Zum Inhalte wechseln

FC Schalke 04: Schneider stellt klar: "Training & Spiele sind freiwillig"

Schneider stellt klar: "Training & Spiele bei S04 sind freiwillig"

Sport-Informations-Dienst (SID)

08.05.2020 | 21:58 Uhr

preview image 1:22
Schalke 04: Jochen Schneider wehrt sich gegen Vorwürfe, dass die Spieler bezüglich ihrer Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb keine Wahl hätten.(Videolänge: 1:22 Min).

Sportvorstand Jochen Schneider vom FC Schalke 04 wehrt sich gegen den Vorwurf, dass die Spieler bezüglich ihrer Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb keine Wahl hätten.

"Das behauptet wird, dass kein Spieler gefragt wird, ob er überhaupt spielen will, ist bei Schalke 04 komplett falsch", sagte der 49-Jährige: "Ich habe diesbezüglich am Montag in Gruppen mit allen Spielern gesprochen und habe ihnen gesagt, dass die Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb freiwillig ist."

Wenn jemand Bedenken habe, weil er vielleicht eine Risikoperson in seinem Umfeld hat oder dass eine mögliche Infektion Auswirkungen auf seine Gesundheit in der Zukunft haben könnte, "dann muss er hier nicht teilnehmen", erklärte Schneider weiter. Er habe den "Jungs explizit mitgeteilt", dass das alles auf "freiwilliger Basis" beruhe. Es sei allerdings kein Spieler dabei gewesen, der nicht teilnehmen möchte.

Sky Sport präsentiert: Come On Klopp

Sky Sport präsentiert: Come On Klopp

Jürgen Klopp und die Reds können nach 30 Jahren den Meistertitel wieder nach Liverpool holen. Sky begleitet den LFC auf dem Weg zum Titel live und exklusiv.

Schalker strotzen vor Spielfreude

"Es ist vielmehr so, dass unsere Jungs mit Feuereifer dabei sind und sich freuen, wieder normal trainieren zu können", sagte der frühere Leipziger: "Sie strotzen vor Spielfreude." Dabei konnten die langzeitverletzten Leistungsträger Suat Serdar, Daniel Caligiuri und Salif Sane die Coronapause nutzen, um gleich wieder voll ins Mannschaftstraining einzusteigen.

Alle drei könnten auch beim Bundesliga-Restart gegen Borussia Dortmund am 16. Mai wohl gleich wieder auflaufen. Für Ozan Kabak, Benjamin Stambouli und Omar Mascarell dürfte die Wiederaufnahme des Spielbetriebs dagegen noch etwas zu früh kommen.

Corona-Blog - alle Infos zur Pandemie

Corona-Blog - alle Infos zur Pandemie

In unserem Corona-Blog halten wir euch auf dem Laufenden zur aktuellen Lage.

Keine Sorgen wegen Fanansammlungen im Derby

Sorgen vor Fanansammlungen während des Revierderbys hat Schneider nicht. "Es ist außerhalb meiner Vorstellungskraft, dass beim Derby so etwas passieren könnte. Ich habe diesbezüglich überhaupt keine Bedenken", sagte Schneider auch vor dem Hintergrund des bislang "vorbildlichen" Verhaltens der Ultras während der Coronakrise.

1:01
FC Schalke 04: Sportvorstand Jochen Schneider über den Kaltstart im Derby gegen den BVB (Videolänge: 1:01 Min).

Die Königsblauen beziehen das von der DFL verordnete Quarantäne-Trainingslager ab Sonntag im Courtyard-by-Marriott-Hotel auf dem eigenen Vereinsgelände. Zum Schutz vor anderweitigen Kontakten und der annähernden Simulation von Geisterspielen soll ein Großteil der Trainingseinheiten dabei im Stadion stattfinden.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: