Zum Inhalte wechseln

Kickbase

Kickbase: Julian Brandt - Wer kann, sollte zuschlagen!

Sky Sport

11.02.2019 | 16:09 Uhr

Leverkusens Youngster Julian Brandt befindet sich in einer überragenden Verfassung.
Image: Leverkusens Youngster Julian Brandt befindet sich in einer überragenden Verfassung. © Sky

Leverkusens Julian Brandt lieferte beim 5:1-Sieg in Mainz eine wahre Gala ab. Der 22-Jährige strotzt voller Selbstvertrauen und sollte auch für jeden Kickbase-User ein ganz heißes Eisen sein.

In der Hinrunde spielte Leverusen-Youngster Julian Brandt unter seinen Möglichkeiten und kam lediglich auf einen Treffer und drei Torvorlagen. Jetzt, unter Peter Bosz, hat Brandt eine neue Rolle bekommen. Der neue Trainer sieht den 22-Jährigen im Zentrum anstatt auf dem Flügel.

Dass er sich auf seiner neuen Position im Zentrum sehr wohl fühlt, zeigt er Woche für Woche auf dem Platz. Drei Tore und drei Assists sind die Bilanz aus seinen vergangenen drei Bundesligapartien. Am vergangenen Wochenende schnürte er gegen Mainz seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga.

Kickbase - der Sky Bundesliga-Manager

Kickbase - der Sky Bundesliga-Manager

Manage dein Team und werde Meister in einer Liga mit deinen Freunden.

Brandt im DFB-Team auf der Zehn?

Der Nationalspieler strotzt geradezu mit gesundem Selbstbewusstsein. "Wenn ein Zehner gesucht wird, und der Bundestrainer der Meinung ist, wir haben keinen im Kader, dann denke ich, dass ich die Qualität dazu hätte", sagte Brandt mit breiter Brust nach dem 5:1 in Mainz.

Doch bevor er an die Nationalmannschaft denkt, gibt es mit Leverkusen noch einige wichtige Partien zu bestreiten. Am Donnerstag geht es für ihn und Bayer 04 in der Europa League nach Russland zum FK Krasnodar.

Das Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sky

Das Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sky

Alle Informationen rund um das Achtelfinale und welche Spiele du auf Sky siehst, erfährst Du hier.

Was bedeutet das für Kickbase User?

Wer Brandt in den vergangenen Spielen zugesehen hat, der hat auch mitbekommen was er aktuell für einen Spielwitz und eine Leichtigkeit auf dem Platz versprüht. Vier Siege aus den letzten fünf Spielen und überragende Leistungen von Brandt versprechen einige Punkte in der Zukunft.

Zumal man mit Düsseldorf, Freiburg und Hannover Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte als kommende Gegner der nächsten vier Partien hat. Zwar befindet sich darunter auch das Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund, aber gegen Bayern hat man bereits bewiesen, dass man auswärts gegen große Gegner Punkte holen kann.

Selbst bei der 0:1 Niederlage gegen Gladbach kam Brandt auf ganze 149 Punkte. Neben der Formkurve steigt der Marktwert von Brandt natürlich ebenfalls in die Höhe. Wer die Möglichkeit hat, sollte auf dem Transfermarkt zuschlagen.

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück!

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories