Zum Inhalte wechseln

Frauenfußball: Virginia Torrecilla feiert Comeback nach zwei Jahren Leidenszeit

Sogar von den Gegnerinnen gefeiert: Gänsehaut-Comeback in Spanien

Virginia Torrecilla (Nummer 14) feierte eine bemerkenswerte Rückkehr.
Image: Virginia Torrecilla (Nummer 14) feierte eine bemerkenswerte Rückkehr.  © Imago

Fantastisches Comeback im spanischen Frauenfußball. Virginia Torrecilla hat sich zurück auf den Platz gekämpft.

Vor rund zwei Jahren hatte Virginia Torrecilla von Atletico Madrid ihr letztes Spiel für die spanische Nationalmannschaft bestritten, ehe bei ihr ein Gehirntumor diagnostiziert wurde. 683 Tage danach hat sie ihr Comeback auf dem Platz gefeiert. Bereits beim 3:2-Erfolg von Atletico Madrid gegen Levante in der spanischen Supercopa war die 27-Jährige wieder im Kader, im Finale des Wettbewerbs wurde sie beim 0:7 gegen den FC Barcelona eingewechselt.

0:7 gerät in den Hintergrund

Die sportliche Klatsche geriet dabei völlig in den Hintergrund. Auf dem Platz applaudierten alle Spielerinnen ob der Rückker Torrecillas. Nach dem Schlusspfiff wurde sie von den Gegnerinnen des FC Barcelona in die Luft geworfen und gefeiert. Torrecilla spielte von 2012 bis 2015 für Barca, was ihr Comeback noch spezieller machte.

Vor zwei Jahren war bei bei ihr ein Gehirntumor entdeckt worden. Die Mallorquinerin ließ sich nicht unterkriegen. Nach anschließender Operation und Chemotherapie kämpfte sie sich peu à peu zurück.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Virginia Torrecilla (@virginiatr6)

"Du kannst dir nicht vorstellen, wie oft ich von diesem Moment geträumt habe ... und glaub mir, niemals, niemals hatte ich es mir so vorgestellt", schrieb die 27-Jährige auf Instagram im Anschluss.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: