Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Musiala könnte Kimmich gegen BVB ersetzen

Kuriose Parallelen: Wird Musiala Nagelsmanns Trumpf in der Tasche?

27.11.2021 | 14:04 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann über Alternativen für Joshua Kimmich auf der Sechserposition. (Videolänge: 2:13 Minuten)

Der FC Bayern ist am Samstagabend im tipico Topspiel gegen Arminia Bielefeld (ab 17:30 Uhr LIVE auf Sky Bundesliga 1) gefordert. Doch schon jetzt richten sich alle Augen auf den 4. Dezember, wenn die Bayern zum Klassiker nach Dortmund reisen. Möglicherweise wird dann auf Youngster Jamal Musiala eine ganz besondere Rolle zukommen.

Es wird für den FC Bayern wieder Ernst in der Bundesliga. Der deutsche Rekordmeister ist am Samstag gegen den Underdog aus Bielefeld auf Wiedergutmachung aus, nachdem die Münchner am vergangenen Spieltag völlig überraschend in Augsburg (1:2) verloren haben.

Trio kehrt aus Quarantäne zurück

Immerhin: Gegen die Arminia kann der FCB wieder auf Serge Gnabry, Jamal Musiala und Michael Cuisance bauen. Das hat Julian Nagelsmann auf der obligatorischen Pressekonferenz bekannt gegeben. Das Trio werde nach einem negativen Corona-Test die Quarantäne "am Freitagnacht fluchtartig verlassen und am Samstag zur Verfügung stehen", betonte der Bayern-Coach. Allerdings seien die drei Profis "noch keine Option für die Startelf".

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann über Niklas Süle vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld. (Videolänge: 45 Sekunden)

Auch Niklas Süle und Josip Stanisic, die wegen eines positiven Corona-Tests gefehlt hatten, sowie der nach dem CL-Spiel in Kiew angeschlagene Lucas Hernandez kehren in den Kader zurück. Verzichten muss Nagelsmann dagegen auf die zuletzt positiv auf Corona getesteten Joshua Kimmich und Eric Maxim Choupo-Moting.

Zudem fallen Marcel Sabitzer (Wade), Tanguy Nianzou (Schulter) und Bouna Sarr (Adduktoren) aus. Kimmich und Sabitzer werden auch eine Woche später im Giganten-Duell mit Borussia Dortmund (Samstag, der 4. Dezember ab 17:30 Uhr LIVE auf Sky Bundesliga 1) nicht zur Verfügung stehen. Damit stellt sich die Doppel-Sechs in den kommenden Spielen fast schon von alleine auf.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trainer Julian Nagelsmann über die Personalsituation beim FC Bayern München vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld. (Videolänge: 1:31 Minuten)

Denn neben Leon Goretzka dürfte Corentin Tolisso im Grunde gesetzt sein. Marc Roca und der eben genannte Cuisance wären zwar ebenfalls zwei Optionen, allerdings haben die beiden im bisherigen Saisonverlauf überhaupt keine Rolle gespielt. Ein Einsatz in einem solch wichtigen Spiel gegen den BVB ist daher fast schon auszuschließen.

Musiala stellt Qualitäten im defensiven Mittelfeld unter Beweis

Doch möglicherweise hat Nagelsmann noch einen Trumpf in der Tasche, und dieser lautet Jamal Musiala. Der 18 Jahre alte Youngster hat bereits in der vergangenen Saison unter Ex-Trainer Hansi Flick das eine oder andere Mal auf der Doppel-Sechs gespielt. ''Ich habe das Spiel auch gesehen, wo er es bei Hansi gemacht hat, aber da waren andere Spieler hinter und neben ihm. Das ist einfach eine andere Struktur, wie es bei Hansi war'', verdeutliche Nagelsmann.

Mehr dazu

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Dennoch ärgert es den Bayern-Trainer im Nachhinein, dass er Musiala in den vergangenen Partien nicht einmal im zentralen Mittelfeld eingesetzt hat. ''Aber das ist jetzt nicht mehr zu ändern'', entgegnete der 34-Jährige und ergänzte: ''Ich habe in den letzten drei Spielen immer mal wieder versucht und überlegt, ihn auf der Sechs reinzubringen. Aber so klar war das Ergebnis nicht, da wollte ich nicht experimentieren. Unter Umständen ergibt sich morgen die Option, mir das anzuschauen.''

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Es ist also davon auszugehen, dass Musiala in der Partie gegen Bielefeld ein paar Minuten Einsatzzeit im zentralen Mittelfeld erhalten wird. Sollte Nagelsmann dieser Variante Gefallen abgewinnen, wäre auch ein Startelfeinsatz des Bayern-Juwels im Spitzenspiel gegen Dortmund auf der Doppel-Sechs denkbar.

Parallelen zum Spitzenspiel gegen Leipzig vor fast genau einem Jahr

''Ich traue ihm das auf jeden Fall zu'', schilderte der gebürtige Landsberger und hob zudem hervor, dass sein Schützling im Defensivverhalten Fortschritte gemacht habe. ''Es ist natürlich eine Position, wo er ein bisschen mehr Körperlichkeit hat. Aber wenn ich sehe, wie er gegen Augsburg rein, da hatte er zwei herausragende Defensiv-Aktionen. Das habe ich mit ihm zwei Tage vorher auch besprochen, dass das ein Baustein ist, wo ich möchte, dass er dazulernt'', so Nagelsmann.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Möglicherweise könnte Musiala erneut zum Gamechanger werden, ähnlich wie vor fast genau einem Jahr, als sich der deutsche Nationalspieler in einer vergleichbaren Situation befand und diese für sich nutzte. Die Rede ist vom 5. Dezember 2020, als die Bayern in der heimischen Allianz Arena auf RB Leipzig (3:3) trafen.

Musiala trifft nach Einwechslung

Der Youngster saß im Spitzenspiel zunächst auf der Bank. Goretzka und Javi Martinez bildeten die Doppelsechs, da Kimmich auch in diesem Spiel, wenn auch verletzungsbedingt, gefehlt hatte. Nach 25 Minuten ging es dann auch bei Martinez nicht mehr weiter.

Flick brachte daraufhin Musiala in die Partie und ließ ihn an der Seite von Goretzka auflaufen. Dort wusste das Top-Talent direkt zu überzeugen. Fünf Minuten nach seiner Einwechslung erzielte der Dribbelkünstler das so wichtige Tor zum 1:1-Ausgleich.

Diese Situation könnte sich nun wiederholen. Schlüpft Musiala also womöglich in einem so wichtigen Spiel, wie es gegen den BVB der Fall ist, erneut in die Rolle des Kimmich-Ersatzes? Diese Frage kann nur Nagelsmann beantworten. Parallelen zur vergangenen Saison gibt es jedenfalls zu Genüge.

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: