Zum Inhalte wechseln

Haller und Gacinovic fehlen Frankfurt auf Schalke - Rode fraglich

Adi Hütter muss gegen Schalke umbauen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

05.04.2019 | 20:44 Uhr

preview image 1:01
Die Eintracht ist derzeit Vierter. Bleibt die Truppe von Adi Hütter auch nach dem 34. Spieltag dort, spielt sie in der kommenden Saison in der Champions League. Ein Szenario, mit dem sich der Frankfurter Trainer anfreunden könnte.

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss den Kampf um die Champions League am Wochenende definitiv ohne die Offensivspieler Sebastien Haller und Mijat Gacinovic, eventuell sogar auch ohne Sebastian Rode bestreiten.

Haller (Bauchmuskel) und Gacinovic (Ferse) werden laut Trainer Adi Hütter für das Spiel am Samstag beim Abstiegskandidaten Schalke 04 (ab 14 Uhr live und exklusiv auf Sky) ausfallen, bei Rode (Wade) "gehe ich davon aus, dass er nicht spielt". Eine Entscheidung über den Einsatz des defensiven Mittelfeldspielers fällt kurzfristig.

Ausgehend von der personellen Situation wird Hütter für die Partie auf Schalke auch die taktische Herangehensweise der in diesem Kalenderjahr (14 Pflichtspiele) unbesiegten Hessen wählen. "Es wird sicher kein Honiglecken sein", sagte Hütter, der den vierten Platz in der Tabelle verteidigen will.

Hoffen auf Rückkehr gegen Lissabon

Um die drei Punkte in Gelsenkirchen zu holen, "müssen wir aber wieder an unsere Leistungsgrenze gehen", sagte Hütter: "Schalke ist mit den Fans immer in der Lage, Druck aufzubauen. Aber wir werden auch zu unseren Möglichkeiten kommen."

Hütter hofft, dass das Trio in der kommenden Woche für das Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League bei Benfica Lissabon (Donnerstag/21.00 Uhr) wieder im Vollbesitz seiner Kräfte sein wird.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: