Zum Inhalte wechseln

Fussball News: Messi, Alaba und Co. sind ab 2021 ablösefrei

Messi, Alaba & Co.: Diese Stars gibt's 2021 zum Nulltarif

Sky Sport

05.11.2020 | 22:36 Uhr

5:23
Hasan Salihamidzic äußert sich klar zur Zukunft von David Alaba beim FC Bayern (Videolänge: 5:23 Minuten).

David Alaba wird seinen 2021 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht verlängern. Der Abwehrboss des Rekordmeisters ist nicht der einzige Topstar, der nächstes Jahr ablösefrei auf dem Markt ist. Sky zeigt alle Nulltarif-Spieler ab 2021.

Wie der FC Bayern München in Person von Präsident Herbert Hainer verlauten ließ, haben Münchner ihr Vertragsangebot zurückgezogen. Ein Abschied Alabas zeichnet sich damit immer mehr ab, infolgedessen wäre der 28-jährige Verteidiger ab 2021 ablösefrei auf dem Markt.

Neben dem Österreicher stehen zahlreiche und international bekannte Namen ab dem kommendem Jahr kostenlos zur Verfügung.

Hier zum Durchklicken: Diese Topstars sind 2021 ablösefrei

  1. Lionel Messi (FC Barcelona): Der 33-jährige Rechtsaußen spielt seit 15 Jahren bei Barca. Dank 919 Scorerpunkten in 739 Spielen, sowie 32 Titel gehört Messi zu den Vereins-Legenden.
    Image: Lionel Messi (FC Barcelona): Der 33-jährige Rechtsaußen spielt seit 15 Jahren bei Barca. Dank 919 Scorerpunkten in 739 Spielen sowie 32 Titeln gehört Messi zu den Vereins-Legenden. © Imago
  2. David Alaba (FC Bayern):  Neun Jahre trägt der Innenverteidiger das Bayern-Trikot, absolviert bis dato 394 Spielen und trifft 31-mal selbst. Insgesamt 24 Titel konnte Alaba mit Bayern gewinnen (u.a zweimal CL und neun Meisterschaften).
    Image: David Alaba (FC Bayern): Neun Jahre trägt der Innenverteidiger das Bayern-Trikot, absolvierte bis dato 395 Spiele und traf 31-mal selbst. Insgesamt 24 Titel konnte Alaba mit Bayern gewinnen (u.a zweimal CL und neun Meisterschaften). © Imago
  3. Gianluigi Donnarumma (AC Mailand): Der italienische Torwart steht seit fünf Jahren bei Milan unter Vertrag. In 212 Partien zwischen den Pfosten hält der Nationaltorwart 77-mal die Null. Einziger Titel des 21-Jährigen: Italienischer Superpokal.
    Image: Gianluigi Donnarumma (AC Mailand): Der italienische Torwart steht seit fünf Jahren bei Milan unter Vertrag. In 212 Partien zwischen den Pfosten hielt der Nationaltorwart 77-mal die Null. Einziger Titel des 21-Jährigen: Italienischer Superpokal. © Imago
  4. Memphis Depay (Olympique Lyon): Der Kapitän und Linksaußen schießt seit 2017 Tore für den französischen Klub. Seine Bilanz: 147 Spiele - 59 Tore. Titel: Englischer Pokalsieger, Ligapokalsieger und niederländischer Meister. Bei Lyon noch ohne Triumph.
    Image: Memphis Depay (Olympique Lyon): Der Kapitän und Linksaußen schießt seit 2017 Tore für den französischen Klub. Seine Bilanz: 147 Spiele - 59 Tore. Titel: Englischer Pokalsieger, Ligapokalsieger und niederländischer Meister. Bei Lyon noch ohne Triumph. © Imago
  5. Sergio Agüero (Man Citry): 2011 von Atletico Madrid zu den Skyblues und seitdem schoss der Stürmer 255 Tore in 373 Einsätzen. Der Argentinier holt 13 Titel (darunter vierfacher englischer Meister).
    Image: Sergio Agüero (Man City): Kam 2011 von Atletico Madrid zu den Skyblues und schoss seitdem 255 Tore in 373 Einsätzen. Der Argentinier holte 13 Titel (darunter vierfacher englischer Meister).  © Imago
  6. Georginio Wijnaldum (FC Liverpool): Kann im Mittelfeld der Reds seit 2016 seine Stärken ausspielen, stand 197-Mal für Liverpool auf dem Platz und verbucht 35 Scorerpunkte. Insgesamt mit sechs Trophäen ausgestattet (einmal CL und englischer Meister).
    Image: Georginio Wijnaldum (FC Liverpool): Kann im Mittelfeld der Reds seit 2016 seine Stärken ausspielen, stand 197-Mal für Liverpool auf dem Platz und verbuchte 35 Scorerpunkte. Insgesamt mit sechs Trophäen ausgestattet (einmal CL und englischer Meister). © Imago
  7. Angel Di Maria (PSG): Seine längste Station ist der französische Meister (2015-2020), davor bei Real und Man United. In 227 Spielen für PSG 176 Scorerpunkte. Der 32-Jährige holte den Henkelpott, die spanische Meisterschaft und vier weitere Titel.
    Image: Angel Di Maria (PSG): Seine längste Station ist der französische Meister (2015-2020), davor bei Real und Man United. In 228 Spielen für PSG mit 177 Scorerpunkten. Der 32-Jährige holte den Henkelpott, die LaLiga-Meisterschaft und vier weitere Titel. © Imago
  8. Florian Thauvin (Oly. Marseille): Spielt seit 2017 in Marseille auf Rechtsaußen (davor zweifach von Newcastle ausgeliehen), schießt in 247 Partien 81 Tore und wurde Weltmeister (2018) und U20-Weltmeister mit Frankreich.
    Image: Florian Thauvin (Oly. Marseille): Spielt seit 2017 in Marseille auf Rechtsaußen (davor zweimal von Newcastle ausgeliehen), schoss in 247 Partien 81 Tore und wurde 2018 Weltmeister mit Frankreich.  © Imago
  9. Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Der offensive Mittelfeldspieler kommt 2017 aus der Bundesliga (Leverkusen) zu Milan und legt mit seinem starken rechten Fuß in 138 Spielen 40 Treffer auf und verwandelt 27-mal selbst. Titel: Deutscher Drittligameister.
    Image: Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Der offensive Mittelfeldspieler kam 2017 aus der Bundesliga (Leverkusen) zu Milan und legte mit seinem starken rechten Fuß in 138 Spielen 40 Treffer auf und verwandelte 27-mal selbst. © Imago
  10. Arkadiusz Milik (SSC Neapel): Geht seit 2016 im Neapel-Jersey auf Tore-Jagd. Seine Bilanz: 48 Buden in 122 Duellen. Der Mittelstürmer gewinnt vergangene Saison den italienischen Pokal.
    Image: Arkadiusz Milik (SSC Neapel): Geht seit 2016 im Neapel-Jersey auf Torejagd. Seine Bilanz: 48 Buden in 122 Duellen. Der Mittelstürmer gewann vergangene Saison den italienischen Pokal.  © Imago
  11. Riqui Puig (FC Barcelona): Seit diesem Jahr ist der 21-jährige Mittelfeldspieler fester Bestandteil des Kaders (vorher ''La Masia''). In 16 Pflichtspielen bereitet der Spanier für die Blaugrana bereits drei Tore vor.
    Image: Riqui Puig (FC Barcelona): Seit diesem Jahr ist der 21-jährige Mittelfeldspieler fester Bestandteil des Kaders (vorher ''La Masia''). In 16 Pflichtspielen bereitete der Spanier für die Blaugrana bereits drei Tore vor. © Imago
  12. Julian Draxler (PSG): Neben Di Maria der zweite in dieser Liste vom Hauptstadtklub. Wechselt 2017 von Wolfsburg zu PSG - seitdem 170 Spiele und 59 Scorerpunkte. Insgesamt elf Titel (darunter Weltmeister, dreimal französischer Meister).
    Image: Julian Draxler (PSG): Neben Di Maria der zweite in dieser Liste vom Hauptstadtklub. Wechselte 2017 von Wolfsburg zu PSG - seitdem 170 Spiele und 59 Scorerpunkte. Insgesamt elf Titel (darunter Weltmeister, dreimal französischer Meister). © Imago
  13. Henrikh Mkhitaryan (AS Rom): Wechselt 2020 ablösefrei vom FC Arsenal zur Roma und kann 2021 erneut zum Nulltarif gehen. 9 Tore und 11 Vorlagen in 35 Spielen. Mkhitaryan gewinnt elf Titel, darunter einmal den englischen Ligapokal.
    Image: Henrikh Mkhitaryan (AS Rom): Wechselte 2020 ablösefrei vom FC Arsenal zur Roma und kann 2021 erneut zum Nulltarif gehen. Als Mittelfeldspieler mit neun Toren und elf Vorlagen in 35 Spielen. Mkhitaryan gewann elf Titel (u.a. englischen Ligapokal). © Imago
  14. Eric García (Man City): Der Youngster (19) spielt seit letztem Jahr für die Profis. Als Innenverteidiger läuft Garcia (r.) bisher 27-mal auf und bereitet einen Treffer vor. Noch keine 20 Jahre und schon sechs Titel (u.a. englscher Ligapokalsieg).
    Image: Eric Garcia (Man City): Der Youngster (19) spielt seit letztem Jahr für die Profis. Als Innenverteidiger lief Garcia (r.) bisher 27-mal auf und bereitet einen Treffer vor. Noch keine 20 Jahre und schon sechs Titel (u.a. englscher Ligapokalsieg).  © Imago
  15. Juan Bernat (PSG): Verteidigt seit zwei Jahren die linke Seite von PSG. 16 Scorerpunkte in 76 Spielen. Der 27-jährige Spanien laboriert aktuell an einem Kreuzbandriss. Neun Titel insgesamt (u.a. französischer und deutscher Meister).
    Image: Juan Bernat (PSG): Verteidigt seit zwei Jahren die linke Seite von PSG. 16 Scorerpunkte in 76 Spielen. Der 27-jährige Spanien laboriert aktuell an einem Kreuzbandriss. Neun Titel insgesamt (u.a. französischer und deutscher Meister). © Imago
  16. Giovanni Reyna (Borussia Dortmund): Erst dieses Jahr bei den Profis des BVB und mit 17 Jahren schon einer der Hoffnungsträger im offensiven Mittelfeld. Bislang drei Tore und sieben Vorlagen in 28 Partien. Noch ohne Titel.
    Image: Giovanni Reyna (Borussia Dortmund): Erst dieses Jahr bei den Profis des BVB und mit 17 Jahren schon einer der Hoffnungsträger im offensiven Mittelfeld. Bislang drei Tore und sieben Vorlagen in 28 Partien. Noch ohne Titel. © Imago
  17. Sergio Ramos (Real Madrid): Seit 15 Jahren Madrilene und heute Abwehrboss und unumstrittener Kapitän bei den Königlichen. Der Spanier bestreitet 658 Spiele, trifft 99-mal selbst und verbucht 40 Assists. Insgesamt 14 Titel (u.a WM, EM und CL-Sieg).
    Image: Sergio Ramos (Real Madrid): Seit 15 Jahren Madrilene, Abwehrboss und unumstrittener Kapitän bei den Königlichen. Der Spanier bestritt 659 Spiele, traf 100-mal selbst und verbuchte 40 Assists. Insgesamt 14 Titel (u.a WM, EM und CL-Sieg).  © Imago
  18. Jesse Lingard (Man United): Der 27-jährige Mittelfeldspieler schnürt seit fünf Jahre seine Schuhe für die Red Devils. Seine Bilanz: 53 Scorerpunkte in 209 Partien. Lingard kann auf fünf Titel zurückblicken (u.a. Europa League und englischer Pokal).
    Image: Jesse Lingard (Man United): Der 27-jährige Mittelfeldspieler schnürt seit fünf Jahre seine Schuhe für die Red Devils. Seine Bilanz: 53 Scorerpunkte in 209 Partien. Lingard kann auf fünf Titel zurückblicken (u.a. Europa League und englischer Pokal). © Imago
  19. Jerome Boateng (FC Bayern): Für den Rekordmeister verteidigt der gebürtige Berliner seit 2011. Beim Triple-Sieger absolviert Boateng insgesamt 331 Spiele, verwandelte selbst achtmal und legte 24-mal auf. 13 Titel (u.a. WM, CL).
    Image: Jerome Boateng (FC Bayern): Für den Rekordmeister verteidigt der gebürtige Berliner seit 2011. Beim Triple-Sieger absolvierte Boateng insgesamt 331 Spiele, verwandelte selbst achtmal und legte 24-mal auf. 13 Titel (u.a. WM, CL). © Imago
  20. Edinson Cavani (Man United): Wurde von PSG nur ein Jahr ausgeliehen. Durfte bereits dreimal für die Red Devils auslaufen, noch ohne Scorerpunkt. Der Uruguayer kann 17 Titel vorweisen (u.a. französischer Meister und Pokalsieger).
    Image: Edinson Cavani (Man United): Wechselte am Deadline Day zu United und durfte bereits viermal für die Red Devils auslaufen, noch ohne Scorerpunkt. Der Uruguayer kann 17 Titel vorweisen (u.a. französischer Meister und Pokalsieger).  © Imago
  21. Shkodran Mustafi (FC Arsenal): Verteidigt seit 2016 bei den Gunners in der Innenverteidigung. In 145 Begegnungen 14 Scorerpunkte verrichtet. Insgesamt sechs Titel vorzuweisen (u.a. WM und englischer Pokal).
    Image: Shkodran Mustafi (FC Arsenal): Verteidigt seit 2016 bei den Gunners in der Innenverteidigung. In 145 Begegnungen 14 Scorerpunkte verrichtet. Insgesamt sechs Titel vorzuweisen (u.a. WM und englischer Pokal). © Imago
  22. Luka Modric (Real Madrid): Belebt das Mittelfeld der Königlichen seit 2012. 79 Scorerpunkte in 352 Spielen. Der Kroate ist ehemaliger Weltfußballer, Champions-League-Sieger und hat neun Titel auf dem Konto.
    Image: Luka Modric (Real Madrid): Belebt das Mittelfeld der Königlichen seit 2012. 79 Scorerpunkte in 353 Spielen. Der Kroate ist ehemaliger Weltfußballer, Champions-League-Sieger und hat neun Titel auf dem Konto.  © Imago
  23. Javi Martinez (FC Bayern): Acht Jahre Innenverteidiger bei den Münchenern, 24 Scorerpunkte in 247 Spielen und doppelter Triple-Sieger mit dem Rekordmeister. Insgesamt 17 Titel (u.a. UEFA Supercup, WM, EM).
    Image: Javi Martinez (FC Bayern): Acht Jahre Innenverteidiger bei den Münchenern, 24 Scorerpunkte in 247 Spielen und doppelter Triple-Sieger mit dem Rekordmeister. Insgesamt 17 Titel (u.a. UEFA Supercup, WM, EM). © Imago
  24. Diego Costa (Atletico Madrid): Der 32-jährige Spanier spielt seit 2018 für die Rojiblancos. Als Stürmer trifft Costa für Atleti in 212 Spielen 82-mal. Er darf sich mit sechs Titel u.a. als spanischer Meister (weiter: Europa League) bezeichnen.
    Image: Diego Costa (Atletico Madrid): Der 32-jährige Spanier spielt seit 2018 für die Rojiblancos. Als Stürmer traf Costa für Atleti in 212 Spielen 82-mal. Er darf sich mit sechs Titeln, u.a. als spanischer Meister, schmücken. © Imago
  25. Danny Rose (Tottenham): In den vergangenen neun Jahren  fünfmal von den Spurs verliehen (u.a. Newcastle und Sunderland). In 214 Spielen 39 Scorerpunkte für die Londoner. Der 30-Jährige ist noch ohne Titel.
    Image: Danny Rose (Tottenham): In den vergangenen neun Jahren fünfmal von den Spurs verliehen (u.a. Newcastle und Sunderland). In 214 Spielen 39 Scorerpunkte für die Londoner. Der 30-Jährige ist noch ohne Titel. © Imago
  26. Danilo D'Ambrosio (Inter Mailand): Mehr als sechs Jahre ist der Rechtsverteidiger bei Inter tätig. 19 erzielte Treffer und 17 Assists in 215 Spielen lautet die Statistik des 32-jährigen Italieners. Titel konnte er bisher keine einfahren.
    Image: Danilo D'Ambrosio (Inter Mailand): Mehr als sechs Jahre ist der Rechtsverteidiger bei Inter tätig. 19 erzielte Treffer und 17 Assists in 215 Spielen lautet die Statistik des 32-jährigen Italieners. Titel konnte er bisher keine einfahren.  © Imago
  27. Tomas Vaclik (FC Sevilla): Der Keeper hütet seit zwei Jahren das Tor der Andalusier und hält in 87 Spielen 32-mal die Null. Sieben Titel hat der Tscheche schon gewonnen (u.a. Europa League, Schweizer Meister).
    Image: Tomas Vaclik (FC Sevilla): Der Keeper hütet seit zwei Jahren das Tor der Andalusier und hielt in 88 Spielen 32-mal die Null. Sieben Titel hat der Tscheche schon gewonnen (u.a. Europa League, Schweizer Meister).  © Imago
  28. Lucas Vazquez (Real Madrid): 2015 Richtung Los Blancos gewechselt und seitdem den rechten Flügel beackert. In 211 Spielen 71 Scorerpunkte gesammelt. Der 29-jährige Spanier kann auf elf Triumphe (u.a. CL, Spanischer Meister) zurückblicken.
    Image: Lucas Vazquez (Real Madrid): 2015 Richtung Madrid gewechselt und seitdem den rechten Flügel beackert. In 211 Spielen 71 Scorerpunkte gesammelt. Der 29-jährige Spanier kann auf elf Triumphe (u.a. CL, Spanischer Meister) zurückblicken. © Imago
  29. Christian Benteke (Crystal Palace): Stürmt seit 2016 für die Eagles, kann mit 33 Scorerpunkten (23 Tore) nicht an seine alte, starke Form anknüpfen. Der 29-jährige kann den Titel der Belgischen Meisterschaft vorweisen.
    Image: Christian Benteke (Crystal Palace): Stürmt seit 2016 für die Eagles, kann mit 33 Scorerpunkten (23 Tore) nicht an seine alte, starke Form anknüpfen. © Imago
  30. Mesut Özil (FC Arsenal): Schon sieben Jahr spielt der Kreativ-Akteur des Mittelfeld für die Gunners. Zuletzt jedoch aus dem Europa-League-Kader gestrichen. Seine Bilanz: 254 Spiele, 121 Scorerpunkte. Acht Titel (u.a. WM und Englischer Pokalsieger).
    Image: Mesut Özil (FC Arsenal): Schon sieben Jahre bei den Gunners, wurde er zuletzt aus dem Liga- und Europa-League-Kader gestrichen. Seine Bilanz: 254 Spiele, 121 Scorerpunkte. Acht Titel (u.a. WM und Englischer Pokalsieger). © Imago
  31. Nathaniel Clyne (Crystal Palace): In diesem Jahr aus Liverpool zu den Eagles gelotst. 139 Spiele verbucht der Rechtsverteidiger acht Scorerpukte. 2019/2020 den UEFA Supercup gewonnen.
    Image: Nathaniel Clyne (Crystal Palace): In diesem Jahr aus Liverpool zu den Eagles gelotst. In 139 Spielen verbuchte der Rechtsverteidiger acht Scorerpukte. Hat 2019/2020 den UEFA Supercup gewonnen. © Imago
  32. Taison (Shakhtar Donetsk): Seit 2013 dribbelt der 32-jährige Brasilianer auf Linksaußen. In 284 trifft Taison 55-mal und bereitet 78-mal vor. Insgesamt 16 Titel (u.a. Ukrainischer Meister und Pokalsieger).
    Image: Taison (Shakhtar Donetsk): Seit 2013 dribbelt der 32-jährige Brasilianer auf Linksaußen. In 284 traf Taison 55-mal und bereitete 78-mal vor. Insgesamt 16 Titel (u.a. Ukrainischer Meister und Pokalsieger).  © Imago
  33. Juan Mata (Man United): Die 32-jährige Passmaschine im Mittelfeld kommt 2014 im Old Trafford an. Seitdem absolviert der Spanier 259 Partien, legt 46-mal vor und vollstreckt 50-mal selbst. Eine Trophäensammlung von sechs Titeln (u.a. WM, EM, CL).
    Image: Juan Mata (Man United): Die 32-jährige Passmaschine im Mittelfeld kommt 2014 im Old Trafford an. Seitdem absolvierte der Spanier 260 Partien, legte 46-mal vor und vollstreckte 50-mal selbst. Eine Trophäensammlung von sechs Titeln (u.a. WM, EM, CL). © Imago
  34. Max Meyer (Crystal Palace): Der Ex-Schalke kommt 2018 zum Premier-League-Klub. Als offensiver Mittelfeldspieler ist Meyer in 56 Spielen, fünfmal als Torschütze und Vorlagengeber erfolgreich. Insgesamt drei Titel (u.a. U21-Europameister).
    Image: Max Meyer (Crystal Palace): Der Ex-Schalke kam 2018 zum Premier-League-Klub. Als offensiver Mittelfeldspieler ist Meyer in 56 Spielen je fünfmal als Torschütze und Vorlagengeber erfolgreich. Insgesamt drei Titel (u.a. U21-Europameister).  © Imago
  35. Lars Bender (Leverkusen): Nun schon elf Jahre spielt der 31-jährige Ex-Bayer-Kapitän und Innenverteidiger bei der Werkself. 62 Scorerpunkte in 329 Einsätzen. Insgesamt zwei Titel (B-Jugend-Meister und U19-Europameister).
    Image: Lars Bender (Leverkusen): Seit elf Jahre spielt der 31-jährige Ex-Bayer-Kapitän bei der Werkself. 62 Scorerpunkte in 329 Einsätzen. Insgesamt zwei Titel (B-Jugend-Meister und U19-Europameister).  © Imago
  36. Sven Bender (Leverkusen): Sein Zwillingsbruder Sven kickt seit drei Jahren für die Werkself. Als Innenverteidiger bestreitet der 31-Jährige 121 Partien mit zehn Scorerpunkten. Insgesamt acht Trophäen (u.a. Deutscher Meister, Pokalsieger).
    Image: Sven Bender (Leverkusen): Sein Zwillingsbruder Sven kickt seit drei Jahren für die Werkself. Als Innenverteidiger bestritt der 31-Jährige 121 Partien mit zehn Scorerpunkten. Insgesamt acht Trophäen (u.a. Deutscher Meister, Pokalsieger).  © Imago

Gleich drei Stars von Paris Saint-Germain, ein Barca- sowie ein BVB-Youngster haben ab der kommenden Saison keinen gültigen Arbeitsvertrag vorzuweisen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Auch für eine Real-Legende und zwei Spieler von Bayer Leverkusen kann der aktuelle Verein bald passé sein.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories