitergibt, schadet jedem einzelnen Spieler, das ist nicht im Sinne der Sache. Zuvor waren taktische Interna aus der Kabine in der Bild enthüllt worden.

Mehr dazu

Ihm sei es "wichtig, dass ich in den Spiegel schauen kann. Diese Person wird nicht so gut in den Spiegel schauen können, weil es sich nicht gehört", machte der Chefcoach deutlich, was er davon hält, dass jemand Dinge nach außen trägt. Sorge, "dass man uns entschlüsseln kann", habe er zwar nicht, "aber das macht es dem Gegner leichter".

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Kommunikationsexperte Michael Cramer und Sky Experte Uli Köhler zum ''Maulwurf'' beim FC Bayern.

Ausrutschen verboten

Auch nicht leichter macht es den Bayern in Leverkusen das Fehlen von Eric Maxim Choupo-Moting. Der Stürmer, der in der laufenden Saison zehn Tore erzielt hat, muss wegen Rückenproblemen erneut aussetzen. Sadio Mane und Serge Gnabry könnten, wie zuletzt gegen Augsburg, im Angriff beginnen.

Einen Ausrutscher dürfen sich die Münchner nicht erlauben, Verfolger Dortmund empfängt am Samstag den 1. FC Köln und könnte mit einem Sieg vorübergehend die Tabellenspitze übernehmen.

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

"Wir haben zwei Punkte Vorsprung - aber das ist zu wenig, um uns zurückzulehnen", fordert Nagelsmann von seiner Mannschaft vor der verdienten Pause noch einmal volle Konzentration.

Zeit Sane eine Reaktion nach seiner Nicht-Nominierung?

Gespannt darf man sein, ob Leroy Sane die Nicht-Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft in positive Energie ummünzen kann. In der Bundesliga hatte Sane am vergangenen Samstag gegen Augsburg erstmals seit Ende Januar wieder volle 90 Minuten gespielt und ein Tor und eine Vorlage zum 5:3-Sieg beigesteuert.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bundestrainer Hansi Flick hat für den Neustart der Nationalmannschaft nach dem WM-Debakel Leroy Sane nicht für die Spiele gegen Peru und Belgien nominiert.

Mit einer überzeugenden Leistung könnte er seinen Anspruch auf einen Platz im DFB-Kader untermauern und dazu beitragen, dass der FC Bayern eine optimale Ausgangsposition vor den Wochen der Wahrheit hat.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten