Zum Inhalte wechseln

FC Bayern Transfer News: Abwehr wird zur Baustelle - wer kommt, wer geht?

Upamecano, Alaba, Netz & viele mehr: Bayerns Abwehr-Roulette kommt in Fahrt

Sky Sport

27.01.2021 | 12:16 Uhr

Ab Sommer möglicherweise Teamkollegen beim FC Bayern München: Dayot Upamecano (l.) und Alphonso Davies.
Image: Ab Sommer möglicherweise Teamkollegen beim FC Bayern München: Dayot Upamecano (l.) und Alphonso Davies. © Imago

Nicht nur sportlich kommt der FC Bayern nach zuletzt zwei Zu-Null-Siegen wieder ins Rollen. Auch bei den Personalplanungen nimmt der Rekordmeister langsam Fahrt auf. Besonders in der Defensive scheint sich einiges zu tun. Sky Sport bringt Ordnung ins Abwehr-Puzzle.

Fast täglich kursieren beim FC Bayern München rund um die Säbener Straße Gerüchte um mögliche Zu- und Abgänge. In dem aktuell geöffneten Winter-Transferfenster wird der deutsche Rekordmeister jedoch nicht mehr tätig werden. Das bestätigten die Bayern-Verantwortlichen in den vergangenen Tagen.

Doch im Hinblick auf den Sommer und die kommende Saison könnte es beim FC Bayern besonders in der Abwehr zu einigen Veränderungen kommen. Anstoß dieses Personal-Puzzles im hinteren Mannschaftsteil ist sicherlich der Abgang von Abwehrchef David Alaba, der München nach über zehn Jahren verlässt. Doch wer sind die möglichen Nachfolger und wie sortiert sich die Defensive? Sky Sport bringt Ordnung ins Abwehr-Puzzle.

Abwehr-Gerüchte beim FC Bayern: Wer kommt, wer geht?

  1. Hansi Flick spricht über die Zukunft von David Alaba.
    Image: David Alaba (l.) ist der Stein des Anstoßes, der viele Lücken in das Abwehr-Puzzle beim FC Bayern reißt. Der Abwehrchef verabschiedet sich nach über zehn Jahren aus München. Als Favoriten für seine nächste Station gelten Real Madrid und Barcelona. © Imago
  2. Javi Martinez könnte gegen Werder Bremen in der Startelf der Bayern stehen.
    Image: Verabschieden werden die Münchner auch Javi Martinez, der mit dem FC Bayern zweimal das Triple gewonnen hat. Der Spanier kam zwar überwiegend auf der Sechs zum Einsatz, war in seiner Münchner Zeit aber auch stets eine Alternative fürs Abwehrzentrum. © Imago
  3. NIKLAS SÜLE:
    Image: Niklas Süle hingegen wird auch über den Sommer hinaus beim FC Bayern sein. Der 25-Jährige stand in dieser Saison das ein oder andere Mal in der Kritik und saß häufiger auf der Bank, wird zukünftig jedoch wohl eine gewichtigere Rolle einnehmen. © Imago
  4. Tanguy Nianzou vom FC Bayern fällt aus.
    Image: Auch Tanguy Nianzou dürfte sich in Zukunft wohl mehr Einsätze erhoffen. Der Neuzugang von PSG wurde seit seiner Ankunft beim FCB immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Sein Plus: Er kann sowohl im Abwehrzentrum als auch auf der Sechs agieren. © Imago
  5. Boateng
    Image: Noch offen ist hingegen die Zukunft von Jerome Boateng. Der Weltmeister, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, hat unter Flick wieder zu alter Form gefunden und wurde zuletzt auch von Sky Experte Lothar Matthäus gelobt.  © DPA pa
  6. Jerome Boateng
    Image: Auch Mitspieler Thomas Müller (l.) hat sich jüngst am Sky Mikrofon nach dem 4:0 auf Schalke für einen Verbleib Boatengs in München ausgesprochen. Die Entscheidung wird jedoch wohl erst in einigen Wochen fallen.  © Imago
  7. Dayot Upamecano (l.) von RB Leipzig wird immer wieder mit europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht - unter anderem mit dem FC Bayern München.
    Image: Ähnlich verhält es sich bei Leipzigs Dayot Upamecano, an dem der FC Bayern - wie viele andere Top-Klubs - reges Interesse zeigt. Der Franzose, der Alaba ersetzen könnte, kann die Sachsen im Sommer aufgrund einer Ausstiegsklausel verlassen ...  © Imago
  8. Upamecano
    Image: ... Bayern-Coach Hansi Flick soll nach Informationen des kicker bereits ein Gespräch mit dem Franzosen im Hinblick auf einen Wechsel an die Säbener Straße geführt haben.  © Imago
  9. Als kostengünstigere Alternative zu Upamecano und für die Innenverteidigung gilt Reals Eder Militao. Der Brasilianer konnte sich seit seinem Transfer vom FC Porto zu den Königlichen nicht durchsetzen und könnte deshalb schon im Sommer wechseln.
    Image: Als kostengünstigere Alternative zu Upamecano und für die Innenverteidigung gilt Reals Eder Militao. Der Brasilianer konnte sich seit seinem Transfer vom FC Porto zu den Königlichen nicht durchsetzen und könnte deshalb schon im Sommer wechseln. © Imago
  10. Lucas Hernandez saß zuletzt zwei Mal in Folge auf der Bank.
    Image: Ein Vereinswechsel bei Lucas Hernandez wird es nicht geben, jedoch könnte es zu einem Positionswechsel kommen. Ursprünglich wurde der Franzose als Innenverteidiger verpflichtet, fand sich jedoch überwiegend auf der Linksverteidigerposition wieder ...
  11. Hernandez saß zuletzt zwei Mal in Folge auf der Bank.
    Image: ... Da dem FC Bayern mit Alaba jedoch ein Linksfuß aus der Innenverteidigung brechen wird, bleibt mit Hernandez nur noch einer mit einem starken Linken übrig. Gut möglich, dass dies dem Franzosen zu mehr Einsätzen im Zentrum verhelfen kann. © DPA pa
  12. Abwehr: Alphonsi Davies (FC Bayern)
    Image: Auf der linken Abwehrseite haben die Bayern zudem mit Alphonso Davies DEN Shootingstar des Jahres 2020 in ihren Reihen. Auch wenn der Kanadier seiner Triple-Form aktuell hinterherhinkt, gehört dem Youngster die Zukunft links hinten beim FCB. © DPA pa
  13. Wenn Hernandez häufiger im Zentrum zum Einsatz kommen soll, wäre ein Back-up-Stelle hinter Davies frei. Diesbezüglich ranken sich bereits Gerüchte um den jungen Herthaner Luca Netz, der in dieser Saison erstmals Bundesligaluft schnuppern durfte ...
    Image: Wenn Hernandez häufiger im Zentrum zum Einsatz kommen sollte, wäre eine Backup-Stelle hinter Davies frei. Diesbezüglich ranken sich Gerüchte um den jungen Herthaner Luca Netz, der in dieser Saison erstmals Bundesligaluft schnuppern durfte ... © Imago
  14. ... Laut kicker soll der 17-Jährige, der es bislang auf fünf Bundesliga-Einsätze bringt, in den Fokus der Münchner geraten sein.
    Image: ... Laut kicker soll der 17-Jährige, der es bislang auf fünf Bundesliga-Einsätze bringt, in den Fokus der Münchner geraten sein.  © Imago
  15. Als weitere Alternative für links hinten gilt Omar Richards (r.). Der 22-Jährige ist Stammkraft beim englischen Zweitligisten FC Reading. Doch genau darin sind auch die Zweifel begründet, ob er den Ansprüchen der Bayern genügt.
    Image: Als weitere Alternative für links hinten gilt Omar Richards (r.). Der 22-Jährige ist Stammkraft beim englischen Zweitligisten FC Reading. Doch genau darin sind auch die Zweifel begründet. Genügt er den Ansprüchen der Bayern?  © Imago
  16. Pavard
    Image: Auf der Rechtsverteidigerposition hatten die Bayern besonders in der vergangenen Saison mit Benjamin Pavard einen mehr als zuverlässigen Profi, der sowohl defensiv als auch offensiv mit guten Leistungen überzeugen konnte ... © Imago
  17. ... in der Saison sucht der Franzose bislang seine Bestform und findet sich deshalb häufiger auch auf der Bank wieder. Selbst Akteure wie Süle, der eigentlich nicht prädestiniert für diese Position ist, erhielt zuletzt den Vorzug. Allerdings ...
    Image: ... In dieser Saison sucht der Franzose bislang seine Bestform und findet sich deshalb häufiger auch auf der Bank wieder. Selbst Akteure wie Süle, der eigentlich nicht prädestiniert für diese Position ist, erhielt zuletzt den Vorzug. Allerdings ... © Imago
  18. BOUNA SARR: 8 Einsätze - 545 Minuten
    Image: ... muss sich Pavard langfristig wenig Sorgen um seinen Stammplatz machen, da mit Bouna Sarr (l.) ein Konkurrent im Kader ist, der bei weitem noch nicht sein Bundesliga-Niveau bestätigen konnte.  © Imago
  19. Chris Richards
    Image: Eventuell ermöglicht das Chris Richards, sein Talent zukünftig häufiger unter Beweis zu stellen. Der US-Amerikaner, der auch innen verteidigen kann, gehört zu den größten FCB-Talenten. Klar ist: Einen neuen Rechtsverteidiger will der FCB nicht holen. © Imago

Fest steht also: Beim FC Bayern wird sich im Sommer in der Defensive einiges verändern. Neue Spieler könnten hinzukommen, Altbekannte werden den Klub verlassen und andere wiederum könnte sich auf einer neuen Hauptposition wiederfinden.

Spätestens im Sommer dürfte dann aber auch dieses Puzzle beim FC Bayern gelöst sein.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories