Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Defensive weiter anfällig - Sorge um Quartett

Abwehrsorgen & Personalnot bleiben! FCB läuft auf dem Zahnfleisch

Florian Poenitz

29.11.2020 | 23:13 Uhr

0:52
FC Bayern: Thomas Müller und Leon Goretzka nach dem Spiel gegen den VfB Stuttgart. (Videolänge: 52 Sekunden)

Der FC Bayern ist in der Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt und hat durch den gleichzeitigen Ausrutscher des BVB seinen ärgsten Gegner vorerst abgeschüttelt. Doch die defensiven Mängel bleiben beim deutschen Rekordmeister nach wie vor Gesprächsthema Nummer eins. Zudem drohen gleich vier Spieler in den nächsten Wochen auszufallen.

Die Partie gegen den Aufsteiger aus Stuttgart hatte etwas von einem Deja-vu-Erlebnis, nur dieses Mal mit dem besseren Ausgang für den FC Bayern. Die Münchner mussten gegen den VfB - genauso wie in der Vorwoche gegen Bremen (1:1) - einem Rückstand hinterherlaufen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Goretzka & Müller hadern mit Gegentoren

Am Ende setzte sich die Mannschaft von Trainer Hansi Flick dank der individuellen Klasse mit 3:1 durch. Ende gut, alles gut? Nicht wirklich. Denn die Mängel im Abwehrverhalten waren erneut nicht zu übersehen. Besonders in Halbzeit eins ließen die Bayern zu viele Chancen der Gastgeber zu. Nach der Pause stand der FCB zwar deutlich kompakter, doch auch in dieser Phase hatte der Aufsteiger gute Chancen zum Ausgleich.

preview image 0:45
Bayern Trainer hansi Flick mit viel Lob für den Willen und Einsatz seiner mannschaft.

Wie ist diese Anfälligkeit in der Defensive zu erklären? Sky Experte Didi Hamann verweist auf die aktuell hohe Belastung und schickt zugleich eine Warnung hinterher. ''Sie sind körperlich etwas angeschlagen, vielleicht auch mental. Wenn sie weiter den Gegnern diese Chancen erlauben wie in den vergangenen Wochen, dann werden sie Spiele unentschieden spielen oder verlieren'', so Hamann.

Auch Leon Goretzka haderte nach dem Spiel mit der gezeigten Leistung. ''Momentan machen wir zu viele Fehler und laden den Gegner ein, was dazu führt, dass wir zu viele Chancen zulassen'', verdeutlichte der deutsche Nationalspieler am Sky Mikro.

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Mit unserer Sky Sport App kannst Du Dir die Highlight-Videos zur UEFA Champions League schon während der Spiele direkt auf dem Handy ansehen. So geht's!

In dieselbe Kerbe schlug auch Thomas Müller: ''Es ist nicht so toll, aber wir müssen damit leben. [...] Natürlich wurmt es uns, wir würden gerne wieder in die Phase vom Sommer reinkommen, in der wir Spiel um Spiel wenige Gegentore zugelassen haben.''

Flick möchte Ergebnisse sehen

Davon sind die Bayern aktuell weit entfernt. Nach neun Spielen in der Bundesliga stehen bereits 13 Gegentore zu Buche. Das ist alles andere als Bayern-like. Für Flick sind in dieser Phase jedoch die Resultate entscheidend. ''Wir wissen, dass wir aktuell keinen Schönheitspreis bekommen, aber wir liefern die Ergebnisse'', schilderte der Bayern-Coach auf der obligatorischen Pressekonferenz und ergänzte: ''Für uns ist es wichtig, dass wir Punkte holen und keine liegen lassen.''

Mehr dazu

preview image 0:29
Für Bayerns Trainer Hansi Flick sind die vielen Spiele keine Ausrede.

Das hat der amtierende Triple-Sieger geschafft, und durch die überraschende 1:2-Niederlage des BVB gegen Köln, konnte der Vorsprung auf den Erzrivalen sogar noch ausgebaut werden. Eigentlich ein perfekter Abend für den deutschen Rekordmeister.

Doch angesichts des eng gestrickten Terminplans bleibt nicht viel Zeit zur Freude. Bereits am Dienstag steht die Partie in der Champions League bei Atletico Madrid auf dem Programm, ehe am Samstag der neue Tabellenzweite der Bundesliga, RB Leipzig, zum Spitzenspiel nach München reist.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Das straffe Programm macht es für Flick fast schon unmöglich, an den Schwächen in der Defensive zu arbeiten. Dies untermauerte er auf der Pressekonferenz. ''Man hat kaum mehr die Möglichkeit, zu trainieren und etwas einzustudieren'', so Flick. Dies solle aber keine Ausrede sein, ergänzte der 55-Jährige.

Sorge um Quartett

Zu allem Überfluss droht nun auch noch der eine oder andere Spieler im Abwehrverbund auszufallen. Sowohl Jerome Boateng als auch Lucas Hernandez und Corentin Tolisso mussten in der zweiten Halbzeit angeschlagen ausgewechselt werden. Auch Javi Martinez hatte nach Aussagen des Trainers mit muskulären Problemen zu kämpfen.

0:51
FC Bayern: Drei Verletzte nach Sieg gegen VfB Stuttgart. Am Dienstag steht bereits das nächste Spiel an. (Videolänge: 51 Sekunden)

Eine genaue Diagnose steht bei dem Quartett noch aus. ''Die Personaldecke wird bei den Bayern immer dünner'', erläutert Sky Reporter Torben Hoffmann. Weitere Ausfälle kann sich der FCB in dieser Phase jedenfalls nicht leisten. Dass die Münchner auf dem Zahnfleisch laufen, ist offensichtlich.

Die beiden Spiele gegen Bremen und Stuttgart sollten Warnung genug dafür sein, dass die nächsten Wochen alles andere als ein Selbstläufer werden. ''Sie haben ihr Glück schon ein Stück weit strapaziert'', glaubt zudem Hamann.

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Weiterempfehlen: