Zum Inhalte wechseln

Hertha BSC News: Fredi Bobic bastelt in Berlin an einem neuen Kader und Identität

Herthas neues Motto: Mit Mentalitätsspielern zu Titeln

Sky Sport

28.07.2021 | 17:42 Uhr

Kevin-Prince Boateng (l.) und Suat Serdar (Mitte) sollen bei Hertha BSC das Mittelfeld lenken.
Image: Kevin-Prince Boateng (l.) und Suat Serdar (Mitte) sollen bei Hertha BSC das Mittelfeld lenken.  © Imago

Geschäftsführer Fredi Bobic bastelt in Berlin an einem neuen Kader und will der Hertha ein neues Gesicht verpassen.

Die wohl wichtigste Verpflichtung tätigte Hertha BSC bereits in der Endphase der letzten Saison. Fredi Bobic wurde als Geschäftsführer eingestellt für die neue Spielzeit.

Der neue starke Mann legte sofort los und macht in der Hauptstadt nach dem Flughafen eine neue Großbaustelle auf. Bobic krempelt den Kader gewaltig um und will dem Team das einimpfen, was in den letzten Jahren fehlte - Mentalität.

Was passiert mit Lukebakio?

Bobic selbst war ein Spieler, der über Einsatz und Mentalität kam und so Erfolge feiern konnte. Zu gerne würde man dies endlich auch in Berlin, beim selbst ernannten Big City Klub.

Acht Spieler haben die Hertha bereits verlassen oder wurden verliehen. Jüngst verkaufte Bobic Stürmer Jhon Cordoba an FK Krasnodar. ''Letztlich ist dieser Transfer Teil unserer Gesamtplanungen, was die Zusammensetzung des Kaders betrifft'', kommentierte er den Verkauf und deutet damit auch das neue Motto in der Hauptstadt an.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Mentalitätsspieler will er im Kader und keine lustlosen teuren Kicker. Als solcher wird auch Dodi Lukebakio eingeschätzt. Der Ex-Düsseldorfer hat sicher hohe sportliche Qualität, aber seine Körpersprache im Training und Spiel gefällt den Verantwortlichen nicht. Es soll einen Interessenten aus Frankreich geben.

Auf der Zugangsseite stehen bisher neben den zurückgekehrten Leihspeilern nur drei Profis. Aber diese stehen mehr als deutlich für die gesuchten Qualitäten in Berlin.

Mehr Fußball

Serdar überrascht den Trainer

Bei Cordoba-Ersatz Stevan Jovetic meint man diese gefunden zu haben. ''Er ist ein Mentalitätsspieler. Er hat das Angebot gerne angenommen. Und wenn einer gerne kommt, dann ist das auch ein Bonus'', weiß Trainer Pal Dardai.

Suat Serdar kam von Absteiger Schalke 04 für das Mittelfeld. ''Ich bin positiv überrascht. Er ist richtig fleißig, jedes Training absolviert er mit Maximalität, Er ist richtig für unseren Kader, das war eine gute Wahl'', schwärmt Dardai.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Der namenhafteste Zugang ist ohne Frage Kevin-Prince Boateng. Der Heimkehrer steht ohne Zweifel für das neue Hertha-Motto, Boateng ist ein Mentalitätsmonster auf dem Platz. An ihm sollen sich die Mitspieler orientieren und aufrichten, wenn es sportlich nicht läuft. ''Er macht, was er versprochen hat. Sehr professionell, ich bin sehr zufrieden'', bewertet der Trainer die ersten Eindrücke.

Zwei Spieler aus dem alten Kader haben die Attribute des Mentalitätsspielers schon gelebt. Da wäre Abwehrspieler Dedryck Boyata. ''Wenn er gesund ist, dann brauchen wir ihn. Er kann ein Spiel lesen, redet viel. Die Jungs hören ihm zu - er ist ein wichtiger Spieler'', weiß Dardai.

Dardai schwärmt von Selke

An Davie Selke, der von einer Leihe bei Werder Bremen zurückgekehrt ist, schickt der Übungsleiter fast schon eine Liebeserklärung: ''Davie finde ich immer gut. Auch wenn er mal schlecht spielt, er gibt sein Herz und stresst die Gegner. Er schwitzt, da hängt die Hose - das sieht nach Arbeit aus. Deswegen mögen wir ihn.''

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Pal Dardai gibt nach einem Schreckmoment Entwarnung bei Zeefuik, spricht über den Fortschritt der Mannschaft und seine Neuzugänge (Videolänge: 8:03 Min.).

Aber auch der Spielstil der alten Dame soll das neue Motto repräsentieren. Dardai lässt immer wieder Pressing in allen Mannschaftsteilen trainieren, er will in der Defensive flexibler agieren. Und er hätte gerne noch den einen oder anderen Spieler. Der Coach weiß aber auch, dass es trotz der Windhorst-Millionen schwierig ist. ''Jeder hat sein eigenes Portemonnaie und kann nur so viel ausgeben, wie möglich ist.''

Daher wird sich Fredi Bobic in Ruhe umschauen, bevor er dem Trainer diesen Wunsch erfüllt. Mentalitätsspieler sind begehrt, haben ihren Preis, bringen aber den Hunger auf Titel mit.

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: