Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Julian Nagelsmann über Transfer von Sadio Mane

Nagelsmann von Mane beeindruckt: "Danach war unser Drang noch größer"

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mit einer Mango in der Hand: Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic verrät im Interview mit Sky wie sein Besuch in Liverpool bei Sadio Mane ablief.

Sadio Mane spielt ab der kommenden Saison für den FC Bayern und bietet Trainer Julian Nagelsmann noch mehr Optionen in der Offensive. Der Coach war nach dem ersten Gespräch schon sehr beeindruckt vom neuen Superstar.

Der FC Bayern hat mit Sadio Mane einen echten Weltstar verpflichtet. Der Senegalese verschärft die Konkurrenzsituation in der ohnehin schon starken Offensive der Münchner noch einmal und soll mithelfen, dass in der kommenden Saison mehr Titel eingefahren werden als in der ersten Spielzeit unter Julian Nagelsmann, als am Ende "nur" die Meisterschaft am Münchner Marienplatz gefeiert werden konnte.

Nagelsmann von Mane sofort beeindruckt

Wo der neue Star aber genau spielen wird, ist noch unklar. Mane selbst gab sich bei seiner Vorstellung sehr bescheiden und deutete nur auf seinen zukünftigen Coach unter den Zuschauern und erklärte: "Ich bin glücklich, wenn er (Nagelsmann, Anm. d. Red.) mich nicht ins Tor und nicht in die Abwehr stellt."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Neuzugang Sadio Mane wird nach seiner Lieblingsposition gefragt.

Mane spielt also dort, wo Nagelsmann ihn am dringendsten braucht und genau diese Einstellung beeindruckte den Übungsleiter auch beim ersten Gespräch mit einer neuen Allzweckwaffe: "Er hat gleich im ersten Gespräch einen sehr, sehr selbstlosen Eindruck gemacht. Das ist außergewöhnlich bei einem Spieler mit einem so großen Namen. Er hat ganz zurückhaltend gesagt: Er kann sich jede Position vorstellen", schwärmt der gebürtige Landsberger in einem Interview auf der offiziellen Website des Rekordmeisters:

"Das erlebt man selten in einem ersten Gespräch, dass sich ein Spieler total in den Dienst des Vereins und dem Trainer zur Verfügung stellt. Danach war unser Drang noch größer, den Transfer über die Bühne zu kriegen."

Vorfreude "sehr groß"

Nachdem dies nun gelungen ist, wird Nagelsmann sich in den nächsten Tagen und Wochen genau überlegen, wo Mane seine zweifelsohne großen Stärken am besten ausspielen kann. In die Karten will er sich aber noch nicht schauen lassen: "Wir müssen auch abwarten, was noch auf dem Transfermarkt passiert. Aber Sadio ist ein Spieler, der vier, fünf Positionen ohne Probleme spielen - und auch während des Spiels switchen kann."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Königstransfer Sadio Mane wurde am Mittwoch beim FC Bayern vorgestellt. Im Anschluss an die Pressekonferenz hat Sky Reporter Florian Plettenberg exklusiv mit dem Neuzugang über seine Entscheidung, Ambitionen und Nagelsmann gesprochen.

Die Vorfreude bei Nagelsmann ist jedenfalls "sehr groß", denn er weiß, dass ein solcher Transfer keine Selbstverständlichkeit für den Deutschen Meister ist: "Wir sind Bayern München. Wir haben immer die Chance, auch bei großen Stars mitzubieten. Manchmal kommen wir an finanzielle Grenzen, gerade wenn die Jungs in England spielen. Das war bei Sadio anders, weil er große Lust auf unser Projekt, den Verein und die Mitspieler hat. Es hat mich riesig gefreut."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: