Zum Inhalte wechseln

FC Bayern Transfers: Hasan Salihamidizic über die Verhandlungen

Spannende Einblicke von Salihamidzic zu Mane, de Ligt & Co.: "Geht das Herz auf!"

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Wäre es nicht einfacher gewesen, Niklas Süle zwei oder drei Millionen Euro mehr im Jahr zu zahlen, statt nun über 60 Millionen Euro für Matthijs de Ligt auszugeben? Sportvorstand Hasan Salihamidzic äußert sich dazu.

Nachdem Hasan Salihamidzic in den vergangenen Jahren einiges an Kritik einstecken musste, hat Bayerns Sportvorstand in diesem Sommer einen Transfercoup nach dem anderen gelandet. Bei Sky90 gibt der Bayerns Sportvorstand Einblicke in die Gespräche mit den neuen FCB-Stars.

Der Start für Salihamidzic in München war alles andere als einfach. Mittlerweile hat sich der Sportvorstand der Bayern sich seinen Respekt jedoch verdient. Spätestens seit diesem Transfersommer. Mit Ryan Gravenberch, Noussair Mazraoui, Matthijs de Ligt, Sadio Mane und Supertalent Mathys Tel hat der Kaderplaner den FCB in allen Belangen verstärkt.

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW bietet Dir nicht nur alle Samstagsspiele der Bundesliga, sondern die gesamte 2. Bundesliga, den DFB-Pokal, Formel 1, Handball und vieles mehr.

Salihamidzic: "Konkurrenzkampf war die Idee"

Wie der spektakuläre Supercup-Sieg gegen RB Leipzig (5:3) und das Feuerwerk zum Bundesliga-Auftakt gegen Eintracht Frankfurt (6:1) mittlerweile gezeigt haben, scheint auch der Abgang von Weltfußballer Robert Lewandowski kein Genickbruch für die Ansprüche des Rekordmeisters zu sein.

"Wir haben sieben oder acht Stürmer für drei oder vier Positionen vorne, die das unter sich ausmachen werden. Es gibt kein Verstecken hinter Lewandowski mehr, jetzt kann man die Verantwortung übernehmen, Tore machen und sich mehr zeigen. Konkurrenzkampf war die Idee und den haben wir damit geschaffen", gibt Salihamidzic bei Sky90 einen Einblick in den Plan hinter dem wilden Transfersommer der Bayern ohne Verpflichtung eines "echten" Stürmers.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Hasan Salihamidzic spricht über den Konkurrenzkampf in der Offensive nach dem Lewandowski-Abgang.

De Ligt passt "wie die Faust aufs Auge" zu Bayern

Beeindruckend waren dabei vor allem die Verpflichtungen der Stars de Ligt und Mane. Wichtiger Faktor bei der Entscheidung, diese beiden Personalien in Angriff zu nehmen, war dabei vor allem die Einstellung des Duos in Bezug auf die Münchner. Nach dem Theater um Lewandowski und auch den harschen Worten von Niklas Süle und Corentin Tolisso in Bezug auf Wertschätzung des Vereins haben sich die Bayern wohl nach Spielern umgeschaut, die den FC Bayern nicht nur als Arbeitgeber sehen.

So habe sich für Salihamidzic nicht die Frage gestellt, zwei oder drei Millionen Euro mehr an Süle zu zahlen, statt über 60 Millionen Euro für de Ligt auszugeben. "Matthijs de Ligt war absoluter Wunschspieler von uns. Eigentlich schon seit Jahren. Ich glaube auch für ihn waren wir seit Jahren der Wunschverein. Deshalb passt das wie die Faust aufs Auge", ist Bayerns Sportvorstand überzeugt.

Und weiter: "Bei den Gesprächen geht einem das Herz auf. Alle Jungs die gekommen sind - und das ist uns enorm wichtig - brennen für den FC Bayern. Jeder von ihnen hat sich schon zu einem frühen Stadium der Verhandlungen für uns entschieden. Angefangen bei Ryan Gravenberch über Noussair Mazraoui. Bei Matthijs wissen wir es seit Jahren."

Mehr dazu

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Mane sagte Bayern vor Gespräch über Gehalt zu

Der Kaderplaner malte dabei auch ein Bild von den unkomplizierten Gesprächen mit Afrikas Fußballer des Jahres Sadio Mane. Neben den Bayern zeigten weitere zahlungskräftige Top-Klubs Interesse am ehemaligen Star-Spieler vom FC Liverpool. Und doch entschied sich der Senegalese zu Gunsten der Bayern gegen einen besser dotierten Vertrag.

"Mane hat gleich beim ersten Treffen in Liverpool gesagt: Ich komme zu Euch. Wir haben nicht einmal eine Zahl besprochen. Der Junge ist der Wahnsinn. Wir haben uns hingesetzt, haben den Plan erklärt, mit ihm und seinem Berater über das Projekt gesprochen - dann hat er sich entschieden", versichert Salihamidzic und unterstreicht: "Jeder der (neuen; Anm. d. Red.) Spieler hätte bei anderen Klubs mehr Geld verdient."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic spricht bei Sky90 über den Mane-Transfer und wie stolz er darauf ist.

Nagelsmann entscheidet bei Transfers mit

Die Entscheidung über das Neuzugang-Quintett oblag dabei nicht nur dem Sportvorstand selbst. Die Bayern haben mit Trainer Julian Nagelsmann ein neues System für Transfers etabliert. Zwar hat am Ende Salihamidzic das letzte Wort, doch der Coach nimmt an allen Gesprächen teil, darf seine Meinung und Wünsche äußern, auf deren Grundlage dann der Markt sondiert wird.

Für Salihamidzic ist diese Zusammenarbeit die Grundlage für die derzeitigen Erfolge auf dem Transfermarkt. "Das ist eine Teamarbeit. Wir arbeiten zusammen und unterhalten uns. Wir stimmen uns gut ab und das ist mir wichtig. Jeder von uns kann auch ansprechen, was ihm nicht gefällt und keiner ist beleidigt", erklärt der 45-Jährige die Stimmung in der Führungsetage.

Ohnehin sei die Kommunikation angenehm und man spreche sich regelmäßig. "Er kommt oft hoch in mein Büro, dann mache ich ihm einen Espresso und wir unterhalten uns. Es macht richtig Spaß, mit ihm zusammenzuarbeiten", schwärmt Salihamidzic lachend. Es scheint, die Bayern würden nicht nur Wert auf Emotionalität bei den Neuzugängen, sondern auch auf das Miteinander legen. Diese Formel geht bislang auf.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: