Zum Inhalte wechseln

WM 2022 in Katar: Kolumne von Sky Reporter Sven Töllner - Oha, Katar

Haltung nur, wenn's (mir) hilft!

Sky Reporter Sven Töllner blickt in seiner Kolumne ''OHA, KATAR!'' auf die WM im Wüstenstaat.
Image: Sky Reporter Sven Töllner blickt in seiner Kolumne ''OHA, KATAR!'' auf die WM im Wüstenstaat.  © Sky

Sky Reporter Sven Töllner blickt in seiner Kolumne "OHA, KATAR" auf die WM im Wüstenstaat - und schildert seine ganz persönlichen Eindrücke.

Es könnte ein erfolgversprechendes Crowdfunding-Projekt werden: Sammeln für Giannis Gedanken: Wer ist diese Frau? Wer hat ihr den Platz neben mir gegeben? Und - um Gottes Willen - was hat die denn da am linken Arm? Der Preis für die Preisgabe seiner Überlegungen in diesen delikaten Momenten ist nicht bekannt - aber man könnte es ja mal versuchen… Infantino entschied sich jedenfalls irgendwann, auf Gegenpressing umzuschalten. Ran an die Frau. Ran an die Binde. Die Frau, Innenministerin Nancy Faeser, hatte sich bekanntermaßen entschlossen, als höchstrangige anwesende Staatsbedienstete in den Speerspitzen-Modus zu schalten. One Love - verströmt von der Tribüne. Und natürlich (!) der Beginn der nächsten Kontroverse.

Fußball WM 2022

  • Datum: 21. November – 18. Dezember
  • Ort: Katar
  • Eröffnungsspiel: Katar - Ecuador (Gruppe A) am 21. November
  • Finale: 18. Dezember
  • Spielplan: 64 Spiele in 8 WM-Gruppen und der K.-o.-Phase
  • Spielmodus: Rundenturnier (8 Gruppen à 4 Teams), K.-o.-System (ab Achtelfinale)
  • Teilnehmer: 32 Länder, Deutschland spielt in der Gruppe E
  • Ticketpreise: 60 - 1.417,- Euro

Mutiges Zeichen oder populistischer Promotion-Schachzug?

Ein mutiges Zeichen der Ministerin, finden manche. Ein populistischer Promotion-Schachzug in eigener Sache, mutmaßen andere. Und in der Tat nährt das gemeinsame Foto mit Infantino die Befürchtung, dass eine Politikerin eine günstige Gelegenheit gewittert hat, um die komplexe Situation als Politur für die eigene Reputation zu nutzen.

Zugegeben - vor dem Hintergrund der sportlichen Bankrotterklärung, die später folgen sollte, ist das Ehrentribühnen-Tete-a-tete von Gianni und Nancy ein wenig ins Aufmerksamkeits-Abseits gerieselt. Und doch lässt sich der Eindruck, dass die im Grunde ehrenhafte Werte-Diskussion einigen Playern als Trittbrett dient, um billigen Applaus zu kassieren, nicht so leicht entkräften. Ob der Lebensmittel-Konzern Rewe genauso konsequent gehandelt hätte, wenn die Einbußen durch den eigenen Rückzug schmerzhafter gewesen wären, ist spekulativ. Die Kooperation wäre jedenfalls Ende des Jahres ausgelaufen.

 221123 Gianni Infantino, president of Fifa, alongside Nancy Faeser, interior minister of Germany, who is seen wearing the OneLove armband ahead of the FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022 football match between Germany and Japan on November 23, 2022 in Doha. Photo: Joel Marklund / BILDBYRAN / kod JM / JM0384 bbeng fotboll football soccer fotball vm fotbolls-vm fotball-vm fotbolls-vm 2022 fifa world cup 2022 tyskland germany japan *** 221123 Gianni Infantino, president of Fifa, alongside Nancy Faeser, interior minister of Germany, who is seen wearing the OneLove armband ahead of the FIFA World Cup 2022 football match between Germany and Japan on November 23, 2022 in Doha Photo Joel Marklund BILDBYRAN code JM JM0384 bbeng football football soccer fotball world cup football world cup football world cup 2022 fifa world cup 2022 Germany Germany Japan, PUBLICATIONxNOTxINxSWExNORxAUT Copyright: JOELxMARKLUND BB221123JM039
Image: 221123 Gianni Infantino, president of Fifa, alongside Nancy Faeser, interior minister of Germany, who is seen wearing the OneLove armband ahead of the FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022 football match between Germany and Japan on N  © Imago

Die nächste irritierende Episode

Es fällt natürlich schon ein wenig leichter, in den Dienst der guten Sache zu treten, wenn man selbst nicht den Kopf für die unangenehmen Begleiterscheinungen hinhalten muss. Gut ist jeder gerne - am liebsten ohne, dass es wehtut. Die Binde ist mittlerweile ohnehin in den Brunnen gefallen, die Werte-Diskussion droht ergebnislos zu versanden. Ein bisschen Kosmetik für die WM-Wochen - dann wird vieles, was viele an Katar stört, wohl so ähnlich weiterlaufen wie bisher. Ob der erste Auftritt der Bundes-Innenministerin auf der großen Fußball-Bühne instinktsicher war, ist Ansichtssache. Ohne die verstörenden Scherzereien mit Infantino wäre es jedenfalls leichter gefallen, Vertrauen in ihre Motive zu entwickeln.

WM 2022: Die WM-Fakten zur deutschen Nationalmannschaft

  • Gruppe: Gruppe E
  • Gruppengegner: Japan, Spanien, Costa Rica
  • Trainer: Hansi Flick
  • Kapitän: Manuel Neuer
  • WM-Teilnahmen: 19
  • Weltmeistertitel: 4 (1954, 1974, 1990, 2014)
  • Letzte WM-Platzierung: Vorrunden-Aus (2018)
  • WM-Bilanz: 67 Siege, 20 Unentschieden, 22 Niederlagen
  • WM-Rekordtorschütze: Miroslav Klose (16 WM-Tore)
  • WM-Rekordspieler: Lothar Matthäus (25 WM-Spiele)

Immerhin war der wendige Top-Funktionär der Initiator des schmuddeligen Ablaufs, der ganz sicher nicht dazu beigetragen hat, eine konzentrierte DFB-Vorbereitung auf das Auftaktspiel zu gewährleisten. Faeser und der FIFA-Boss - alles in allem eher eine weitere irritierende Episode dieser beispiellosen Veranstaltung. Irgendwer wird sich am Ende als sportlicher Sieger feiern lassen dürfen - abseits des Platzes dürften nach der schrägsten WM aller Zeiten nicht allzu viele Gewinner in den Bilanzen stehen. Gönnen wir uns zum Abschluss einen Mutmacher aus dem musikalischen Repertoire von "Ton Steine Scherben": "Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten." Sportlich und atmosphärisch haben wir derzeit wohl den vorläufigen Tiefpunkt erreicht. Es kann nur besser werden - oder…?

Mehr zum Autor Sven Töllner

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten