Zum Inhalte wechseln

Fußball News: Sven Mislintat über Jadon Sanchos Position

Sancho-Umschulung zum Verteidiger? Das sagt sein Entdecker

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

VfB Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat über Jadon Sancho. (Videolänge: 50 Sekunden)

Sven Mislintat hat einen exzellenten Ruf, was das Aufspüren von Talenten betrifft. In seiner Zeit in Dortmund entdeckte er zahlreiche spätere Stars für den BVB, darunter Jadon Sancho. Bei Sky spricht er über Manchester Uniteds Plan, Sancho zum Verteidiger umzuschulen.

Robert Lewandowski, Pierre-Emerick Aubameyang, Ousmane Dembele - die Liste der späteren Stars, die Sven Mislintat für Borussia Dortmund entdeckte, ließe sich weiter fortsetzen.

Auch Jadon Sanchos Qualitäten erkannte der gebürtige Dortmunder, der seit 2019 als Sportdirektor beim VfB Stuttgart arbeitet, früh. Im August 2017 verpflichteten die Dortmunder den damals 17-Jährigen von Manchester City, Mislintat verließ den BVB wenige Monate später und fing beim FC Arsenal an.

United will Sancho wohl zum Verteidiger umschulen

Die Meldung, dass Sancho, der in 104 Spielen für Dortmund 38 Tore erzielte, und der im Sommer vom BVB zu Manchester United wechselte, beim englischen Rekordmeister von Trainer Ole-Gunnar Solskjaer zum Außenverteidiger umgeschult werden soll, hatte zuletzt bei vielen Fans für Kopfschütteln gesorgt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Kann sich Mislintat das Sturmjuwel, für das die Red Devils 85 Millionen Euro Ablöse gezahlt haben, als Außenverteidiger vorstellen? Man müsste sich ganz genau angucken, wie Manchester United diese Position interpretiert", sagt Mislintat im Sky Interview.

Mislintat: "Hätte andere Position für Sancho im Kopf"

"Wenn ich Trainer wäre, was ich zum Glück nicht bin, hätte ich eine andere Position für ihn im Kopf. Auf dem Flügel oder in unserem System als Doppel-Zehn", ergänzt der 49-Jährige,

"Wingbacks" (englischer Begriff für Außenverteidiger, Anm. d. R.) müssten "enorme läuferische Kapazitäten haben und eine Dynamik in beide Richtungen entwickeln, was sicherlich komplett im Willen des Jungen ist", so Mislintat, "aber man muss sich auch immer fragen: Wo sind die Stärken am besten eingesetzt?"

Mehr dazu

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

"Man müsste sehr genau reinschauen"

Er sei sich aber "auch sicher, dass Ole-Gunnar Solskjaer sich klare Gedanken macht. Vielleicht ist er defensiv ganz anders abgesichert, vielleicht steht er (der Verteidiger) asymmetrisch hoch? Wollen sie ihn außen oder innen laufen haben? Wie wollen sie ihn ins Spiel bringen?

Um diese Fragen zu beantworten, dazu müsse man "sehr genau reinschauen in die Struktur", erläutert Mislintat: "Da sind so viele Thematiken, dass ich das aus der Distanz nicht betrachten kann."

Sancho noch ohne Torbeteiligung für United

In seinen bisher acht Einsätzen in der Premier League und vier Spielen in der Champions League blieb der 21-Jährige ohne Torbeteiligung. Einen Versuch als Verteidiger wäre es zumindest einmal wert.

Am Samstag spielt Manchester in der Premier League gegen den FC Watford (Live auf Sky, Anstoß um 16 Uhr). Man darf gespannt sein, was sein Coach mit ihm im Sinn hat.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: