Zum Inhalte wechseln

"Flexibel wie nie": Bayern-Kader gibt Kovac viele Möglichkeiten

Sky Reporter Torben Hoffmann nimmt den Kader des FC Bayern unter die Lupe

Sky Sport

11.09.2019 | 09:40 Uhr

2:44
Sky Reporter Torben Hoffmann nimmt den Kader des FC Bayern München unter die Lupe.

Vor dem Topspiel RB Leipzig gegen Bayern München blickt Bayern-Experte Torben Hoffman auf die Stärken des Rekordmeisters. Joshua Kimmich und Serge Gnabry stechen heraus.

Der FC Bayern München ist mit einem Remis und zwei Siegen in die neue Bundesligasaison gestartet. Am Samstag steht mit dem Topspiel bei RB Leipzig (ab 17:30 Uhr live auf Sky Bundesliga HD 1) das erste Duell mit einem Konkurrenten um die Meisterschaft an. Zeit, einmal genauer auf den Kader des Rekordmeisters zu schauen. Bayern-Reporter Torben Hoffman nimmt das Team unter die Lupe.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

"Kimmich muss als Außenverteidiger spielen"

Abwehr: "Die französischen Neuzugänge Benjamin Pavard und Lucas Hernandez können beide innen und auf den Außenpositionen verteidigen, das ist eine unglaubliche Stärke. Dadurch kann Niko Kovac - wie zuletzt - Joshua Kimmich ins Mittelfeld setzen. David Alaba hinten links kann jetzt durch Hernandez mal ersetzt werden. Alaba hat ja sogar auch schon im Mittelfeld gespielt."

1:56
Torben Hoffman über die Stärken von Joshua Kimmich vom FC Bayern München.

Bei Kimmich legt sich der Sky Reporter als Außenverteidiger fest. "Er ist für mich auf der Position der Beste. Als Außenverteidiger ist er am stärksten, mit seiner Dynamik, mit seiner Lauffreude, wie er die Linie hoch und runter ackert und unheimlich viele Tore vorbereitet."

Viele Möglichkeiten im Mittelfeld

Mittelfeld: "Thiago kann auf der Sechs oder der Acht spielen. Martinez ist eher ein Sechser, klar. Aber Leon Goretzka und Corentin Tolisso - sechs oder acht. Da kann geschoben werden. Thomas Müller gerne auf der Zehn, aber auch über Außen, was allerdings nicht so seine Position ist. Im Mittelfeld gibt es ganz viele Möglichkeiten und das ist der Vorteil für Kovac. Wenn, wie beim letzten Spiel gegen Mainz, Tolisso und Goretzka etwas angeschlagen sind, dann spielt eben Kimmich auf der Sechs."

Sturm: "Es gibt keine eins zu eins Variante für Robert Lewandowski. Aber Kovac hat im Kader genügend Alternativen, sollte er seinen Mittelstürmer mal ersetzen müssen. Serge Gnabry kann dort spielen, Müller auch. Coutinho kann man ebenfalls mal vorne rein stellen."

Mehr dazu

preview image 0:27
Sky Reporter Torben Hoffman über die Entwicklung von Serge Gnabry.

Ein weiterer Spieler, der beim FC Bayern für Hoffman unverzichtbar ist, ist Gnabry: "Mir gefallen seine Läufe in die Tiefe, sein Antritt und dass er jetzt immer torgefährlicher wird. Die vertikalen Wege in die Spitze, sich da durchzusetzen, das ist wirklich beeindruckend. Diese Explosivität tut den Bayern richtig gut."

"Brazzo und Co. haben guten Job gemacht"

Fazit: "Dieses hohe Maß an Flexibilität und ganz, ganz vielen Möglichkeiten, wo man auch keinen großen Leistungsabfall hat, wenn der eine oder andere Spieler mal verletzt ist, ist ein riesiger Vorteil des neuen Bayern-Kaders. So kann Kovac Spieler auch mal woanders aufstellen, sollte er auf seiner Position nicht spielen. Das ist gut für den Mannschaftsfrieden und das Gemüt des einen oder anderen Spielers. Wenn man sieht, wer gegen Mainz aufgelaufen ist und dann einen Blick auf die Bank wirft, dann ist dieser 18-Kader marzipanös aufgestellt.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Das ist richtig gut, auch in der Breite. Kovac hat jetzt Möglichkeiten, ohne Ende aufzustellen und Sperren oder Leistungstiefs aufzufangen. Am Ende muss man sagen, dass die Transferperiode doch noch richtig gut ausgegangen ist für die Bayern. Brazzo und Co. haben einen guten Job gemacht, der Kader ist richtig gut aufgestellt."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories