Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Jamal Musiala übt Druck auf Sane, Gnabry & Co. aus

Musialas Bewerbung an Nagelsmann - ist "Bambi" reif für die Startelf?

Nico Ditter

24.09.2021 | 15:36 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

DFB Pokal, 1. Runde: Der FC Bayern München erfüllt seine Pflicht im Nachholspiel gegen Fünftligist Bremer SV und gewinnt mit 12:0. Vor allem Jamal Musiala und Eric-Maxim Choupo-Moting glänzen (Videolänge: 1:30 Min.).

Im Alter von zarten 18 Jahren verzaubert Jamal Musiala die Fans des FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft. Während das Offensiv-Juwel aktuell zwischen Bank und Startelf pendeln muss, wird er bereits als Superstar der Zukunft gehandelt. Ist er für diesen Schritt schon reif?

In der 49. Minuten fanden die Musiala-Festspiele ihren Höhepunkt, als der 18-jährige Shootingstar vom überragenden Eric Maxim Choupo-Moting in Szene gesetzt wurde, die Verteidiger des Bremer SV aussteigen ließ und den Ball am Ende eiskalt in den Winkel versenkte. Musiala war nicht zu bremsen, spielte seinen Gegnern regelrecht Knoten in die Füße. "Das hat heute Spaß gemacht", gab der Youngster nach der Partie zu.

Daran hatte er einen großen Anteil. Der Dreh- und Angelpunkt markierte bereits in der 16. Minute das 2:0, hatte auch beim dritten Treffer entscheidend seine Finger - oder besser Füße - im Spiel. Sein zweiter Treffer kurz nach Wiederbeginn setzte seiner Leistung die Krone auf. Wenige Minuten später nahm ihn Trainer Julian Nagelsmann unter tosendem Applaus vom Platz, gab seinem Schützling eine verdiente Pause.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

FC Bayern mit seriösem Auftritt - zweite Garde überzeugt

Am Ende kannten die Bayern gegen den Oberligisten keine Gnade und zogen mit einem 12:0-Erfolg souverän in die nächste Runde des DFB-Pokals ein. Ein seriöser Auftritt des Rekordmeisters. "Wir haben es auch in der Halbzeit noch einmal angesprochen, dass wir das Spiel nutzen können, um unser Gegenpressing zu trainieren", ordnete Nagelsmann nach der Partie ein.

Dabei solle sein Team immer den richtigen Impuls drin haben. "Unabhängig davon, ob der Gegner in der Champions League oder in der Oberliga spielt", fügte der Trainer hinzu. Dennoch sei es trotzdem für alle sicher ein schönes Erlebnis gewesen.

Auch für die Ersatzspieler und Wackelkandidaten der Münchener: Profis wie Leroy Sane, Tanguy Nianzou und Bouna Sarr, die zuletzt einen schweren Stand hatten und um ihren Platz kämpfen müssen, wussten gegen die Bremer allesamt zu überzeugen. "Für neuere Spieler war es gut, Minuten zu bekommen, da in der Bundesliga ein höheres Level herrscht", ordnete Musiala am Sky Mikro ein.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jamal Musiala glänzt beim 12:0-Sieg gegen den Bremer SV im DFB-Pokal und analysiert danach das Spiel am Sky Mikro (Videolänge: 3:27 Min.).

Musialas Devise: Tore, Rhythmus, Confidence

Am Ende stach jedoch vor allem das Duo um Choupo-Moting und Musiala heraus. Die sonst meist von der Bank kommenden Edeljoker harmonierten prächtig und legten sich gegenseitig die Bälle auf. Insgesamt waren die beiden Angreifer am Mittwoch an neun Treffern beteiligt. Die Devise sei einfach gewesen, wie Musiala nach dem Spiel beschrieb: "Tore zu schießen, gut in den Rhythmus zu kommen und mit Confidence das Spiel zu gewinnen."

Mehr dazu

Zugegeben: An seinen Post-Match-Interviews merkt man schon, dass er gerade einmal 18 Jahre alt ist. So zum Beispiel beim Blick auf das 3:0, das am Ende als Eigentor gewertet und ihm geklaut wurde. Im O-Ton: "Jaaaa, ääh, egal, ja. Hoffentlich zählt man es als mein Tor", reagierte der Youngster mit einem Schmunzeln.

"Bambi" überragt und fordert Sane und Co. heraus

Auf dem Platz agiert er jedoch schon wie ein Großer. Mit einer unbekümmerten Leichtigkeit und technischer Eleganz umkurvt er seine Gegner, hat enorm viel Zug zum Tor und setzt seine Mitspieler in den perfekten Momenten ein. So auch beim jüngsten 3:2-Erfolg in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln. Musiala ersetzte den blassen Sane zur Halbzeit und brachte direkt Schwung in das Angriffsspiel der Bayern. Der 18-Jährige bereitete nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung die Führung vor, war neben Doppelpacker Serge Gnabry der überragende Mann auf dem Platz.

Läuft er seiner Konkurrenz nun sogar den Rang ab? Zwar kommt Musiala in der noch jungen Saison wettbewerbsübergreifend auf gerade einmal 137 Spielminuten, deutete dabei aber bereits seinen hohen Stellenwert an. Auch als Joker sorgte "Bambi", wie er von seinen Mitspielern genannt wird, in nur wenigen Minuten für Furore. Leistungen, an die Musiala anknüpfen möchte: "Ich möchte einfach weiter 100 Prozent geben und in jedem Spiel performen und versuchen, meine Position zu behalten."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Eric Maxim Choupo-Moting hat den FC Bayern München in die zweite Runde des DFB-Pokals geschossen. (Videolänge: 3:32 Minuten)

Nagelsmann mit Sonderlob

In Zukunft auch als Stammspieler? "Ja, ich versuche mich auf meine Leistung zu konzentrieren und immer alles zu geben. Am Ende wird der Trainer entscheiden", erklärte der 18-Jährige. Mit seinen jüngsten Vorstellungen hat er sich definitiv für einen Startplatz beworben. Auch Nagelsmann hatte für den Shootingstar nach der Pokal-Partie ein besonderes Lob übrig: "Er war sehr engagiert, hat extrem gut verteidigt und war immer gut in Position." Vor allem seine Ballführung bringt ihn ins Schwärmen: "Er hat irgendwie einen Magnet eingebaut, der Ball flimmert immer wieder zu ihm zurück."

Kann Musiala die Form halten, wird er früher oder später als Stammspieler gesetzt sein - daran führt kein Weg vorbei.

ZUM DURCHKLICKEN: Die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars

  1. Sky Sport-Experte Didi Hamann spricht im Interview auch über die Zukunft von Manuel Neuer.
    Image: MANUEL NEUER (Torwart) - Vertrag bis 30.06.2023. © Imago
  2. Sven Ulreich: 9. August 2015 – DFB-Pokal gegen FC Nöttingen (3:1) unter Trainer Pep Guardiola
    Image: SVEN ULREICH (Torwart): Vertrag bis 30.6.2022. © Imago
  3. Torwart Christian Früchtl fällt nach seinem Schlüsselbeinbruch vorerst aus.
    Image: CHRISTIAN FRÜCHTL (Torwart): Vertrag bis 20.6.2023. © DPA pa
  4. Ron-Thorben Hoffmann
    Image: RON-THORBEN HOFFMANN (Torwart) - Vertrag bis 30.06.2023.  © Imago
  5. Lucas Hernandez wird dem FC Bayern mehrere Wochen fehlen.
    Image: LUCAS HERNANDEZ (Innenverteidiger) - Vertrag bis 30.06.2024. © DPA pa
  6. Dayot Upamecano unterschreibt beim FC Bayern einen Vertrag bis Sommer 2026.
    Image: DAYOT UPAMECANO (Innenverteidiger) - Vertrag bis 30.6.2026 © Imago
  7. Platz 5: Tanguy Nianzou (FC Bayern München) - Marktwert: 12,75 Millionen Euro
    Image: TANGUY NIANZOU (Innenverteidiger) - Vertrag bis 30.06.2024. © Imago
  8. Niklas Süle arbeitet fleißig an seinem Comeback.
    Image: NIKLAS SÜLE (Innenverteidiger) - Vertrag bis 30.06.2022. © Getty
  9. Der FC Bayern hat Joshua Zirkzee (l.) und Chris Richards (r.) aus verschiedenen Gründen im Winter verliehen.
    Image: CHRIS RICHARDS (Innenverteidiger, r.) - Vertrag bis 30.06.2025. © Getty
  10. ALPHONSO DAVIES:
    Image: ALPHONSO DAVIES (linker Verteidiger) - Vertrag bis 30.06.2025. © Getty
  11. Der FC Bayern hat sich nach Sky Info mit Omar Richards verstärkt.
    Image: OMAR RICHARDS (linker Verteidiger) - Vertrag bis 30.6.2025. © Imago
  12. -
    Image: BOUNA SARR (rechter Verteidiger) - Vertrag bis 30.06.2024. © Imago
  13. BENJAMIN PAVARD:
    Image: BENJAMIN PAVARD (rechter Verteidiger) - Vertrag bis 30.06.2024. © Imago
  14. Josip Stanisic (Abwehr) Ist ein alter Hase bei den Bayern und seit 2017 Teil der jeweiligen Mannschaft. Der Innenverteidiger gehört neben Vita zu den Stammspielern bei Bayern II und kann gegen Union erstmals Bundesliga-Luft schnuppern.
    Image: JOSIP STANISIC (rechter Verteidiger) - Vertrag bis 30.06.2025. © Imago
  15. KIMMICH:
    Image: JOSHUA KIMMICH (defensives Mittelfeld) - Vertrag 30.06.2025. © DPA pa
  16. -
    Image: LEON GORETZKA (zentrales Mittelfeld) - Vertrag bis 30.06.2026. © Getty
  17. Platz 8: Marc Roca (FC Bayern München) - neuer Marktwert: 17,2 Millionen Euro - Verlust: 5,5 Mio.
    Image: MARC ROCA (zentrales Mittelfeld) - Vertrag bis 30.06.2025. © Imago
  18. Corentin Tolisso findet sich beim FC Bayern in dieser Saison häufig in der Reservisten-Rolle wieder.
    Image: CORENTIN TOLISSO (zentrales Mittelfeld) - Vertrag bis 30.06.2022. © Imago
  19. MARCEL SABITZER (Mittelfeld) - Vertrag bis 30.06.2025.
    Image: MARCEL SABITZER (zentrales Mittelfeld) - Vertrag bis 30.06.2025. © DPA pa
  20. Bayern-Youngster Jamal Musiala feiert sein Rekord-Tor gegen Rom.
    Image: JAMAL MUSIALA (offensiver Mittelfeldspieler) - Vertrag bis 30.06.2026. © Getty
  21. Michael Cuisance hat bei Jorge Sampaoli keinen leichten Stand.
    Image: MICKAEL CUISANCE (defensives Mittelfeld) - Vertrag bis 30.06.2024. © Imago
  22. -
    Image: KINGSLEY COMAN (Linksaußen) - Vertrag bis 30.06.2023. © Getty
  23. Leroy Sane
    Image: LEROY SANE (Rechtsaußen) - Vertrag bis 30.06.2025.  © Imago
  24. Der zuletzt verletzte Serge Gnabry könnte bereits beim Rückrunden-Auftakt gegen Hertha BSC wieder auf dem Platz stehen.
    Image: SERGE GNABRY (Rechtsaußen) - Vertrag bis 30.06.2023. © DPA pa
  25. Thomas Müller verlängerte seinen Vertrag bis 2023.
    Image: THOMAS MÜLLER (hängende Spitze) - Vertrag bis 30.06.2023. © Imago
  26. Eric Maxim Choupo-Moting
    Image: ERIC MAXIM CHUPO-MOTING (Sturm) - Vertrag bis 30.06.2023. © Imago
  27. Robert Lewandowski: Der polnische Superstar des FC Bayern ist der Ausländer mit den meisten Dreierpacks in der Bundesliga (acht), der letzte 2019 beim 3:0-Sieg auf Schalke. Seine Quote ist überragend: 227 Tore in 313 Spielen für Bayern und den BVB.
    Image: ROBERT LEWANDOWSKI (Sturm) - Vertrag bis 30.06.2023. © Imago
  28. Wie geht es weiter mit Joshua Zirkzee?
    Image: JOSHUA ZIRKZEE (Sturm) - Vertrag bis 30.6.2023. © DPA pa
  29. Malik Tillmann wird gegen Fürth nicht im Bayern-Kader stehen,
    Image: MALIK TILLMAN (Sturm) - Vertrag bis 30.6.2024.
  30. Auch internationale Medien berichten über den Nagelsmann-Wechsel zu den Bayern.
    Image: JULIAN NAGELSMANN (Trainer) - Vertrag bis 30.06.2026. © Imago

Ein goldener Stern für die Zukunft

Dasselbe gilt auch für Hansi Flick. Der Bundestrainer gibt seinen ersten Kader am Freitag, einen Tag später als ursprünglich geplant, bekannt. Auch Musiala darf sich berechtigte Hoffnungen auf eine erneute Nominierung machen. Der fünfmalige Nationalspieler war bereits bei der EURO dabei, spielte sich dort mit seinem Kurzeinsatz beim 2:2 gegen Ungarn in die Herzen der Fans.

Musiala möchte nun permanent im Kreis der Nationalmannschaft dabei sein: "Es wäre schon ein Traum für mich, da wieder dabei zu sein", sagte Musiala am Sky Mikro und weiter: "Ich muss aber hier (beim FC Bayern, Anm. d. Red.) Leistung zeigen, um dann hoffentlich wieder im Kader stehen zu können."

Eine weitere Nominierung wäre aber sicherlich keine Überraschung, im Gegenteil. In dieser Form gibt es für Flick eigentlich keinen Grund, auf den Shootingstar verzichten. Unabhängig davon, ob er als Joker oder von Beginn an spielt. Musiala gibt immer alles und kann in nur wenigen Minuten den Unterschied machen. Das hat er in jüngster Vergangenheit in beeindruckender Manier gezeigt.

Und ohnehin ist klar: Musialas Entwicklungsprozess ist noch lange nicht beendet. "Da steckt noch viel drin", sagte Nagelsmann über seinen Schützling und ergänzte: "Da haben wir noch eine Menge Potenzial, das es herauszuholen gilt." Dennoch ist Musiala schon in jungen Jahren auf dem besten Weg, das Aushängeschild der Zukunft zu werden. Sowohl beim FC Bayern als auch in der Nationalmannschaft.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten