Zum Inhalte wechseln

"Hamanns Top 3" - Die Kolumne des Sky Experten

Hamanns Top 3: "Klopp war verlieren nicht mehr gewohnt"

30.03.2020 | 17:51 Uhr

'Hamanns Top 3' ist die regelmäßige Kolumne des Sky Experten Didi Hamann.
Image: "Hamanns Top 3" ist die regelmäßige Kolumne des Sky Experten Didi Hamann.

In seiner Kolumne "Hamanns Top 3" spricht Sky Experte Didi Hamann nach den ersten Achtelfinal-Rückspielen in der Champions League über den Sprung von Julian Nagelsmann, den Befreiungsschlag für Thomas Tuchel und den Rückschlag für Jürgen Klopp.

Top 1: Nagelsmann ist klasse

Was Julian Nagelsmamn in seinem jungen Alter täglich unter Beweis stellt, ist ganz große Klasse. Was er macht und sagt, hat Hand und Fuß. Gegen den letztjährigen Champions-League-Finalisten ins Viertelfinale einzuziehen, ist eine fantastische Leistung. Auch wenn Tottenham aktuell nur besserer Durchschnitt ist, so war die Dominanz und Klarheit das Weiterkommens beeindruckend.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Nagelsmann selbst hat damit auch persönlich die nächste Stufe erreicht. Er spielt jetzt mit im Konzert der Großen. Selbst den Respekt von Jose Mourinho konnte man klar sehen beim Aufeinandertreffen. Und den hat er sich auch verdient. Toll, dass wir in Deutschland so einen Mann an der Linie haben. Wer auch immer in der Runde der letzten Acht auf RB Leipzig trifft, wird sich mit Sicherheit nicht darüber freuen.

3:04
Champions League, Achtelfinale: Kapitän Marcel Sabitzer hat RB Leipzig inmitten der Coronavirus-Krise ein rauschendes Fußballfest beschert und den Bundesliga-Dritten zum größten internationalen Erfolg geführt.

Top 2: Tuchel mit Befreiungsschlag

Persönlich habe ich mehr für Thomas Tuchel gefreut. Allein schon wegen der ganzen Kritik und dem Druck, der auf ihm lastet. Der Abschied aus Dortmund war auch für ihn nicht so toll und jetzt muss er sich ständig anhören, er habe die Stars nicht im Griff. Nach dem tragischen Ausscheiden letztes Jahr gegen United, war das gegen den BVB ein richtiger Befreiungsschlag für ihn und den er hat er auch mal verdient.

Bei Dortmund hat mir die Überzeugung gefehlt. Vielleicht haben sie es sich selbst nicht ganz zugetraut. Es ist aber auch nicht leicht. Paris hat ein gutes Team und sie sind mit der gespenstischen Stimmung im Stadion besser umgegangen. Dortmund hat es so schlecht nicht gemacht. Aber wenn du dann so ein Tor nach einem Standard bekommst, nagt das an dir. Sie können und werden sich jetzt auf die Deutsche Meisterschaft konzentrieren und da haben sich noch alle Chancen auf den Titel. Sie müssen die Bayern aber daheim schlagen.

3:17
Champions League, Achtelfinale: Horrorabend beim Geisterspiel: Borussia Dortmund ist nach einer gruseligen Vorstellung im Achtelfinale an Paris St. Germain mit dem ehemaligen BVB-Coach Thomas Tuchel gescheitert.

Top 3: Klopp war das Verlieren nicht mehr gewohnt

Titelverteidiger Liverpool ist gegen Atlético Madrid ausgeschieden und am Ende muss man sagen, nicht ganz zu unrecht. Ich kann die Enttäuschung von Jürgen Klopp verstehen. Er war es lange nicht gewohnt, in einem wichtigen Wettbewerb auszuscheiden und dann auch noch nach 2:0 Führung in Anfield. Deshalb seien ihm die Spitzen in Richtung Atleticos Spielweise noch mal verziehen.

 Die Auslosung zum CL-Viertelfinale live im TV und Stream

Die Auslosung zum CL-Viertelfinale live im TV und Stream

Am 20. März wird die nächste Runde der UEFA Champions League ausgelost. Alle Infos zur Übertragung auf Sky Sport News HD und skysport.de.

Es ist eben ihre Art, unangenehm zu spielen und zu verteidigen und die wenigen Chancen zu nutzen. Das allerdings machen die Spanier mit einer Hingabe und Aufopferung wie sonst kein Team auf der Welt. Sie geben unter diesem Trainer seit Jahren in jedem Spiel alles. Sie hatten zwei Mal ganz viel Pech in den Finals gegen Real Madrid und brechen nie auseinander. Und wer daheim keinen einzigen Liverpool-Schuss zulässt und dann dort gegen dieses fantastische Team aus einem 2:0 ein 2:3 macht, der hat es dann auch verdient.

preview image 3:03
Champions League, Achtelfinale: Der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung ist für Jürgen Klopp und den FC Liverpool jäh geplatzt. Im Rückspiel verlor die Mannschaft des deutschen Teammanagers gegen Atletico Madrid nach Verlängerung mit 2:3 un

Pech, dass ausgerechnet der Torwart in dieser Partie ausfällt und der Ersatz patzt. Egal wie die englische Liga in diesen Zeiten entscheidet, Liverpool wird auch bei einem eventuellen Spiel-Stopp der gefühlte Meister Englands sein. Nicht nur für mich. Selbst wenn sie nicht offiziell gekrönt werden. Da kann kommen, was will.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: