Zum Inhalte wechseln

Borussia Mönchengladbach: Patrick Herrmann im Sky Sport Interview

Herrmann im Interview: Meisterschaft? "Ich tippe auf..."

22.01.2020 | 20:06 Uhr

preview image 0:33
Bundesliga: Patrick Herrmann spricht über Gladbachs Meisterchancen (Videolänge: 33 Sekunden).

Für Patrick Herrmann läuft es derzeit rund. Der Gladbacher spricht im exklusiven Sky Interview über die Pleite gegen Schalke, Meisterträume der Fans und BVB-Stürmer Erling Haaland.

Sky Sport: Herr Herrmann, Sie sind der Auswechsel-König der Liga. Ist das ein Rekord, über den sie sich freuen?

Patrick Herrmann: "Also ich finde es nicht schlecht. In den Geschichtsbüchern zu stehen ist schon etwas Schönes. Man muss natürlich auch viele Spiele von Anfang an gemacht haben, um so oft ausgewechselt zu werden. Von daher nehme ich das gerne mit."

Sky Sport: Wie ist es denn für Sie ausgewechselt zu werden? Die meisten Spieler mögen das ja nicht. Sie sind es ja eigentlich schon fast gewohnt in ihrer Karriere.

Herrmann: "Wenn die Kräfte am Ende schwinden und der Trainer frischen Wind bringen will, ist das völlig in Ordnung. Dann akzeptiere ich das auch. Natürlich ist es auch schön, Spiele durchzuspielen und am Ende noch mal alles raus zu holen."

0:36
Gladbachs Herrmann freut sich über Eintrag in die Geschichtsbücher.

Sky Sport: Sie sind ein Fußballer, der sehr mannschaftsdienlich spielt und viele Tore auflegt. Wie sehen Sie selbst ihre Rolle im Team?

Herrmann: "Das läuft auch dieses Jahr sehr gut. Aber ein paar Tore zu machen, ist für einen Offensivspieler auch immer etwas Gutes."

Mehr Fußball

Hier kommt kein Gegner hin und freut sich!
Patrick Herrmann, über den Borussia Park

Sky Sport: Allerdings hat es gegen Schalke 04 zuletzt nicht so richtig geklappt. War es zu mutig, mit so vielen offensiven Spielern auf Schalke anzutreten?

Herrmann: "Das würde ich nicht so sehen. Ich denke Schalke war einfach besser im Spiel. Sie haben uns schwer ins Spiel rein kommen lassen. Unser hohes Pressing hat fast gar nicht funktioniert und so haben wir uns sehr schwer getan. Schalke hat es einfach besser gemacht als wir - das muss man auch so zugeben können."

Sky Sport: Was hat gefehlt? War es der Mut, die Laufbereitschaft...?

Herrmann: "Nein, es war nicht der Mut. Wenn man nicht richtig ins Spiel hereinkommt, ist es eben nicht so einfach. Dann will man hoch pressen und Schalke spielt viele Bälle lang. Dann waren die Löcher im Mittelfeld zu groß. Das hat uns nicht so ganz in die Karten gespielt. So verliert man dann ein solches Spiel."

preview image 0:49
Gladbach ist mit einer 0:2-Niederlage gegen Schalke in das neue Jahr gestartet. Verspielt die Borussia wie in der vergangenen Saison in der Rückrunde die Champions League? Patrick Herrmann will den schwachen Auftakt nicht überbewerten.

Sky Sport: Die Fans waren natürlich auch sehr enttäuscht. Viele Anhänger sagen mir, dass sie Angst davor haben, dass es so wird wie im letzten Jahr. Da ist Borussia Mönchengladbach in der Rückrunde noch abgestürzt. Was sagen Sie denen?

Herrmann: "Ich sehe das schon etwas gelassener, wenn ich ehrlich bin. Wir spielen bislang eine super Runde. Wir haben 35 Punkte - auch wenn es Auswärts im Moment nicht so gut klappt. Das ist ja kein Geheimnis. Aber dafür klappt es zu Hause. Wenn diese Bilanz ausgeglichen wäre, kann keiner etwas sagen. Ich persönlich finde, dass wir eine gute Saison spielen."

Wir sollten jetzt keine Panik schieben.
Patrick Herrmann, über die Niederlage gegen Schalke

Sky Sport: Sie haben es gerade angesprochen: Zu Hause läuft es optimal. Zuletzt gab es sieben Heimsiege in Folge. Woran liegt es, dass es gerade zu Hause so gut klappt?

Herrmann: "Es ist schwer zu sagen, warum es zu Hause so gut klappt und auswärts nicht. Hier kommt kein Gegner hin und freut sich auf das Spiel. Das mussten wir uns allerdings auch hart erarbeiten. Das Gefühl, dass wir zu Hause eine Macht sind, das mussten wir uns erkämpfen. Und ich denke, das macht uns zu Hause so gut."

Sky Sport: Wie können Sie die Fans beruhigen? Was ist der Unterschied zur letzten Saison?

Herrmann: "Ich finde es jetzt einfach zu früh. Wir haben auf Schalke verloren und auch verdient verloren. Aber wir können es einfach besser. Deshalb sollten wir jetzt keine Panik schieben. Ich denke, dass jede Saison komplett neu ist. Auch die Hinrunde, wo wir es enorm gut gemacht haben. Und weil wir es so gut gemacht haben, stimmt mich das jetzt auch positiv für die Rückrunde."

7:25
Gladbachs Herrmann im exklusiven Interview.

Sky Sport: Worauf bereiten Sie sich denn jetzt bei Mainz 05 vor? Oder andersrum, worauf können sich die Mainzer einstellen?

Herrmann: "Ich denke, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollen. Dann können wir auch gut in die Rückrunde reinkommen. Trotz des ersten Spiels was wir verloren haben. Wir können jetzt die drei Punkte hier im Borussia Park holen - da werden wir auf jeden Fall alles reinhauen."

Sky Sport: Gab es zu viel Gerede über die Meisterschaft hier in Mönchengladbach? Ist das ein Thema wo sie sagen: Das will ich jetzt gar nicht mehr hören?

Herrmann: "Das kam ja von uns als Mannschaft oder Verein nie. Das war ja eher ein Thema der Medien. Ist ja auch klar, weil wir eine super Hinrunde gespielt haben. Aber ich denke, wir sollten das Ganze ein bisschen ruhiger behandeln. Wir sollten jedes Spiel einzeln sehen und weiter Gas geben in der Rückrunde. Wir besinnen uns darauf, was wir können."

Sky Sport: Aber träumen dürfen die Fans weiter?

Herrmann: "Ja klar, träumen ist nicht verboten, das ist ganz klar. Jeder Fan weiß natürlich, er darf träumen. Aber da sind noch ganz andere Mannschaften für den Titel zuständig."

preview image 0:33
Bundesliga: Patrick Herrmann spricht über Gladbachs Meisterchancen (Videolänge: 33 Sekunden).

Sky Sport: Wer denn zum Beispiel aus ihrer Sicht? Wer sind ihre heißesten Meisterschafts-Favoriten?

Herrmann: "Die üblichen Verdächtigen sind natürlich Bayern München und Dortmund. Aber ich muss sagen, dass Leipzig es dieses Jahr sehr gut macht. Die spielen die Spiele sehr gut runter. Offensiv sind sie besonders stark. Ich tippe dieses Jahr auf Leipzig."

Sky Sport: Was halten Sie eigentlich von Erling Haaland, dem Wunderstürmer von Borussia Dortmund? Ist das ein Phänomen? Ein 19-Jähriger der da rein kommt und direkt drei Tore schießt?

Patrick Herrmann: "Das ist so eine Geschichte, die schreibt wirklich nur der Fußball. Ich habe das Spiel zu Hause geguckt. Ich habe da auch nicht mit gerechnet, aber im ersten Spiel eingewechselt zu werden und dann so rein zu kommen? Das gibt es bei keiner anderen Sportart."

Sky Sport: Und dann ist er ja auch noch genau das Gegenteil von Ihnen. Ihr Spitzname ist ja Flacko, der Dünne. Das ist ja ein richtiger Brocken.

Herrmann: "Ja, ich denke vorne drin brauchst du solche Leute. Dass er die Qualität hat, haben viele schon vorher gewusst. Aber jetzt weiß es die ganze Bundesliga."

Es wäre ein schönes Ziel, das wieder erreichen zu können.
Patrick Herrmann, über die Champions League

Sky Sport: Max Eberl hat gesagt: "Unsere Meisterschaft ist die Teilnahme an der Champions League". Wie sehen Sie das?

Herrmann: "Da hat er natürlich völlig recht. Das waren für uns unfassbar schöne Spiele. Gerade das erste Champions-League-Spiel hier im Borussia Park. Dann gegen Juve oder Barcelona, wo wir gespielt haben, das sind unvergessliche Erlebnisse. Weder als Spieler, noch als Fan. Das ist von der Freude her enorm groß. Es wäre ein schönes Ziel, wenn wir das wieder erreichen können."

Sky Sport: Was motiviert Sie dieses Jahr? Wie sehen ihre persönlichen Ziele aus?

Herrmann: "Vielleicht nicht als Ziel, aber wieder international zu spielen - am liebsten natürlich Champions League - das sind Dinge, die man nie vergisst. Da möchte ich gerne wieder hin. Natürlich weiß ich, wie schwierig das diese Saison ist."

Sky Sport: Zum Abschluss zu den Mainzern. Wie schätzen Sie die ein? Wie schwer wird es?

Herrmann: "Die wollen natürlich auch punkten, keine Frage. Die wollen genau wie wir natürlich auch alles reinhauen. Ich denke, es wird ein sehr kampfbetontes Spiel. Wir müssen darauf schauen, dass wir die Ruhe behalten und trotzdem spielerisch glänzen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: