Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Von Transfer-Coup zum Transfer-Flop! Costas stiller Abgang

Von Transfer-Coup zum Transfer-Flop! Costas stiller Bayern-Abgang

Sky Sport

30.04.2021 | 17:39 Uhr

Douglas Costa kam als Leihe von Juventus Turin zum FC Bayern.
Image: Douglas Costa kam als Leihe von Juventus Turin zum FC Bayern. © DPA pa

Es scheint ein stiller Abschied zu werden. Douglas Costa wird wohl für den FC Bayern nicht mehr auflaufen. Von den einstigen fulminanten Auftritten, war in dieser Saison beim Brasilianer nicht viel zu sehen.

Douglas Costa laboriert seit Mitte Februar an einem Haarriss im Fuß. Der Brasilianer kam in der Saison wettbewerbsübergreifend nur 20 Mal zum Einsatz (ein Tore, zwei Vorlagen). Ein weiteres Spiel scheint es für die Leihgabe von Juventus Turin nicht zu geben.

So hat sich der 30-Jährige sein zweites Engagement beim FC Bayern nicht vorgestellt. Dabei kam der Flügelflitzer mit hohen Erwartungen zurück an die Säbener Straße. Kurz vor Transferschluss im Oktober 2020 sorgten die Münchner mit der Rückkehr von Douglas Costa nach drei Jahren für Aufsehen. Nicht nur Sportvorstand Hasan Salihamaidzic erinnerte sich an die furiosen Auftritte des Brasilianers.

(Zur Bundesliga-Tabelle)

Douglas Costa Saison 2020/21

Pflichtspiele 20
Startelf 6
Minuten 667
Tore 1
Assists 2
Zweikampfquote 45%
Passquote 82%
Erfolgsquote Dribblings 62%
Schüsse/90 Minuten 1,5
Torschussvorlagen/90 Minuten 2,6

Costa als Backup für Gnabry & Coman

Sky Experte Lothar Matthäus wertete die Costa-Leihe als gelungene Verstärkung: "Wenn Costa wie in seinem ersten Halbjahr spielt, kann er sehr wertvoll und mehr als ein Backup sein."

Dazu kam es nicht. Costa hatte für den Rekordmeister auf dem Platz keinen Mehrwert. Eigentlich sollte der Linksfuß für Entlastung auf den Flügeln sorgen, vor allem für Serge Gnabry und Kingsley Coman. In den wenigen Spielen, in denen er sich beweisen durfte, machte er meist keine gute Figur.

In der Saison 2019/20, in der erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte des FC Bayern, füllte Ivan Perisic die Position des Linksaußen mit viel Leben, Ehrgeiz und Einsatzbereitschaft. Auch Matthäus hoffte auf einen ähnlichen Impuls bei Costa: "Ich traue ihm zu, wie in dieser Saison Perisic wichtige Tore und Assists beizutragen."

Mehr Fußball

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Bayern müssen aufgrund der vorzeitig verpassten Meisterschaft noch einige Trainingseinheiten dranhängen. Sky Reporter Marc Behrenbeck mit aktuellen Eindrücken (Videolänge: 0:41 Minuten).

Douglas Costa mit Raketenstart 2015

Auch dazu kam es nicht. Die Fans hatten einen ganz anderen Spieler in Erinnerung: 2015 legte Costa bei seinem ersten Engagement an der Isar einen Raketenstart hin. In seinen ersten sieben Bundesligaspielen war Costa in jedem Spiel mindestens an einem Treffer beteiligt. Den gleichen Douglas Costa hatte sich auch Trainer Hansi Flick gewünscht - aber der einstige Transfer-Coup entpuppte sich als Transfer-Flop.

Eine Weiterverpflichtung wird es nicht geben. Vielleicht ist Douglas Costa der stille Abschied auch lieber als der glanzlose Abgang nach dem Streit um die langwierigen Vertragsverhandlungen 2017...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: