Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Post-Lewy-Haaland-Ära: M&M sind die neue Attraktion der Liga

Dank M&M: Die Bundesliga kann aufatmen

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

FC Bayern zerlegt Eintracht Frankfurt zum Auftakt der Bundesliga.

Eine Bundesliga ohne Robert Lewandowski und Erling Haaland? Das deutsche Oberhaus hat zwei Attraktionen verloren. Doch schon früh deutet sich an: Über die beiden Stürmer-Stars könnte schon bald kaum noch jemand reden.

Die Bundesliga war in den vergangenen Jahren Heimat von zwei der wohl besten Mittelstürmern der Welt. Dass die Bundesliga mit Robert Lewandowski und Erling Haaland nun im Sommer zwei Spieler verlor, dürfte so manchem im Hinblick auf die internationale Aufmerksamkeit Sorgenfalten auf die Stirn getrieben haben.

Bundesliga-Saison 2022/23

  • Start: 5. - 7. August 2022
  • Eröffnungsspiel: Eintracht Frankfurt - FC Bayern München
  • letzter Spieltag 2022: 11. - 13. November
  • FIFA Fußball-WM: 21. November - 18. Dezember 2022
  • erster Spieltag 2023: 20. - 22. Januar
  • 34. Spieltag: 27. Mai 2023
  • Titelverteidiger: FC Bayern München
  • Aufsteiger: FC Schalke 04, SV Werder Bremen

Die Bundesliga ohne ihre zwei absoluten Top-Stars? Im Vergleich mit England und Spanien würde man noch mehr an Strahlkraft einbüßen. So die Erwartung. Doch schon die ersten zwei Spiele des FC Bayern München zeigen: Die Liga hat nun andere Blockbuster zu bieten.

Unberechenbarer "Bambi is on fire"

"Bambi is on fire", schrieb Thomas Müller nach dem 6:1-Sieg im Eröffnungsspiel gegen Frankfurt unter einen Tweet von Jamal Musiala und würdigte damit wohl das größte Bayern-Highlight der ersten beiden Bayern-Pflichtspiele. Technik, unberechenbares Spiel, jugendliche Leichtigkeit und dazu auch noch Torgefahr - Musiala dürfte aktuell nicht nur die Bayern-Fans verzücken.

Alles zum FC Bayern München auf skysport.de:

Alle News zum FC Bayern München
Videos zum FC Bayern München
Spielplan des FC Bayern München
Ergebnisse des FC Bayern München
Zur Bundesliga-Tabelle

"Was macht er denn jetzt wieder?", fragte sich Sky Experte Lothar Matthäus schon während des 5:3-Sieges im Supercup gegen RB Leipzig, wie er im Nachgang verriet. Schon früh in der Saison zeichnet sich ab, dass der deutsche Nationalspieler das Potenzial hat, eines der neuen Gesichter der Liga zu werden. Als Sinnbild dafür, wie unberechenbar das Bayern-Spiel ohne Lewandowski werden soll, könnte Bayerns jüngster Bundesliga- und Champions-League-Torschütze der neue Fixpunkt bei den Bayern und damit auch unverzichtbar für die Nationalmannschaft werden.

Musiala spielt immer?

"Jamal ist sehr gut drauf, macht Tore, ist wichtig für unser Spiel. Warum sollte man ihn draußen lassen?", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic nach der Partie mit breitem Grinsen. Ein "Musiala spielt immer", wie es Louis van Gaal einst für Müller etablierte, wird Trainer Julian Nagelsmann wahrscheinlich nicht so offensiv formulieren, verständlich wäre es bei den aktuellen Leistungen und dessen Spielweise jedoch allemal.

Mehr Fußball

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

Bei fünf der bisher elf erzielten Pflichtspieltore hatte der Mittelfeldakteur seine Füße im Spiel und lässt damit bisher seine prominenten Münchner Kollegen hinter sich. Alles deutet darauf hin, dass Musiala den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gemacht hat und für Nagelsmann einer der wichtigeren Bausteine für die Zukunft sein wird. "Wenn er so weiterspielt, ist er aus der Mannschaft nicht wegzudenken", hob Nagelsmann Musiala nach dem Supercup hervor. Kann er diese Frühform auch im weiteren Verlauf bestätigen, dann sind Top-Leistungen und die volle Aufmerksamkeit auf internationaler Bühne nur eine Frage der Zeit.

Mane gibt den Bayern Freiheiten

Auf dieser ist Sadio Mane schon lange zu Hause. Der Senegalese, gefeiert als der Transfercoup schlechthin von Salihamidzic, scheint keine Anlaufzeit in Deutschland und beim FC Bayern zu benötigen. Sowohl im Supercup als auch beim Eröffnungsspiel traf der neue Angreifer und strahlte darüber hinaus auch immer wieder Gefahr aus (Mane jetzt schon besser als Lewandowski). Der Ex-Liverpooler sollte den Verlust von Lewandowski auf seine eigene Art und Weise kompensieren. Das gelingt ihm derzeit schon nach wenigen Wochen.

So tippt Sky Experte Hamann die Bundesliga-Tabelle 2022/23

  1. Platz 18: FC AUGSBURG
Die Hoffnungen ruhen auf Rekordtransfer Pepi, der bis jetzt enttäuscht hat. Ansonsten droht dem FCA der Abstieg.
    Image: Platz 18: FC AUGSBURG - Die Hoffnungen ruhen auf Rekordtransfer Pepi, der bis jetzt enttäuscht hat. Ansonsten droht dem FCA der Abstieg. © Imago
  2. Die Verbindung von Thomas Reis und dem VfL Bochum passt einfach.
    Image: Platz 17: VFL BOCHUM - Der VfL hat eine herausragende Saison gespielt, aber im zweiten Jahr wird es traditionell schwer. © Imago
  3. Steffen Baumgart verlängert seinen Vertrag beim 1. FC Köln.
    Image: Platz 16: 1. FC KÖLN - Die Doppelbelastung mit der Conference League wird den FC Punkte kosten. © Imago
  4. Ist der FC Schalke bereit für die Bundesliga? Der Kader benötigt wohl noch Verstärkungen.
    Image: Platz 15: FC SCHALKE 04 - Die Euphorie wird Schalke zum Klassenerhalt tragen. © Imago
  5. Werder Bremen wird nicht gegen Twente Enschede antreten.
    Image: Platz 14: WERDER BREMEN - Werder hat einige interessante Neuzugänge verpflichtet, deshalb wird es zum Klassenerhalt reichen. © Imago
  6. So sieht das neue Heimtrikot von Union Berlin aus.
    Image: Platz 13: UNION BERLIN - Die Berliner werden die überragende letzte Saison nicht wiederholen können. Grischa Prömel ist ein großer Verlust. © Imago
  7. Pellegrino Matarazzo steckt mit dem VfB Stuttgart voll im Abstiegskampf.
    Image: Platz 12: VFB STUTTGART - Silas und Kalajdzic sind anders als in der vergangenen Saison fit, mit dem Abstieg haben die Stuttgarter diese Saison nichts zu tun.  © Imago
  8. Der 1. FC Kaiserslautern schaltet den SC Freiburg aus.
    Image: Platz 11: SC FREIBURG - Mit Nico Schlotterbeck hat der SC einen absoluten Leistungsträger verloren, dazu wird der internationale Wettbewerb Substanz kosten. © Imago
  9. PLATZ 10: TSG HOFFENHEIM
Hoffenheim hat einige Leistungsträger verloren, unter anderem David Raum. Mehr als das gesicherte Mittelfeld ist nicht drin.
    Image: Platz 10: TSG HOFFENHEIM - Hoffenheim hat einige Leistungsträger verloren, unter anderem David Raum. Mehr als das gesicherte Mittelfeld ist nicht drin. © Imago
  10. Sandro Schwarz wird neuer Trainer von Hertha BSC.
    Image: Platz 9: HERTHA BSC - Sandro Schwarz hat seine Qualität als Trainer schon bewiesen und die Mannschaft hat Potential, auch wenn es zuletzt nicht erkennbar war. © Imago
  11. Der FSV Mainz 05 zieht durch einen Sieg bei Erzgebirge Aue souverän in die zweite Pokalrunde ein.
    Image: Platz 8: FSV MAINZ 05 - Die Mainzer sind eine gefestigte Mannschaft und können den Abgang ihrer Innenverteidigung verkraften. © Imago
  12. Eintracht Frankfurt jubelt über den Sieg in der 1. Runde des DFB-Pokals beim 1. FC Magdeburg.
    Image: Platz 7: EINTRACHT FRANKFURT - Wenn Filip Kostic der Eintracht erhalten bleibt, ist sogar noch mehr drin als Platz 7. © Imago
  13. .
    Image: Platz 6: BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Unter Neu-Trainer Daniel Farke wird wieder Ruhe einkehren. © Imago
  14. Seit dieser Saison erhält Max Kruse (r.) in Wolfsburg die Anweisungen von Neu-Coach Niko Kovac (l.).
    Image: Platz 5: VFL WOLSFBURG - Die Wölfe haben sich letztes Jahr unter Wert verkauft, der neue Trainer Niko Kovac wird das richten. © Imago
  15. Trainer Domenico Tedesco und Stürmerstar Christopher Nkunku wollen dem DFB-Pokalsieg mit RB Leipzig weitere Titel folgen lassen.
    Image: Platz 4: RB LEIPZIG - Trainer Domenico Tedesco muss das gute erste Halbjahr bestätigen.  © Imago
  16. Das neue Heimtrikot von Bayer Leverkusen kostet 85 Euro, mit Flock und Bundesliga-Logo 15 Euro extra.
    Image: Platz 3: BAYER LEVERKUSEN - Bayer verfügt über einen tollen Kader, der hoffentlich bald auch noch mit Florian Wirtz verstärkt wird. © Imago
  17. 
2. FC BAYERN
Es gibt kaum Schwachstellen im Kader, nur Leon Goretzkas frühe Verletzung bereitet Sorge.
    Image: Platz 2: FC BAYERN - Es gibt kaum Schwachstellen im Kader, nur Leon Goretzkas frühe Verletzung bereitet Sorge. © Imago
  18. Platz 1.:BVB 
Dortmund hat sich gut verstärkt und stellt das erste Mal seit Jahren eine sattelfeste Abwehr.
    Image: Platz 1: BVB - Dortmund hat sich gut verstärkt und stellt das erste Mal seit Jahren eine sattelfeste Abwehr. © Imago

Er harmoniert mit den vielen verschiedenen Offensivstars, die sich hinter oder neben ihm tummeln und scheint seine Mitspieler nochmal auf ein anderes Level heben zu können. Wohl auch, weil sie durch ihre veränderte Spielweise und ohne den Zielspieler Lewandowski mehr Freiheiten genießen dürfen. "Wir sind sehr variabel in der Spitze. Mane gibt uns mehr Flexibilität. Das ist teilweise schon eklig zu verteidigen. Es ist eine sehr gute Energie spürbar", freut sich Nagelsmann über die bisherigen Auftritte seiner Mannschaft.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Dass Afrikas Fußballer des Jahres nach dem 6:1-Sieg auch direkt zu den Fans auf den Zaun stieg und mit ihnen den erfolgreichen Auftakt feierte, bestätigt nicht nur die vielen Vorschusslorbeeren, mit denen der 30-Jährige auch auf zwischenmenschlicher Ebene in München startete, es steht auch sinnbildlich dafür, wie grundlegend sich Mane und Lewandowski zu unterscheiden scheinen.

Müller: Es kommen Spiele, in denen uns ein Mittelstürmer fehlt

Ob der Neuzugang den polnischen Mittelstürmer ganz vergessen machen kann, wird sich im Laufe der Saison noch zeigen müssen. Der Anfang ist gemacht, doch die Bundesliga-Konkurrenz darf hoffen, dass es auch Partien gibt, in denen bei den Münchnern nicht alles so flüssig läuft wie es momentan der Fall ist.

Müller warnte dementsprechend vor zu früher Euphorie bezüglich der neu formierten Offensive. "Es werden auch noch andere Spiele kommen, wo wir sagen, heute hat der Mittelstürmer gefehlt", sagte der Nationalspieler.

Das dürfte die Konkurrenz freuen. Ein Alleingang der Bayern Richtung Meisterschaft ist trotz der Dominanz der ersten Wochen noch nicht ausgemacht.

Aber eines steht jetzt schon fest: An Attraktionen mangelt es der Bundesliga nicht. Bayerns M&M machen es vor.

Mehr zum Autor Max Georg Brand

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten