Zum Inhalte wechseln

"Es gab keine Anfrage"

Julian Nagelsmann räumt mit den Bayern-Gerüchten auf

12.10.2017 | 23:10 Uhr

preview image
Nagelsmann: Bayern? Es gab keine Anfrage

Vor der Ankunft von Jupp Heynckes beim FC Bayern wurde Julian Nagelsmann mit einem Wechsel an die Isar in Verbindung gebracht. Ausgerechnet in dem Zeitraum wurde der Hoffenheim-Trainer in München gesichtet. Auf der Pressekonferenz erklärt der 30-Jährige, was es damit auf sich hat.

Der Trainer der Kraichgauer verdeutlicht: "Es gab und gibt keine Anfrage, keinen Austausch und keinen Kontakt von meiner Seite", so Nagelsmann. "Natürlich war mir bewusst, dass da etwas geschrieben wird, wenn ich zu dem Zeitpunkt in meine Heimat fahre, wenn da ein Trainer gesucht wird. Aber wenn meine Lebensgefährtin und mein Sohn bei meinen Schwiegereltern sind, kann ich schlecht sagen. 'Ihr müsst jetzt umziehen, weil ihr wohnt in München. Da darf ich jetzt nicht mehr hin', erklärt der TSG-Coach.

preview image
Nagelsmann: Bin nicht die hellste, aber auch nicht die dunkelste Kerze

Nagelsmann blockt die Spekulationen entschieden ab. "Ich konzentriere mich auf diesen Klub und bin sehr froh, dass ich hier bin", sagte der 30-Jährige. Jupp Heynckes wünscht Nagelsmann "alles Glück der Welt, dass er genauso erfolgreich wie in seinem Abschiedsjahr war."

Bayern glauben nicht an "Blitzheilung"

Bayern glauben nicht an "Blitzheilung"

Alles neu macht der Oktober. Dieses Motto könnte für die Profis des FC Bayern München gelten. Erst gab es am vergangenen Montag mit Jupp Heynckes einen neuen Trainer.

Weiterempfehlen: