Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München: Julian Nagelsmann erklärt Fehlen von Niklas Süle

Nagelsmann erklärt Fehlen von Süle: "Nicht drauf vorbereitet"

Bayern-Coach Julian Nagelsmann (r.) mit Niklas Süle.
Image: Niklas Süle hat beim Saisonabschluss der Bayern gegen den VfL Wolfsburg gefehlt.  © Imago

Abwehrspieler Niklas Süle hat auf eigenen Wunsch seinen Einsatz im Kader beim Spiel des FC Bayern München beim VfL Wolfsburg abgelehnt.

"Wir haben ihn gefragt, ob er noch mit will, und er hat gesagt 'eher nicht', weil er sich nicht drauf vorbereitet hat", erklärte Bayern-Trainer Julians Nagelsmann nach dem 2:2 (2:1) am Samstag.

"Deswegen haben wir ihn dann zu Hause gelassen. Hat jetzt keinen extrem tieferen Grund", versicherte Nagelsmann. Sky Reporter Florian Plettenberg findet etwas deutlichere Worte: "Niklas Süle war heute nicht im Kader, denn der hatte keinen Bock. Der hat sich emotional nicht im Stande gesehen." Der Abwehrhüne fehlte laut Plettenberg auch auf der Bühne am Abend bei der Meisterfeier des FC Bayern München im Paulaner Biergarten auf dem Münchner Nockherberg.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trotz der turbulenten Wochen beim FC Bayern, feiern die Fans mit ihrer Mannschaft die Meisterparty.

Süle wird im Sommer ablösefrei zum Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund wechseln.

dpa / Sky Sport

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: