Zum Inhalte wechseln

Fußball News: Christoph Daum exklusiv über Nagelsmann, Köln & Kohfeldt

Daum über Nagelsmann: "Einer der besten deutschen Trainer"

Sky Sport

28.04.2021 | 14:51 Uhr

Christoph Daum im exklusiven Interview mit Sky Sport News.
Image: Christoph Daum im exklusiven Interview mit Sky Sport News.  © Sky

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Christoph Daum sieht in Julian Nagelsmann den richtigen Trainer für den FC Bayern.

Das äußerte er exklusiv im Interview mit Sky Sport News. Die besten Aussagen des Interviews.

Christoph Daum über …

… Julian Nagelsmanns Wechsel zu den Bayern:

"Julian hat alle Anlagen für den nächsten Schritt. Und da liegt der FC Bayern natürlich nah. Er ist ein absoluter Fußball-Fachmann und hat auch die Führungskompetenzen um mit einem solchen Star-Ensemble entsprechend umgehen zu können. Die Zusammenarbeit mit der Führungsriege wird auch kein Neuland für ihn sein, aber der FC Bayern hat eine gewisse Struktur und da wird es ganz wichtig sein, dass es eine klare Jobbeschreibung gibt. Welche Aufgaben übernimmt der Vorstand? Wo wird der Trainer mit eingebunden? Da darf es nicht zu Alleingängen kommen, sonst könnte das zu einem Problemfall werden."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Christoph Daum über den Wechsel von Trainer Julian Nagelsmann zum FC Bayern München. (Videolänge: 1:10 Minuten)

… das, was Julian Nagelsmann auszeichnet:

"Julian kommt aus dem Nachwuchsbereich. Er versteht es, junge Spieler in den Profi-Bereich zu integrieren. Er versteht es, junge Spieler besser zu machen. Das wird von heutigen Trainern erwartet und das ist eine Stärke, die Julian mitbringt. Aufgrund der aktuellen Situation, auch aus finanzieller Sicht, wird das zudem immer wichtiger. Das ist dem Bayern zum Beispiel schon mit Alphonso Davies oder Jamal Musiala gelungen und es werden sicherlich noch weitere nachkommen. Er ist sehr gut auf dem Gebiet der Videoanalyse, sein Fußball ist variabel und er kann die Taktik auch während des Spiels flexibel anpassen. Er hat nicht nur einen Matchplan, sondern auch einen Plan B, C oder D. Zudem habe ich von einigen Spielern gehört, dass er die Mannschaft sehr gut aktivieren kann hinsichtlich Motivation und Fokussierung. Er bringt somit alle Voraussetzungen mit und ist einer der besten deutschen Trainer."

… den Zoff zwischen Hasan Salihamidžić und Hansi Flick:

Mehr dazu

"Ich kenne und schätze beide. Man sieht hier wieder, wenn man nicht ordentlich miteinander kommuniziert, entsteht ein Problem und dann geraten solche Zitate an die Presse. Der Spruch ‚Trainer kommen und gehen, der Manager bleibt' passt hier ganz gut und zeigt, dass die mittel- und langfristige Planung eher mit dem Manager gemacht wird. Ich verstehe aber auch Hansi Flick, der dann mal die Stimme erhebt und auch seine Meinung äußert."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Christoph Daum über die Stärken des zukünftigen Bayern-Trainers Julian Nagelsmann. (Videolänge: 2:48 Minuten)

… die Zukunft von Hansi Flick:

"Ich gehe davon aus, dass er Bundestrainer wird. Es besteht ja noch keine Zeitnot und kein Druck, eine Entscheidung bekannt zu geben."

… die Gründe für Friedhelm Funkels Erfolg beim 1. FC Köln:

"Er hat es verstanden, die Mannschaft an ihre Stärken zu erinnern. Er hat mit Spielern in Einzelgesprächen gearbeitet und das Team läuft jetzt wieder mit einer viel breiteren Brust über den Platz, trauen sich viel mehr zu und gehen mit Sieggedanken in das Spiel. Davor hatte man immer das Gefühl, die Spieler denken nur daran, wie sie einen Punkt holen können. Das ist ein ganz anderer Grundgedanke. Das hat er mit seiner Erfahrung, mit seiner Souveränität und seinem Selbstbewusstsein erreicht. Nicht auf dem Trainingsplatz, nicht in Sachen Physis oder im technisch-taktischen Bereich, sondern im Kopf hat sich etwas verändert."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

… das Restprogramm des Effzehs und die Frage nach dem Klassenerhalt:

"Ich glaube, dass das ein schweres Restprogramm ist. Aber das trifft auch auf andere Vereine zu. Am Ende wird es wohl ein Kampf um den Relegationsplatz gegen Werder Bremen. Damit muss sich Köln auseinander setzen. Ich rechne mit 31 Punkten. Freiburg kann befreit aufspielen, die Hertha ist stark aufgestellt und gegen Schalke weiß man nie, was da für eine Mannschaft auf dem Platz steht. Ich gehe davon aus, dass sie in die Relegation müssen. Werder ist aber auch in einer schwierigen Situation. Sie haben sieben Spiele in Serie verloren, waren zu Ostern im Prinzip alle Abstiegssorgen los. Ein Erfolg im Pokal könnte sich nochmal positiv auf die Leistungen in der Bundesliga auswirken. Am Ende könnte sogar das Torverhältnis über Klassenerhalt, Relegation und Abstieg entschieden."

… das Festhalten von Werder Bremen an Florian Kohfeldt:

"Aus Trainersicht finde ich das gut. Aus Vorstandssicht ist das schwierig, aber ich befürworte es, das Werder mit Florian Kohfeldt weitermacht und sich keinem blinden Aktionismus hingibt. Ich weiß nicht, ob jemand anders da der Mannschaft nochmal einen Push geben könnte. Deswegen halte ich Florian auch für den richtigen Trainer."

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Endspurt in der Bundesliga! Wie sieht das Restprogramm aus? Klick Dich durch den Spielplan!

… die schwierige Situation der Hertha:

"Das sogenannte 'Home-Training' kann natürlich ein reguläres Training oder Spiele nicht ersetzen. Aber vielleicht kann man das als kleine Ruhephase nutzen. Ich denke, dass Pal Dardai die Mannschaft optimal auf das Mammutprogramm, was vor ihnen liegt, vorbereiten wird. Am Ende wird Hertha BSC nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Das Schlüsselspiel ist jetzt die Nachholpartie gegen Bielefeld, in dem Berlin die Weichen nach oben stellen wird und es für Bielefeld eher nach unten geht."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: