Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München News: Lucas Hernandez im Interview auf Deutsch

Hernandez im Interview auf Deutsch: "Ich bin ein Krieger"

Peter Bielefeldt

10.07.2020 | 21:43 Uhr

Lucas Hernandez ist mit der Rekordablöse von 80 Millionen Euro der teuerste Transfer der Bundesliga.
Image: Lucas Hernandez ist mit der Rekordablöse von 80 Millionen Euro der teuerste Transfer der Bundesliga. © Imago

Lucas Hernandez ist der teuerste Bundesliga-Transfer der Geschichte. Die erste Saison beim FC Bayern verlief jedoch nicht nach Wunsch für den Franzosen und dem Klub. Das erste Interview auf Deutsch meistert der Franzose hingegen mit Bravour.

Vor einem Jahr lockte der FC Bayern Weltmeister Lucas Hernandez für sagenhafte 80 Millionen Euro von Atletico Madrid nach München. Der 24-Jährige sollte der Defensive des FCB mehr Flexibilität und spielerische Impulse verleihen - dennoch an Stabilität nichts einbüßen.

In der zurückliegenden Saison kommt der Franzose auf 19 Einsätze in der Liga - allerdings sammelte Hernandez erst in der Rückrunde das Gros seiner Spielzeit. Nach nur sechs Bundesligaspielen in der Hinrunde, einem im DFB-Pokal und zwei Einsätzen in der Champions League musste der Defensiv-Allrounder unters Messer: Innenbandriss im
Sprunggelenk.

1:19
Hernandez wird beim FC Bayern München bleiben

Beim FCB ist alles größer als bei Atletico

Das Resümee seiner ersten Bayern-Saison fällt dennoch positiv aus: "Ich bin natürlich sehr glücklich. Es ist fantastisch." Nach dem Double-Gewinn haben "wir gut gefeiert", sagt Hernandez mit einem Lächeln im Gesicht bei seinem ersten Interview auf Deutsch bei fcbayern.tv.

Den Schritt nach München scheint er nicht bereut zu haben. "Für mich ist die Bundesliga definitiv eine der drei besten Ligen der Welt. Es ist eine sehr physische Liga. Viel physischer als in Spanien. Die Spiele hier sind auch intensiver und schneller. Aber in Spanien spielt man technischer", vergleicht der Weltmeister von 2018 das Niveau der deutschen Beletage mit der LaLiga.

Hernandez war von Beginn an beeindruckt von München: "Ich dachte mir einfach nur: WOW! Hier ist alles ein bisschen größer als bei Atletico. Der FC Bayern ist ein spezieller Verein, es ist ein großer Verein."

Auf dem Arm habe ich einen Krieger und einen General. Das sind Achilleus und Julius Caesar. Denn ich bin ein Krieger auf dem Platz
Lucas Hernandez über seine Persönlichkeit

MiaSanMia bedeutet füreinander kämpfen

Trotz der für ihn durchwachsenen Premierensaison stellt sich Hernandez mit vollem Optimismus dem harten Konkurrenzkampf beim FC Bayern - aber wo sieht sich der Franzose auf dem Spielfeld am besten aufgehoben? "Mir ist das egal. In der Nationalmannschaft spiele ich auf der linken Seite. Und hier bei Bayern München spiele ich da, wo der Trainer mich aufstellt."

Mehr dazu

Die Siegermentalität des FC Bayern hat Lucas Hernandez nicht an der Isar lernen müssen, die bringt der 24-Jährige bereits mit - zumindest die Kämpfermentalität: "Ich habe einige Tattoos: Auf dem Arm habe ich einen Krieger und einen General. Das sind Achilleus und Julius Caesar. Denn ich bin ein Krieger auf dem Platz. Am Oberarm habe ich einen Schutzengel. Auf der Innenseite stehen die Namen meiner Familie."

Viele Bayern-Fans haben den Vereinsslogan "MiaSanMia" nicht nur im Blut, sondern tragen ihn auch auf der Haut.
"Für mich bedeutet "MiaSanMia", dass wir eine Familie sind und das jeder für den anderen kämpft", sagt Hernandez.

In der nächsten Saison dürfen sich die Anhänger der Roten somit definitiv auf einen neuen Krieger auf dem Rasen freuen.

Mehr zum Autor Peter Bielefeldt

Weiterempfehlen: