Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Hamann plädiert für Sasa Kalajdzic als Nachfolger für Robert Lewandowski

Hamann plädiert für Bundesliga-Knipser als Lewy-Nachfolger

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Dietmar Hamann über einen möglichen Nachfolger für Robert Lewandowski beim FC Bayern.

Die Entscheidung ist nun gefallen. Nach Sky Informationen will Robert Lewandowski den FC Bayern verlassen. Am besten sofort, doch die Bayern-Bosse bleiben (noch) stur? Vielleicht wegen einer fehlenden Alternative? Sky Experte Didi Hamann hätte eine Lösung für das Problem.

Was sich in den vergangenen Wochen und Monaten schon andeutete, ist seit dem gestrigen Donnerstag Gewissheit. Robert Lewandowski will seinen Vertrag beim FC Bayern nach Sky Informationen nicht verlängern. Der Torjäger möchte den Rekordmeister verlassen und am liebsten zum FC Barcelona wechseln. Das Ende der Ära Lewandowski in München ist fix - es bleibt nur die Frage, wann der Pole den Klub verlässt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Lewandowski will sofort weg - Bayern (noch) stur

Lewandowski selbst will möglichst schon in diesem Sommer wechseln und trotz der Beteuerungen von Sportvorstand Hasan Salihamidzic vor Kurzem bei Sky90 und nun Präsident Herbert Hainer, dass der Goalgetter auf jeden Fall noch bis Vertragsende 2023 für die Bayern spielt, ist ein Wechsel noch in diesem Sommer nach Sky Informationen nicht ausgeschlossen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Laut Hasan Salihamidzic wird der FC Bayern München Torjäger Robert Leandowski im Sommer nicht verkaufen.

Klar ist aber: Sollten die Münchner ihre Tormaschine verlieren, bräuchten sie dringend Ersatz. Doch wer soll das sein? Amsterdams Sebastien Haller tendiert aktuell eher Richtung BVB, weitere gehandelte Namen wie Chelseas Romelu Lukaku oder Leverkusens Patrik Schick sind nicht zu finanzieren. Sky Experte Didi Hamann macht sich daher für einen anderen Bundesliga-Knipser stark:

Hamann plädiert für Stuttgarts Kalajdzic

"Wen ich sofort holen würde, wäre Sasa Kalajdzic aus Stuttgart, weil er letztes Jahr 16 Tore in der Bundesliga gemacht hat. Er hatte eine schwere Schulterverletzung, aber hat in der Rückrunde wieder einige wichtige Tore geschossen. Ich würde ihn unabhängig vom Verbleib oder einem Transfer von Lewandowski holen. Den kannst du vorne reinschmeißen, die letzten 20 Minuten, dann kannst du mal lange Bälle spielen", schwärmt Hamann von den Fähigkeiten des großgewachsenen Österreichers.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Und weiter: "Er kann köpfen, er kann die Bälle ablegen. Er hält die Bälle gut fest, ist technisch herausragend für die Körpergröße und hat einen sehr guten Abschluss. Ich könnte mir vorstellen, sollte Lewandowski gehen, dass Kalajdzic vorne drin spielt und er seine 25, 30 Tore macht. Das traue ich ihm absolut zu."

Sky User plädieren für sofortigen Lewy-Verkauf

Die Sky User sind übrigens klar für einen sofortigen Verkauf Lewandowskis: 82 Prozent der mehr als 20.000 Teilnehmer bei einem Voting auf skysport.de plädierten für ein vorzeitiges Ende der Lewy-Ära. Durch die generierte Ablöse und das eingesparte Gehalt wäre in diesem Fall also mehr als genug Geld für Kalajdzic frei. Es müssten nur noch die FCB-Bosse Hamanns Rat folgen...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: