Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Update zu Musiala, Coman, Neuer und Goretzka

Verletzten-Update: Der Stand bei Musiala, Coman, Neuer & Goretzka

Beim FC Bayern lösen positive Nachrichten um die Mannschaft die jüngsten Verletzten-Meldungen ab. Jamal Musiala könnte in Frankfurt Thomas Müller ersetzen, Kingsley Coman arbeitet an seiner Rückkehr, und neben Manuel Neuer trainiert auch Leon Goretzka wieder auf dem Platz.

Am Dienstag hatte die Mannschaft des FC Bayern München trainingsfrei. Auf dem Gelände an der Säbener Straße war dennoch viel los - und es tat sich Interessantes.

Jamal Musiala, Kingsley Coman, Manuel Neuer und Leon Goretzka und absolvierten Einheiten und lassen Trainer Julian Nagelsmann und auch die Fans des deutschen Rekordmeisters nach den jüngsten Hiobsbotschaften um Corentin Tolisso und den erneut mit dem Coronavirus infizierten Thomas Müller wieder etwas aufatmen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Thomas Müller hat sich erneut mit dem Coronavirus infiziert und muss die nächsten Tage in häuslicher Isolation verbringen. Nun hat sich der Bayern-Spieler zu Wort gemeldet (Quelle: Instagram @esmuellert).

Musiala: ernsthafte Option für die Startelf

Musiala, der zuletzt wegen einer Corona-Infektion ausgefallen war, trainierte am Dienstag etwa 45 Minuten lang zusammen mit Prof. Dr. Holger Broich, dem Leiter der Fitnessabteilung der Münchner.

Der 18-Jährige könnte am Samstag in Frankfurt den erneut mit dem Coronavirus infizierten Müller ersetzen. "Musiala wird ernsthafte Option für Startelf sein", meint Sky Reporter Torben Hoffmann.

+++ Frankfurt vs. Bayern! Alle Infos zur Live-Übertragung auf Sky +++

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Coman: Einsatz in Frankfurt deutet sich an

Coman könnte ebenfalls in Frankfurt zurückkehren. Der Franzose, der zuletzt wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte, arbeitete mit dem Ball.

Mehr dazu

Der nächste Schritt wird die Rückkehr ins Mannschaftstraining sein.

Neuer: Rückkehr schon gegen Leverkusen?

Neuer absolvierte einen Tag nach seiner Rückkehr auf den Platz am Montag erneut eine Laufeinheit.

Innerhalb der nächsten zehn Tage soll er mit dem spezifischen Torwarttraining beginnen. Ein Einsatz gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (LIVE und EXKLUSIV auf Sky Sport Bundesliga 1) kommt aber auf jeden Fall noch zu früh.

Dennoch: "Neuer macht erstaunlich schnell Fortschritte", sagt Hoffmann. Der Weltmeister von 2014 könne eventuell in zwei Wochen gegen Leverkusen (5. März) wieder spielen, was dann auch das Comeback des Kapitäns im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Salzburg bedeuten würde.

Goretzka: Steigerungsläufe machen Hoffnung

Etwas länger wird es bei Goretzka dauern. Der Mittelfeldspieler absolvierte am Dienstag auf einem Nebenplatz Steigerungsläufe.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayerns Leon Goretzka ist seit wenige Tagen wieder im Lauftraining. Der Mittelfeldspieler macht Fortschritte.

"Bei Goretzka ist eine Prognose schwierig", erklärt Hoffmann. Dass er Tempowechsel machen kann, sei gut, "aber bei fußballspezifischen Bewegungen muss man genau hinschauen. Ich würde von Wochen reden, bis er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann", schätzt Hoffmann die Situation beim 27-Jährigen ein.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zum FC Bayern München auf skysport.de:

Alle News zum FC Bayern München
Videos zum FC Bayern München
Spielplan des FC Bayern München
Ergebnisse des FC Bayern München
Zur Bundesliga-Tabelle

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: