Zum Inhalte wechseln

Gladbach News: Hofmann, Stindl und Neuhaus stark gegen Bayern

Coup mit Ansage: Roses Matchplan gegen Bayern geht voll auf

Sport-Informations-Dienst (SID)

09.01.2021 | 18:12 Uhr

1:06
Gladbach-Trainer Marco Rose erklärt seine Taktik gegen den FC Bayern. (Video: 01:07 Minuten)

Borussia Mönchengladbach ist dem Ruf als Angstgegner der Bayern wieder einmal gerecht geworden. Den Schwung will die Elf vom Niederrhein nun mitnehmen.

Bevor Trainer Marco Rose seine Bayern-Bezwinger in ein freies Wochenende verabschiedete, gab er Matchwinner Jonas Hofmann und Co. einen klaren Auftrag mit. "Wir müssen das für uns nutzen und bestätigen. Das muss uns Mut, Kraft und Gier geben", sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach nach dem 3:2 (2:2) gegen Bayern München.

Gladbach deckt Bayern-Schwächen eiskalt auf

Durch den Coup gegen den deutschen Rekordmeister nach einem 0:2-Rückstand haben die Gladbacher die Champions-League-Plätze zwar wieder ins Visier genommen, doch Rose hat die vielen verspielten Führungen gegen vermeintlich schwächere Teams nicht vergessen. "Wir müssen auch gegen andere Mannschaften so zielstrebig und konsequent sein", forderte der 44-Jährige und ergänzte: "Wir müssen dranbleiben, das ist mit harter Arbeit verbunden."

Diese harte Arbeit zeigten die Gladbacher gegen die Bayern und deckten dabei die derzeitigen Schwächen des Serienmeisters gnadenlos auf. Kapitän Lars Stindl spielte nach Balleroberungen zweimal sehenswert in die Schnittstelle auf Hofmann, der vor Nationaltorhüter Manuel Neuer die Nerven behielt (35., 45.+1).

Zwei Fohlen mit Gala-Ritt, einer außer Tritt! Die Gladbach-Noten

  1. YANN SOMMER:
    Image: YANN SOMMER: Undankbares Spiel für den Schweizer! Der Keeper bekommt nicht viele Bälle auf sein Tor, muss aber dennoch zweimal hinter sich greifen. Ist bei den Gegentreffern aber chancenlos. NOTE: 3 © Imago
  2. STEFAN LAINER:
    Image: STEFAN LAINER: Der Österreicher ist nach vorne nicht so aktiv wie Bensebaini auf der linken Seite, dafür aber mit seinen seltenen Flanken deutlich gefährlicher. Defensiv gegen Costa und Davies und später dann gegen Coman ohne Probleme. NOTE: 3 © Imago
  3. bayern
    Image: MATTHIAS GINTER: Der Abwehrchef leitet mit einem langen Ball, der bei Goretzka landet, das 0:2 ein. Danach aber Herr der Lage in Gladbachs Defensive. Macht Lewandowski & Co. das Leben schwer und rettet in der Nachspielzeit auf der Linie! NOTE: 2 © Imago
  4. NICO ELVEDI:
    Image: NICO ELVEDI: Der Schweizer sieht beim 0:2 nicht gut aus, als er Goretzka nicht zwingend genug angreift und so den Einschuss zulässt. Steigert sich aber im Laufe des Spiels, gewinnt am Ende starke 67 Prozent seiner Zweikämpfe. NOTE: 3 © Imago
  5. RAMY BENSEBAINI:
    Image: RAMY BENSEBAINI: Wie gewohnt sehr offensiv ausgerichtet, kann dort aber keine Akzente setzen. Defensiv fällt er immer wieder mit Stellungsfehlern auf und verliert stolze 15 Mal den Ball. Ist nach seiner Corona-Erkrankung noch nicht der Alte. NOTE: 5 © Imago
  6. DENNIS ZAKARIA:
    Image: DENNIS ZAKARIA: Bringt seine Dynamik nicht auf den Platz & vernachlässigt zu Beginn die defensive Unterstützung. Gewinnt dennoch alle seine fünf Zweikämpfe. Offensiv ist er überhaupt nicht im Spiel eingebunden. Hat nach 74 Minuten Feierabend. NOTE: 4 © Imago
  7. LEON GORETZKA:
    Image: CHRISTOPH KRAMER: Läuft in Hälfte eins häufig hinterher, steigert sich aber ab dem Anschlusstreffer wie fast alle Gladbacher. Stopft immer wieder die Löcher im Mittelfeld und erstickt einige FCB-Angriffe mit seiner Zweikampfstärke im Keim. NOTE: 2 © Imago
  8. FLORIAN NEUHAUS:
    Image: FLORIAN NEUHAUS: Startet denkbar schlecht ins Spiel - mit einem völlig unnötigen Handspiel im Strafraum, das zum 0:1 führt. Kommt danach aber besser in die Partie und trifft sehenswert zum 3:2-Endstand. Ansonsten aber eher unauffällig. NOTE: 3 © Imago
  9. BREEL EMBOLO:
    Image: BREEL EMBOLO: Reibt sich an vorderster Front immer wieder gegen Süle und Alaba auf, ist aber stets bemüht und oft Gladbachs erster Verteidiger durch sein frühes Anlaufen. Ansonsten wenig ins Spiel der Fohlen eingebunden. NOTE: 3 © Imago
  10. LARS STINDL:
    Image: LARS STINDL: Der Kapitän ist neben Matchwinner Hofmann der auffälligste Gladbacher. Pendelt immer wieder zwischen Zentrum und rechter Seite im Angriff. Legt die ersten beiden Fohlen-Treffer mit sensationellen Steckpässen auf. NOTE: 1 © Imago
  11. Hofmann
    Image: JONAS HOFMANN: Zwei Tore, ein Assist, an jedem gefährlichen Angriff Gladbachs beteiligt und zudem auch noch gut im Defensivverhalten. Der Offensivakteur ist DER Spieler des Spiels und verdient sich die bestmögliche Bewertung. NOTE: 1 © Imago
  12. PATRICK HERRMANN: Kommt in der 74. Minute für Zakaria in die Partie. Hat keine auffälligen Szenen, hilft aber letztendlich, die Führung über die Zeit zu retten. NOTE: 3
    Image: PATRICK HERRMANN: Kommt in der 74. Minute für Zakaria in die Partie. Hat keine auffälligen Szenen, hilft aber letztendlich, die Führung über die Zeit zu retten. NOTE: 3 © DPA pa
  13. Marco Rose
    Image: Neben Herrmann bringt Gladbach-Coach Marco Rose zudem Hannes Wolf (82. Minute für Stindl), Tony Jantschke (89. Minute für Bensebaini) und Oscar Wendt (89. Minute für Hofmann) - alle ohne Bewertung.  © Imago

"Wir haben unsere ersten beiden Tore genauso erzielt, wie wir uns das vorgestellt haben und das sehr gut rausgespielt", freute sich Nationalspieler Hofmann bei DAZN und erklärte sein Erfolgsgeheimnis vor dem oftmals schier unüberwindbaren Neuer: "Ich bin einfach ruhig geblieben."

Diese Qualitäten ihres Angstgegners mussten auch die geschlagenen Gäste anerkennen. Gladbach sei "eiskalt" (Thomas Müller) und "brutal" (Hansi Flick) gewesen. Gladbach habe sich auf das Umschaltspiel verlassen, "das haben sie 1A gemacht", lobte Bayern-Coach Flick, der damit die zweite seiner insgesamt erst vier Niederlagen in seiner Amtszeit im Borussia-Park kassierte.

Stindl und Hofmann hatten daran den größten Anteil. Besonders der Doppel-Torschütze sei "mit seiner Tiefe im Spiel ein wichtiger Faktor" gewesen, sagte Rose: "Er hat extrem viel investiert. Er war am Ende fix und fertig wie ein paar andere Jungs auch."

Mehr Fußball

Noten: Setzen, 6! Zwei Totalausfälle beim FC Bayern

  1. MANUEL NEUER:
    Image: MANUEL NEUER: Zeigt zu Beginn seine Qualitäten als mitspielender Torwart. Ist bei allen Gegentoren chancenlos und kann sich ansonsten nicht wirklich auszeichnen. NOTE: 4 © Imago
  2. BENJAMIN PAVARD:
    Image: BENJAMIN PAVARD: Bekommt von Flick trotz zuletzt schwankender Leistungen das Vertrauen geschenkt. Defensiv nicht immer auf der Höhe. Ist in vielen Zweikämpfen involviert, schaltet sich aber fast gar nicht ins Offensivspiel ein. NOTE: 4
  3. NIKLAS SÜLE:
    Image: NIKLAS SÜLE: Ein rabenschwarzer Abend! Lässt Hofmann vor dem 2:2 davonlaufen. Spielt zudem vor dem 3:2 einen katastrophalen Fehlpass. Wirkt überhaupt nicht fit. NOTE: 6 © Imago
  4. DAVID ALABA:
    Image: DAVID ALABA: Hat beim FCB die meisten Ballaktionen (126) und spielt die meisten Pässe (131), strahlt aber nicht immer die nötige Sicherheit aus. Macht in der Viererkette dennoch den besten Eindruck. NOTE: 3 © Imago
  5. ALPHONSO DAVIES:
    Image: ALPHONSO DAVIES: Erhält erneut den Vorzug vor Lucas Hernandez. Wirkt wie gehemmt, kann seine Schnelligkeit kaum ausspielen. Ein Schatten seiner selbst! NOTE: 5
  6. JOSHUA KIMMICH:
    Image: JOSHUA KIMMICH: Lässt sich bei eigenem Ballbesitz oft zwischen beide Innenverteidiger fallen, baut so das Spiel des FCB von hinten auf. Der Ausgleichstreffer geht allerdings auf seine Kappe. Hat in der Schlussphase wieder mehr Zugriff. NOTE: 4 © Imago
  7. LEON GORETZKA:
    Image: LEON GORETZKA: Von der ersten Minute an sehr präsent im Mittelfeld. Schaltet sich immer wieder ins Offensivspiel ein. Trifft nach 26 Minuten klasse aus der Distanz zum zwischenzeitlichen 2:0. Glänzt mit starken Zweikampfwerten (98,2 Prozent). NOTE: 2 © Imago
  8. LEROY SANE:
    Image: LEROY SANE: Sammelt beim Tor von Goretzka einen Assist, verliert dann aber vor dem ersten Gegentreffer den entscheidenden Zweikampf. Ist im Spiel nach vorne sichtlich bemüht, bleibt jedoch größtenteils blass. NOTE: 4 © Imago
  9. THOMAS MÜLLER:
    Image: THOMAS MÜLLER: Spult wie gewohnt ein großes Laufpensum ab und rackert für seine Mitspieler. Nach vorne gelingt ihm aber nicht viel. Vergibt in der Nachspielzeit die Chance auf den Ausgleich. NOTE: 4 © Imago
  10. DOUGLAS COSTA:
    Image: DOUGLAS COSTA: Darf überraschend von Beginn an ran. Kann seine Chance aber überhaupt nicht nutzen. Verliert zu viele Bälle und setzt offensiv keine Akzente. Hat nach 68 Minuten folgerichtig Feierabend. Ganz schwach! NOTE: 6 © Imago
  11. ROBERT LEWANDOWSKI:
    Image: ROBERT LEWANDOWSKI: Bringt die Bayern mit seinem verwandelten Elfmeter (20.) früh in Führung. Hat danach aber einen sehr schweren Stand und kommt kaum zum Abschluss. NOTE: 3 © Imago
  12. KINGSLEY COMAN:
    Image: KINGSLEY COMAN: Kommt für den unsichtbaren Costa (68.) in die Partie. Sorgt in der Schlussphase für etwas mehr Zug zum Tor, kann die Niederlage aber auch nicht mehr abwenden. NOTE: 4 © Imago

Das galt auch für Florian Neuhaus. Erst verschuldete der Jung-Nationalspieler einen Handelfmeter, dann setzte er den Ball beim Siegtreffer traumhaft in den Winkel. "Das war eine blöde Aktion von mir", sagte Neuhaus über die Szene vor dem Elfmeter. Aus dem Konzept ließ er sich dadurch aber nicht bringen. "Ich habe beschlossen, mich nicht lange damit aufzuhalten, mein Spiel durchzuziehen und dann bin ich happy, dass ich das mit dem Tor wiedergutmachen konnte", sagte Neuhaus, der bei den Bayern auf dem Einkaufszettel stehen soll.

Doch zunächst will er seine Ziele mit der Borussia erreichen. In der Liga liegt der fünfmalige deutsche Meister in Schlagdistanz, im DFB-Pokal und in der Champions League steht im Februar das Achtelfinale an. Diese Erfolge, so Rose, "müssen wir bestätigen".

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: