Zum Inhalte wechseln

Forest Green Rovers setzen auf erneuerbare Energien

Kein Stadion aus Holz - Rovers scheitern mit extravagantem Projekt

Sky Sport

20.06.2019 | 08:13 Uhr

Die Heimstätte der Forest Green Rovers in Nailsworth.
Image: Die Heimstätte der Forest Green Rovers in Nailsworth. © DPA pa

Der englische Viertligist Forest Green Rovers wollte das erste Stadion weltweit nur aus Holz bauen - scheiterte mit dem Projekt jedoch am Stadtrat.

In der kleinen englischen Stadt Stroud sollte das neue Stadion der Forest Green Rovers entstehen. Das Besondere an der neuen Heimstätte ist, dass das Stadion nur aus Holz gebaut werden sollte. Hinsichtlich der Baugenehmigung für das extravagante Projekt konnte der Verein nach BBC-Informationen lange Zeit optimistisch sein.

Vegane Mahlzeiten für Fans

Nun kam allerdings das Veto des Stadtrats. Der Lärm, Verkehr und die Veränderungen der Landschaft seien ein Dorn im Auge. Der Verein will die Möglichkeit prüfen, in die Berufung zu gehen.

Ab August! Premier League zurück auf Sky

Ab August! Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück! Alle Infos.

Aktuell spielen die Rovers in Nailsworth und setzen konsequent auf erneuerbare Energien. Die Fans werden mit veganen Mahlzeiten verköstigt. Selbst das Regenwasser in der Grafschaft Gloucestershire wird wieder aufbereitet.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: