Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Leroy Sane im Vergleich mit Mbappe, Neymar und Co.

Heynckes-Zweifel legitim? Sane-Vergleich mit Mbappe & Co.

Robin Schmidt

15.05.2020 | 09:50 Uhr

Leroy Sane soll Bayerns Königstransfer im kommenden Sommer werden.
Image: Leroy Sane könnte Bayerns Königstransfer im kommenden Sommer werden. © Getty

Der FC Bayern München arbeitet mit Hochdruck am Transfer von Leroy Sane. Ex-Trainer Jupp Heynckes hat nun aber seine Zweifel an dem deutschen Nationalspieler geäußert. Ist Leroy Sane schon ein Top-Spieler oder nicht? Sky Sport vergleicht den 24-Jährigen mit anderen namhaften Offensiv-Stars.

Leroy Sane ist seit fast einem Jahr das Dauergesprächsthema beim FC Bayern. Die Verantwortlichen verfolgen mit Argusaugen, wie der deutsche Nationalspieler nach seiner Kreuzbandverletzung weiter am Comeback arbeitet. Zweifel daran, dass er wieder zu alter Stärke zurückfindet, haben die Bayern nicht. Im Gegenteil.

Ein Transfer des Flügelspielers von Manchester City besitzt nach wie vor höchste Priorität. Nach Sky Informationen wollen die Bayern diese Personalie zuerst über die Bühne bringen. Ist Sane neben dem "Toptalent aus Europa" also der "internationale Star", den der Rekordmeister in der kommenden Transferperiode den Fans präsentieren will? Trainer-Legende Jupp Heynckes hegt Zweifel.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Heynckes sieht Sane kritisch

"Er war gut in Schwung, bevor er sich so schwer verletzt hat", sagte der 74-Jährige in einem Interview mit der Welt am Sonntag und ließ dann einen Satz folgen, der aufhorchen lässt: "Für mich hat er noch nicht den Durchbruch zu einem absoluten Top-Spieler geschafft."

Aufgrund dessen hält er auch eine Ablöse in dreistelliger Millionenhöhe "nicht für gerechtfertigt". Deutliche Worte von Bayerns Triple-Trainer, aber ist die Skepsis berechtigt? Wo steht Sane in Konkurrenz zu anderen namhaften Flügelstürmern wie Kylian Mbappe, Neymar oder Eden Hazard? Sky Sport zieht den Vergleich.

1:40
Manchester City: Ilkay Gündogan spricht im Interview mit Sky über Teamkollege Leroy Sane (Videolänge: 1:40 Min.).

Torbeteiligungen

Seit seinem Wechsel 2016 zu Manchester City hat Sane in 134 Pflichtspielen 39 Tore erzielt und 42 Vorlagen gegeben. Durchschnittlich sammelte er damit genauso viele Scorerpunkte wie Eden Hazard (Real Madrid) und mehr als Ousmane Dembele (FC Barcelona) und Coutinho (FC Bayern).

Bemerkenswert: Nur Neymar und Kylian Mbappe (beide PSG) gaben seit 2016 wettbewerbsübergreifend mehr Assists als Sane. Zugleich sind die beiden Superstars die einzigen, die seitdem weniger Minuten pro Torbeteiligung benötigten als der gebürtige Essener.

Mehr dazu

Datenvergleich - Teil 1*

Sane Hazard Dembele Neymar Mbappe Griezmann Coutinho
Pflichtspiele 134 161 124 125 166 187 164
Tore/Assists 39/42 56/38 29/36 89/57 116/55 90/40 56/36
Scorerpunkte pro Spiel 0,60 0,60 0,52 1,16 1,03 0,70 0,59
Minuten pro Torbeteiligung 110 129 117 75 71 119 119

Wie stark ist Sane ins Spiel eingebunden?

Sane sucht im Schnitt nicht so häufig den Abschluss wie ein Neymar oder Antoine Griezmann (FC Barcelona), dafür besticht er aber mit einer beachtlichen Passquote von 84 Prozent - nur Coutinho liegt in dieser Kategorie knapp vor ihm.

Da er die Außenbahn kaum verlässt und im Gegensatz zu einigen seiner Konkurrenten nur relativ selten ins Zentrum zieht, sind auch die 61 Ballaktionen pro 90 Minuten ein ordentlicher Wert.

Datenvergleich - Teil 2

Sane Hazard Dembele Neymar Mbappe Griezmann Coutinho
Torschüsse/90 Minuten 2,3 2,5 2,3 3,9 3,8 2,7 3,7
Ballaktionen/90 Minuten 61 75 66 95 49 53 81
Passquote in % 84 84 76 79 80 79 85

Wo hat Sane noch Steigerungsbedarf?

Überraschung: Bei den Dribblings hat der Linksfuß noch Luft nach oben. Mit einer Erfolgsquote 52 Prozent liegt er zwar im Vergleich zu seinen Konkurrenten absolut im Soll, doch der Abstand zu Spitzenreiter Hazard ist gewaltig. Am meisten steigern kann sich der Ex-Schalker noch in der Verwertung der Großchancen.

Jede zweite Großchance lässt er noch ungenutzt und befindet damit noch nicht auf dem Niveau eines Hazards oder Neymars. "Er muss bereit dafür sein, den nächsten großen Schritt zu gehen, denn es nutzt nichts, das Talent ab und zu mal aufblitzen zu lassen", meint Heynckes.

Datenvergleich - Teil 3

Sane Hazard Dembele Neymar Mbappe Griezmann Coutinho
Großchancenverwertung in % 50 54 50 54 47 53 50
Erfolgreiche Dribblings in % 52 70 49 54 50 46 57

Fazit

Sane ist in keiner Kategorie abgeschlagen hinten, aber auch nirgendwo Spitze. Heynckes hat Recht, wenn er sagt, dass sich der Deutsche "gerade am Scheideweg" befindet.

Nach seiner Ansicht lautet aktuell die Frage: "Wird er weiter hart an sich arbeiten, oder wird er weiterhin nur ein ganz außergewöhnliches Talent sein?" Diese kann der Flügelstürmer nur selbst beantworten.

Ob im hellblauen oder roten Trikot, das werden die kommenden Monate zeigen ...

*Datenquelle: Opta (Es handelt sich um Pflichtspieldaten seit Sanes Wechsel zu Manchester City 2016/17)

Mehr zum Autor Robin Schmidt

Weiterempfehlen: