Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig - Schalke 04

Hasenhüttl lobt Tedesco - und nimmt Keita in die Pflicht

Sky Sport

13.01.2018 | 17:06 Uhr

RB-Coach Ralph Hasenhüttl
Image: RB-Coach Ralph Hasenhüttl

Im ersten bwin Topspiel des Jahres empfängt RB Leipzig am Samstag den FC Schalke 04 (ab 17:30 Uhr live und exklusiv auf Sky und im Liveblog auf skysport.de). Der Vizemeister gegen den aktuellen Tabellenzweiten – ein echtes Spitzenspiel also! Vor dem Aufeinandertreffen zeigte sich RB-Coach Ralph Hasenhüttl voll des Lobes für seinen Schalker Kollegen – und nahm einen Akteur besonders in die Pflicht.

"Er hat seine Aufgabe bisher hervorragend gemacht" - mit diesen Worten lobte Hasenhüttl nicht etwa einen seiner Spieler, sondern sein Gegenüber am Samstag, Domenico Tedesco. "Er geht seinen Weg konsequent weiter und der Erfolg gibt ihm absolut Recht." In der Tat: Die Königsblauen reisen als Zweiter nach Leipzig, konnten in der Hinrunde zwei Zähler mehr als die roten Bullen sammeln.

Tedesco warnt vor RB Leipzig

Tedesco warnt vor RB Leipzig

Schalke-Trainer Domenico Tedesco geht das Spitzenspiel gegen RB Leipzig am Samstag einigermaßen gelassen an, zollt dem Gegner aber großen Respekt.

Für Hasenhüttl kommt die gute Performance der Königsblauen aber keineswegs überraschend: "Er (Tedesco) hat mit Schalke einen Verein übernommen, der über sehr viel Potenzial verfügt. Es war eher überraschend, dass sie die letzten Jahre nicht so abgeliefert haben, wie es vielleicht möglich gewesen wäre." Der junge Trainer und der schlafende Riese - dass das passen könnte deutete sich bereits in Tedescos erstem Bundesligaspiel mit Schalke an: Damals besiegten die Knappen Leipzig mit 2:0.

Hasenhüttl nimmt Keita in die Pflicht

In der Red Bull Arena sehnen sich die Sachsen nun also nach der Revanche. Hasenhüttl setzt dabei auch auf einen Star, der das Team im Sommer verlassen wird: Naby Keita. "Wir haben immer gesagt, dass es für uns keinen Grund gibt, Naby Keita vorzeitig abzugeben - und dabei bleibt's." Zuletzt war immer wieder spekuliert worden, Keita könne bereits in der Winterpause gen Liverpool abgegeben werden.

preview image 0:27
Hasenhüttl spricht Machtwort bei Keita

Davon will sein noch aktueller Coach aber nichts wissen: "Er wird am Wochenende gegen Schalke spielen." Der Mittelfeldspieler habe in seinem letzten halben Jahr in Leipzig schließlich noch eine Mission: "Ich glaube, dass er viel daran setzen wird, sich hier bestmöglich zu verkaufen. Der letzte Eindruck, den man hinterlässt, ist der, der am meisten zählt", so Hasenhüttl. "Dafür hat er jetzt noch ein halbes Jahr Zeit. Er hat in den eineinhalb Jahren für uns sehr viele tolle Spiele gemacht, das letzte halbe Jahr aber vielleicht nicht immer top gespielt. Ich glaube schon, dass er in seinem letzten halben Jahr Eigenwerbung betreiben will und gehe davon aus, dass er sich diese Chance nicht nehmen lassen wird." Aus Leipziger Sicht beginnt Keita damit am besten schon gegen Schalke. Damit Hasenhüttl am Samstagabend nicht nur sein Gegenüber loben kann.

Die neue Sport-App von Sky - Hier checkst Du Sport

Die neue Sport-App von Sky - Hier checkst Du Sport

Die Sky Sport App: Jetzt kostenlos im App Store und Google Play Store downloaden.

Weiterempfehlen:

Mehr stories