Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Hamann über BVB, Haaland, und Bayern

Hamanns Top 3: BVB muss aufpassen, nicht Meister der Ausreden zu werden

26.11.2021 | 11:55 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Didi Hamann sieht jetzt in Dortmund die Diskussion um die Konstellation Terzic/Rose kommen

In seiner Kolumne analysiert Dietmar Hamann die Leistungen der deutschen Teams in der Champions League. "Wenn du die ersten beiden Spiele gewinnst und dann nach fünf Spielen ausscheidest, ist das einer Dortmunder Mannschaft nicht würdig", sagt der Sky Experte, der auch über das Impf-Thema beim FC Bayern spricht.

TOP 1: Roses Autorität wurde vom ersten Tag an untergraben

Wenn du in einer machbaren Gruppe zehn Tore in drei Spielen kassierst und dich mehr oder weniger sang- und klanglos verabschiedest, ist das sehr enttäuschend. Die Inkonsequenz der BVB-Führung ist ein Spiegelbild dessen, wie die Mannschaft jetzt auftritt: unentschlossen, halbherzig, zögernd.

Es war den Umständen geschuldet, dass Marco Rose schon im vergangenen Winter verpflichtet wurde, nur die Tatsache, dass Edin Terzic im Klub geblieben ist, hat meiner Meinung nach vom ersten Tag an die Autorität des Trainers untergraben. Wenn du zu einem Verein wie Dortmund gehst, wo es immer wieder die Mentalitätsdiskussion gab, dann brauchst du als Trainer die hundertprozentige Unterstützung des Vereins. Das war für Rose mit dem Verbleib von Terzic nicht gegeben.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Unter Terzic hat die Mannschaft sehr guten Fußball gespielt, und er kam wahrscheinlich dem am nächsten, was man sich in Dortmund nach dem Weggang von Klopp immer gewünscht hatte. Der Fakt, dass Terzic geblieben ist, wirkte auf mich so, als hätte man gesagt: "Naja, wir behalten den, falls irgendetwas passiert." Und genau so spielen sie Fußball.

TOP 2: Es wird sehr schwer, Haaland und Bellingham zu halten

Es gibt für mich nur zwei Spieler, die in den letzten Monaten beim BVB hundertprozentig überzeugt haben: Bellingham und Kobel. Bellingham war auch in Lissabon der einzige, der im Mittelfeld auch mal einen Ball erobert hat. Ich würde nicht sagen, dass die Gefahr besteht, dass er verheizt wird, aber es ist für einen 18-Jährigen nicht zufriedenstellend, wenn er gefühlt der einzige ist, der sich richtig gegen die Niederlage stemmt. In Lissabon haben alle schlecht gespielt und es wäre nicht fair, einzelne Spieler herauszuziehen. Aber es sind zu wenige Spieler in der Lage, einen Fehler der anderen auszubügeln.

ZUM DURCHKLICKEN: Die Noten der BVB-Spieler

  1. GREGOR KOBEL:
    Image: GREGOR KOBEL: Bekommt in der ersten Halbzeit zwei Schüsse aufs Tor – beide drin. Hat jedoch beim zweiten keine Chance. Kann sich nur einmal im Eins-gegen-Eins und beim Elfmeter auszeichnen, der zu seinem Pech im Nachschuss verwandelt wird. NOTE: 4. © DPA pa
  2. NICO SCHULZ:
    Image: NICO SCHULZ: Springt kurzfristig für Guerreiro ein. Sein dicker Bock vor dem 0:1 leitet die Niederlage ein, als er per technischem Fehler für Pote auflegt. Bekommt keine Chance seinen Patzer auszubügeln, wird in der Halbzeit ausgewechselt. NOTE: 5. © Getty
  3. MANUEL AKANJI:
    Image: MANUEL AKANJI: Lässt Sporting gemeinsam mit Pongracic vor dem 0:2 Doppelpass im eigenen Sechzehner kombinieren. Seine Grätsche kommt zu spät. Lässt hinten ansonsten wenig anbrennen. NOTE: 4. © Imago
  4. MARIN PONGRACIC:
    Image: MARIN PONGRACIC: Trägt aufgrund der fehlenden Abstimmung eine Mitschuld am 0:1. Kommt bei der portugiesischen Doppelpasskombi vor dem 0:2 nicht in den Zweikampf. Ausgewechselt in der 67. Minute. NOTE: 5. © DPA pa
  5. THOMAS MEUNIER:
    Image: THOMAS MEUNIER: Meiste Ballaktionen, meiste Pässe, aber auch die meisten Ballverluste beim BVB. Der Belgier agiert viel zu häufig zu schlampig in seinen Aktionen. Zu wenig Druck auf seinen Gegenspieler vor dem 0:2. NOTE: 5. © Imago
  6. AXEL WITSEL:
    Image: AXEL WITSEL: Spielt einen gescheiten Schnittstellenpass auf Malen für die beste BVB-Chance in der 1. Halbzeit. Beim 0:2 auf verlorenem Posten. Durchwachsene Vorstellung. Ausgewechselt in der 66. Minute. NOTE: 4. © DPA pa
  7. JULIAN BRANDT:
    Image: JULIAN BRANDT: Was als ordentliche Leistung begann, verpuffte mit der Zeit immer mehr. Macht sich seine guten Szenen durch viele Ballverluste kaputt. Seine Standards bringen keine Gefahr. Dafür führt seine Flanke auf Reus und Malen zum 1:3. NOTE: 4. © DPA pa
  8. JUDE BELLINGHAM:
    Image: JUDE BELLINGHAM: Ist in der ersten Halbzeit gar nicht zu sehen. In der zweiten Halbzeit mit mehr Offensivdrang. Zwingt Torwart Adan in der 60. zum Nachfassen. Kann aus der schwachen BVB-Mannschaft nur ein bisschen hervorstechen. NOTE: 4. © Getty
  9. REINIER:
    Image: REINIER: Übt zu Beginn viel Druck auf die gegnerische Defensive aus. Erobert viele Bälle. Vergisst beim 0:2 aber den Torschützen im Rücken. Taucht in der 2. Halbzeit unter. Kann seine Chance nicht nutzen. Ausgewechselt in der 66. Minute. NOTE: 4. © DPA pa
  10. MARCO REUS:
    Image: MARCO REUS: Sein Abschluss gleich in der 3. Minute, sowie seine Balleroberung vor einem aussichtsreichen Konter sind lange die auffälligsten Szenen. Mäßiges Spiel vom Kapitän, der immerhin noch den 1:3-Anschluss auflegt. NOTE: 4. © DPA pa
  11. DONYELL MALEN:
    Image: DONYELL MALEN: Dynamischer Beginn, bleibt in seinen Dribblings aber häufig hängen. Mit der besten BVB-Chance in der 1. Halbzeit. In Unterzahl kurzzeitig hinten gebraucht. Trifft zum 1:3-Anschluss. NOTE: 3. © DPA pa
  12. can ticker
    Image: EMRE CAN: Eingewechselt in der Halbzeit. Lässt sich zu einer Tätlichkeit hinreißen, löst eine Rudelbildung aus und leistet seinem Team in einer ohnehin schwierigen Situation einen Bärendienst. NOTE: 6.  © Imago
  13. MO DAHOUD:
    Image: MO DAHOUD: Eingewechselt in der 66. Minute. Kam in einer schwierigen Phase des BVB. Fiel nicht auf und konnte das Dortmunder Spiel nicht verbessern. NOTE: 4. © Getty
  14. STEFFEN TIGGES:
    Image: STEFAN TIGGES: Eingewechselt in der 66. Minute. Das Unterzahlspiel des BVB macht es für ihn vorne richtig schwer. Sein einziger Schuss wird gerade rechtzeitig geblockt. NOTE: 4. © Getty
  15. DAN-AXEL ZAGADOU: Mischt erst bei der Rudelbildung rüde mit und verursacht kurze Zeit später unglücklich einen Elfmeter, der die Entscheidung bringt. Eine Horror-Schlussphase für den Verteidiger. NOTE: 6.
    Image: DAN-AXEL ZAGADOU: Mischt erst bei der Rudelbildung rüde mit und verursacht kurze Zeit später unglücklich einen Elfmeter, der die Entscheidung bringt. Eine Horror-Schlussphase für den Verteidiger. NOTE: 6. © Getty

Natürlich war Hummels gesperrt und wichtige Spieler wie Haaland verletzt, aber die Dortmunder müssen aufpassen, dass sie nicht Meister der Ausreden werden, denn andere Teams haben auch Verletzte. Am letzten Samstag hat der BVB gegen Stuttgart gespielt, die mehr Verletzte haben als alle anderen Mannschaften in der Bundesliga, und trotzdem war der VfB die bessere Mannschaft.

Fakt ist, dass Rose es nicht geschafft hat, das Beste aus dem Kader herauszuholen.

Mehr dazu

Ich wäre allerdings vorsichtig zu sagen, der BVB hätte im Sommer einen Ersatz oder Backup für Haaland holen müssen. Zum einen war Haaland bis zu dieser Saison kaum verletzt und der BVB hat gehofft, sein Fehlen dadurch auffangen zu können, dass ein Reus, Hazard, vielleicht mal Malen oder Reyna die Rolle ganz vorn spielen können. Aber das haben sie nicht geschafft. Malen ist ein Fremdkörper, er ist nicht in die Mannschaft integriert. Das ist auch ein Grund dafür, warum Haalands Ausfall schwerer wiegt.

Haaland im kommenden Sommer zu behalten, halte ich fast für ausgeschlossen. Die besten Spieler wollen in der K.o.-Runde der Champions League spielen. Es wird unheimlich schwer, ihn zu halten und ich würde mich eher um Bellingham und Adeyemi kümmern, als zu viel Zeit mit Haaland zu vergeuden.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Durch das Aus in der Champions League könnte es aber auch schwer werden, Bellingham zu halten und Adeyemi zu bekommen. Die Spieler schauen sich auch ganz genau an, was passiert.

Wie Dortmund seit dem Saisonstart spielt, wird es für sie im Klassiker gegen Bayern am 4. Dezember und wahrscheinlich schon in Wolfsburg nichts zu holen geben. Die Bayern sind in einem Spiel schlagbar - dafür musst du aber selbst performen! Im Moment sehe ich das bei den Dortmundern nicht.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

TOP 3: Das Impf-Thema gefährdet Bayerns Ziele

Bei Bayern wurde das Thema um Joshua Kimmich und ungeimpfte Spieler ausreichend thematisiert. Man kann nur hoffen, dass er möglichst symptomfrei bleibt und die Infektion gut übersteht. Er ist gefühlt seit 15, 20 Tagen in Quarantäne und jetzt kommen noch ein paar Tage dazu. Er hat drei Wochen lang nicht mit der Mannschaft trainiert, und wird noch einmal eine Woche bis zehn Tage brauchen, um auf ein ordentliches Level zu kommen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir Kimmich erst im neuen Jahr wiedersehen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Reporter Torben Hoffmann spricht über die aktuelle Situation beim FC Bayern (Videolänge: 2:36 Min).

Diese Situation ist für den FC Bayern nicht zufriedenstellend, das Impf-Thema kann eine Mannschaft spalten, und es gefährdet die Ziele des Vereins. Es trifft das Team, wenn nicht geimpfte Kollegen quasi "aus eigenem Verschulden" wichtige Spiele verpassen. In Kiew hat es Goretzka zusammen mit Tolisso zwar hervorragend gemacht, aber man hat in Augsburg gesehen, dass Kimmich an allen Ecken und Enden gefehlt hat.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der ungeimpfte Bayern-Profi Joshua Kimmich wurde positiv auf das Coronavirus getestet - nun hat sich auch Sky Experte Didi Hamann dazu geäußert und an alle anderen ungeimpften Fußballer appelliert (Videolänge: 1:08 Minuten).

Leipzigs Feuerwerk erhöht den Druck auf Marsch

Zu den beiden anderen deutschen Mannschaften: Leipzig hat ohne Jesse Marsch auf der Bank beim 5:0-Sieg in Brügge ein Feuerwerk abgebrannt. Mich hat gewundert, dass anschließend viele die verletzten oder mit Corona infizierten Spieler erwähnt haben, aber keiner den Cheftrainer. Das Spiel hat Marsch möglicherweise nicht geholfen. Man kann nur hoffen, dass RB genauso spielt, wenn er wieder dabei ist, aber der Druck wird durch die gestrige Leistung nicht geringer.

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Wolfsburg hat das Weiterkommen noch selbst in der Hand. Mit einem Sieg wäre der VfL weiter, aber Lille wird eine harte Nuss. Ich bin dennoch optimistisch, dass es ein zweites Team aus der Bundesliga schafft.

Der Zweite und der Dritte der vergangenen Saison sind bereits ausgeschieden. Es wäre enttäuschend und ernüchternd, wenn am Ende nur ein Verein das Achtelfinale erreicht.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur UEFA Champions League auf skysport.de:

Alle News & Infos zur UEFA Champions League
Spielplan zur UEFA Champions League
Ergebnisse zur UEFA Champions League
Tabellen zur UEFA Champions League
Videos zur UEFA Champions League
Liveticker zur UEFA Champions League

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten