Zum Inhalte wechseln

FC Schalke 04: Manuel Baum sieht S04 noch nicht im Abstiegskampf

Abstiegskampf? Für Schalke-Trainer Baum "noch weit weg"

Sport-Informations-Dienst (SID)

23.10.2020 | 19:14 Uhr

Das Derby gegen den BVB ist für Manuel Baum das dritte Spiel als Schalke-Trainer.
Image: Das Derby gegen den BVB ist für Manuel Baum das dritte Spiel als Schalke-Trainer. © Imago

Manuel Baum sieht das Thema Abstiegskampf für den weiter sieglosen FC Schalke 04 "noch weit weg".

In einem Interview bei sportschau.de vor dem Revierderby am Samstag (ab 17:30 Uhr live und exklusiv auf Sky) bei Vizemeister Borussia Dortmund sah der 41-Jährige den Zeitpunkt für eine solche Einschätzung trotz der Durststrecke des Tabellenvorletzten von saisonübergreifend 20 Spielen ohne Erfolg nicht für gekommen: "Dafür ist es zu früh - wir haben jetzt erst den fünften Spieltag."

Allerdings beschrieb Baum die lange Erfolglosigkeit der Königsblauen als Hypothek für seine tägliche Arbeit als Nachfolger des nach zwei Runden entlassenen David Wagner.

preview image 0:45
BVB-Manager Michael Zorc über die Spielweise der Schalker im Derby.

Drittes Spiel für Baum bei S04

"Die Psyche ist ein großes Thema. In den Gesprächen mit den Spielern hört man, dass die Fantasie abhanden gekommen ist, ein Tor zu schießen. Es ist gar nicht mehr im Kopf, dass wir eines schießen können. Das Problem ist einerseits in der Psyche zu suchen, aber man muss auch mal wieder in den Raum dafür reinkommen und wieder ein Gefühl dafür entwickeln. Wenn das entsteht, geht der Kopf auch wieder hoch", schilderte der Ex-Coach von Erstligist FC Augsburg seine Schwierigkeiten.

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Baum wartet noch auf seinen ersten Sieg mit Schalke. In den ersten beiden Begegnungen unter seiner Regie verloren die Knappen bei Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig 0:4 und kamen gegen Vorjahresaufsteiger Union Berlin nicht über ein 1:1 hinaus.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: