Zum Inhalte wechseln

Schalke 04 News: Huntelaar äußert sich - Ibisevic & Mandzukic sagen ab

Huntelaar bestätigt S04-Interesse - kuriose Absage von Ibisevic

Sky Sport

15.01.2021 | 18:13 Uhr

1:32
Klaas-Jan Huntelaar mit Doppelpack für Ajax gegen Twente – Sebastien Haller mit Premieren-Tor. (Videolänge: 1:32 Minuten)

Kehrt Klaas-Jan Huntelaar zum abstiegsbedrohten FC Schalke 04 zurück? Der Torjäger hat sich nun erstmals zum Interesse der Königsblauen geäußert. Bei zwei anderen Sturm-Routiniers blitzten die Schalker dagegen ab.

Er kann es immer noch: Am Donnerstagabend wurde Klaas-Jan Huntelaar im Spiel von Ajax Amsterdam gegen Twente Enschede in der 89. Minute beim Stand von 1:1 eingewechselt, zwei Minuten später stand dank eines Doppelpacks des Stürmers ein 3:1 auf der Anzeigentafel.

Ajax festigte damit seine Tabellenführung in der Eredivisie, doch ob sie demnächst noch auf Huntelaars Joker-Qualitäten zurückgreifen können, ist fraglich. Der 37-Jährige, der im Sommer seine Karriere beenden wird, steht nämlich vor einer sensationellen Rückkehr zum FC Schalke 04. Nach Sky Infos ist er sich mit dem Tabellen-Vorletzten der Bundesliga über nahezu alle Details einig.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Huntelaar über S04-Interesse: "Werde es mit Ajax besprechen"

Nach seinem Doppelpack äußerte sich Huntelaar erstmals über eine Rückkehr zu seinem Ex-Verein und bestätigte dabei das Interesse: "Schalke 04 hat sich bei Ajax nach mir erkundigt. Ich habe ihnen gesagt, dass ich darüber nachdenken und es mit Ajax bespreche werden", sagte er gegenüber ESPN und weiter: "Es ist eine schwierige Wahl für mich. Ich habe lange für Ajax gespielt. Ajax und Schalke sind die Vereine, die ich am meisten schätze."

Schalke habe er mitgeteilt, dass er darüber nachdenken und mit Ajax darüber diskutieren werde. Anschließend gab er einen Einblick in seinen Entscheidungsprozess: "Schalke steckt gerade etwas mehr in Schwierigkeiten. Das ist eher eine Gefühlsentscheidung. Ajax ist etwas stabiler und wäre ein besseres Ende meiner Karriere mit Titeln und europäischem Fußball. Ich denke, Ajax wird mir erlauben, zu gehen."

Huntelaar hat auf Schalke eine erfolgreiche Zeit erlebt. Der Angreifer stürmte von 2010 bis 2017 für die Königsblauen und erzielte dabei in 240 Pflichtspielen stolze 126 Treffer. Nun soll er dazu beitragen, dass Schalke noch den Klassenerhalt schafft. Zudem könnte er dem jungen Matthew Hoppe als eine Art Mentor zur Seite stehen.

0:30
Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar zu Schalke 04 rückt näher. (Videolänge: 30 Sekunden)

Ajax-Trainer will Huntelaar halten

Mit dem Ajax-Stürmer stand nach Sky Infos nicht nur Sportvorstand Jochen Schneider, sondern auch Rückkehrer Sead Kolasinac im Austausch. Die Schalker Führungsetage hatte den Plan, Spieler zu holen, die mit Herz für den Verein kämpfen. Gleichzeitig sollten diese bereit sein, auf Teile des Gehalts zu verzichten. Neben Huntelaar wurden auch die Ex-Spieler Julian Draxler, Mesut Özil und Thilo Kehrer diskutiert.

Mehr Fußball

Insgesamt ist Huntelaar hin- und hergerissen, eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, zumal mehrere Details der Unterschrift noch im Weg stehen. Zwar könnte das eher geringe Gehalt von Huntelaar bei den finanziell klammen Knappen durch eine Leihe von Ahmed Kutucu (soll nach Sky Infos entweder nach Holland oder in die Türkei verliehen werden) finanziert werden, doch Ajax-Trainer Erik ten Hag würde den Routinier gerne behalten.

Der Angreifer hat unter dem 50-Jährigen zwar keinen Stammplatz, dennoch sei er gerade für die Atmosphäre in der Kabine sehr wichtig. Auch noch nicht geklärt sind die vertraglichen Details seitens des niederländischen Spitzenklubs. Da der ehemalige Nationalspieler noch ein halbes Jahr Vertrag hat, müsste bei einem möglichen Transfer entschieden werden, ob der Vertrag aufgelöst werden muss oder eine Ablösesumme fällig sein müsste.

4:19
Holt Schalke 04 Klaas-Jan Huntelaar zurück? (Videolänge: 4:19 Minuten)

Schneider versuchte Ibisevic umzustimmen

Neben Huntelaar wurden im Schalker Lager zwei weitere prominente Namen heiß diskutiert, Thema war dabei auch eine Rückkehr von Vedad Ibisevic. Nach Sky Infos versuchte Schneider den bosnischen Stürmer zum Jahreswechsel zu überzeugen, seinen Vertrag doch noch bis Sommer laufen zu lassen.

Der 36-Jährige lehnte allerdings aus finanziellen Gründen ab. Zuvor spielte der Ex-Herthaner bekannterweise zum "Nulltarif". Der Vertrag wurde aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zum 31.12. aufgelöst.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Schalke blitzt bei Mandzukic ab

Als weiterer möglicher Heilsbringer wurde Mario Mandzukic gehandelt. Auch hier haben die Königsblauen nach Sky Informationen den Kontakt gesucht und auch hier blitzte der Tabellen-17. aufgrund finanzieller Differenzen ab. Der derzeit vereinslose 34-Jährige forderte zu viel Gehalt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: