Zum Inhalte wechseln

Karen Brady von West Ham United bringt Annullierung der Saison ins Gespräch

"Wäre ein harter Schlag": Muss Liverpool um den Meistertitel bangen?

Sky Sport

20.03.2020 | 22:33 Uhr

preview image 3:03
Champions League, Achtelfinale: Der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung ist für Jürgen Klopp und den FC Liverpool jäh geplatzt. Im Rückspiel verlor die Mannschaft des deutschen Teammanagers gegen Atletico Madrid nach Verlängerung mit 2:3 un

Die Premier League ist, wie auch die anderen Top-Ligen Europas, zurzeit unterbrochen. Wie und ob die Saison weitergeht, soll ein Meeting am Donnerstag klären.

Wie soll es nun weitergehen? Eine Frage, die nahezu jeden Sportwettbewerb weltweit umtreibt. Die Premier League will sich am Donnerstag treffen, um eben darüber zu entscheiden.

"Für null und nichtig erklären"

Bei der Zusammenkunft wird auch Karen Brady vor Ort sein. Brady ist die stellvertretende Vorsitzende von West Ham United und hat sich bereits zur Zukunft der Saison geäußert: "Was ist, wenn die Liga nicht zu Ende gespielt werden kann? Da nicht nur die Premier League, sondern auch die EFL (Englands zweite Liga, d. Red.) betroffen ist, wäre die einzig faire und angemessene Lösung, die komplette Spielzeit für null und nichtig zu erklären."

Liverpool Trainingsgelände 0:56
Corona: Verwaiste Trainingsplätze in England

"Harter Schlag für Liverpool"

In dem Gespräch gegenüber der Sun sprach die Vertreterin West Hams auch über den FC Liverpool: "Es wäre ein harter Schlag für Liverpool, die um ihre erste Meisterschaft seit 30 Jahren gebracht würden."

Greg Clarke, Präsident des englischen Fußball-Verbandes FA, glaubt offenbar nicht an ein reguläres Ende der Premier-League-Saison. Clarke teilte diese Ansicht laut Medienberichten der Liga mit.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories