Zum Inhalte wechseln

Kam Bayern bei Ziyech zu spät? Ajax-Star spricht über Verlängerung

Flügelstürmer entscheidet sich für Verbleib bei Ajax

Sky Sport, Sport-Informations-Dienst (SID)

13.08.2019 | 08:41 Uhr

Hakim Ziyech erklärt seine Vertragsverlängerung bei Ajax Amsterdam.
Image: Hakim Ziyech erklärt seine Vertragsverlängerung bei Ajax Amsterdam. © Getty

Hakim Ziyech von Ajax Amsterdam hat nach eigenen Angaben nicht auf ein konkretes Angebot des FC Bayern warten wollen.

"Ja, das hätte passieren können. Aber für mich und Ajax war es ein guter Moment, um Klarheit zu haben", sagte der 26-jährige Marokkaner in einem Interview mit der niederländischen Zeitung Algemeen Dagblad.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Auf die Nachfrage, ob die Bayern früher hätten handeln müssen, sagte der Flügelstürmer: "In der Tat. Meiner Meinung nach konnte jeder sehen, was wir mit Ajax erreicht haben. Und was mein Anteil daran war. Wenn dann nicht der Verein vorbeikommt, bei dem ich das perfekte Gefühl habe, dann eben nicht. Ein Transfer war nie ein heiliges Ziel."

Am Freitag hatte Ziyech seinen Vertrag bei Ajax Amsterdam vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Ziyech eine mögliche Sane-Alternative

Damit würde ein Transfer des Marokkaners zum FC Bayern womöglich schwieriger und teurer werden. Nach der Kreuzbandverletzung von Wunschspieler Leroy Sane waren die Münchner auch mit einer Verpflichtung Ziyechs in Verbindung gebracht worden.

1:56
Nach der Verletzung von Leroy Sane könnten zahlreiche Alternativen in den Fokus des FC Bayern rücken (Video-Länge: 1:56 Minute).

Ziyech hatte in der vergangenen Saison mit drei Toren und drei Vorlagen in elf Champions-League-Spielen großen Anteil am Durchmarsch der Amsterdamer bis ins Halbfinale der Königsklasse.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: