Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Nagelsmann mit taktischen Finessen & Kaderplanung zu den Bayern

Kaderplanung, taktische Finessen & Druck: Das erwartet Nagelsmann

Elisabeth Lastovka

30.04.2021 | 15:38 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Blogger Justin Kraft spricht im Skype-Interview über den Trainer-Wechsel beim FC Bayern und die Anforderungen an den neuen Trainer (Videolänge: 0:56 Minuten).

Ab Sommer ist Julian Nagelsmann neuer Trainer beim FC Bayern München. Eine der ersten Aufgaben nach Amtsübernahme wird die Kaderplanung und auch die taktische Ausrichtung sein.

Für Julian Nagelsmann liegt derzeit noch die volle Konzentration auf RB Leipzig und das anstehende Pokalhalbfinale gegen Werder Bremen (Freitag, ab 20 Uhr live auf Sky Sport). Denn der Noch-RB Trainer soll den Verein bestenfalls mit einer Rekordsaison und einem Titel verlassen. Das hatte Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff auf der Abgangs-Pressekonferenz gefordert.

Aber was erwartet Nagelsmann bei seiner Amtsübernahme in München?

Zeitnahe Kaderplanung & Einschätzung der Spieler

In wenigen Wochen wird sich auch der zukünftige Bayern-Trainer voll in die Kaderplanung stürzen. Einige Positionen müssen neu besetzt werden, einige Vertragsverlängerungen stehen an. "Ein neuer Trainer bedeutet auch immer eine neue Einschätzung der Spieler", erläutert Sky Reporter Marc Behrenbeck.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Reporter Marc Behrenbeck spricht über die zeitnahe Kaderplanung bei den Bayern mit Neu-Trainer Julian Nagelsmann (Videolänge: 2:12 Min.).

"Der FC Bayern braucht noch Neuzugänge, da einige Spieler den Verein verlassen. Es stehen Vertragsverlängerungen an (Choupo-Moting) und auch die Außenverteidiger-Position muss beleuchtet werden. Buona Sarr war ja in dieser Saison ein Ausfall, da ist die Frage, ob man ihn abgibt. Es gibt viele offene Fragen in der Kaderplanung", analysierte der Bayern-Experte weiter.

Du willst kein Detail verpassen?

Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

Die Abgänge von Stammspielern wie David Alaba oder Jerome Boateng können aber auch ein Vorteil für den jungen Neu-Coach sein. "Der neue Trainer kann die Mannschaft ein Stück weit neu aufbauen", meint der Blogger Justin Kraft (miasanrot.de) gegenüber Sky. Durch die Abgänge hätte er "mehr Freiheit und nicht so viele Spieler, die schon fest auf ihren Positionen verankert sind, sondern kann ein bisschen mehr rotieren und ausprobieren."

Hierarchie festlegen & Taktiktafel auspacken

Dennoch erwartet Nagelsmann kein riesiger Umbruch, denn "das Gerüst der Mannschaft ist schon da", erklärt Behrenbeck. Allerdings wird die Hierarchie für Nagelsmann ein wichtiges Thema sein. "Wen macht er stark? Neuer, Müller oder Lewandowski sollte er schon auf seiner Seite haben. Das wird auf jeden Fall eine Herausforderung."

Mehr dazu

Doch auch in der Defensive kommt auf den neuen Coach Arbeit zu. Denn trotz des Gewinns des Sextuples hat der scheidende Trainer Hansi Flick die Probleme in der Defensive über die Saison nicht abstellen können. Laut Kraft hat Flick in der Abwehr "die Anpassung nicht gefunden. Zwar hatte er immer einen guten ersten Plan, aber dahinter wurde es oft schwieriger für die Bayern. Hier kann Nagelsmann ansetzen."

Nagelsmann kann zweite Reihe verbessern

Und hier wird der Flick-Nachfolger auch nachbessern. Nagelsmann ist für seine taktische Finesse und zahlreiche Rotationen bekannt. Daher ist RB-Stürmer Yussuf Poulsen auch überzeugt, dass Nagelsmann "bei Bayern jeden einzelnen Spieler weiterentwickeln kann."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

RB Leipzigs Yussuf Poulsen über Jesse Marsch. (Videolänge: 44 Sekunden)

Während Flick bei den Bayern aus den ersten zwölf bis dreizehn Spielern das Maximum rausgeholt und diese zu Europas bester Mannschaft geformt hat, erhofft man sich von Nagelsmann noch mehr Verbesserung in der Breite.

Bereits in Hoffenheim und nun auch in Leipzig hat Nagelsmann bewiesen, "dass Teams, die von der individuellen Qualität unter den Bayern angesiedelt sind, verbessern und über die eigene Leistungsgrenze hinaus entwickeln kann," analysierte Kraft und ergänzt: "Vor allem die Kaderpositionen 14 bis 18 kann er verbessern und ausgeglichener aufstellen."

Nagelsmann der 'bessere Verbesserer'?

Man könnte Nagelsmann also als den 'besseren Verbesserer' einstufen, allerdings darf nicht der Fehler gemacht werden, zu hohe Erwartungen an den 33-Jährigen zu stellen. "Bereits 2013 hatte man an den Welttrainer Pep Guardiola die Erwartung, dreimal das Triple zu holen," dämpft Kraft die "riesige Erwartungshaltung" ein. "Den Fehler darf man mit Nagelsmann nicht machen."

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Endspurt in der Bundesliga! Wie sieht das Restprogramm aus? Klick Dich durch den Spielplan!

Dennoch wird Nagelsmann mit weit mehr Druck umgehen müssen als aktuell in Leipzig. "Denn das Double ist Pflicht, das Triple das Ziel. Diesen Anspruch haben die Bayern jedes Jahr. Das Sextuple hat die Messlatte extrem hochgesetzt", macht Behrenbeck klar.

Daher wird es Nagelsmann gar nicht so ungelegen kommen, dass die Bayern diese Saison nur einen Titel holen werden.

Mehr zur Autorin Elisabeth Lastovka

Weiterempfehlen: