Zum Inhalte wechseln

Klopp, Flick & Gisdol: Das sind die Top-Trainer der Saison

Höchste Trainer-Siegquoten: Deutsches Trio führt Rangliste an

Daniel Becker

26.03.2020 | 21:18 Uhr

Hansi Flick trat beim FC Bayern die Nachfolge von Cheftrainer Niko Kovac an. Zuvor war er dessen Co-Trainer.
Image: Auch Hansi Flick hat mit dem FC Bayern München eine starke Erfolgsquote. © Imago

Jürgen Klopp rast mit seinem FC Liverpool zum ersten Premier-League-Titel seit 1990, Hansi Flick bringt die Bayern wieder auf Kurs und Markus Gisdol pirscht sich mit Aufsteiger Köln an die Europapokal-Plätze. Welche Trainer haben auf Liga-Ebene die höchste Erfolgsquote? Sky Sport klärt auf.

Die Bundesliga stellt mit sechs Trainern den größten Block an Trainern mit der besten Siegquote in dieser Saison (nur Liga-Spiele). Drei Deutsche führen das Ranking an - auch der aktuelle Trainer des 1. FC Köln gehört aktuell zu den 20 "heißesten Eisen" im Trainergeschäft. Pep Guardiola enttäuscht - für seine Maßstäbe - dagegen und findet sich nur im oberen Mittelfeld wieder.

Die Bildergalerie zum Durchklicken:

  1. Platz 20: CHRISTOPHE GALTIER (OSC Lille) – 54 Prozent (15 Siege bei 28 Liga-Spielen)
Der OSC Lille befindet sich derzeit im engen Rennen um die Champions-League-Plätze und liegt nur einen Zähler hinter Stade Rennes, …
    Image: Platz 20: CHRISTOPHE GALTIER (OSC Lille) – 54 Prozent (15 Siege bei 28 Liga-Spielen) Der OSC Lille befindet sich derzeit im engen Rennen um die Champions-League-Plätze und liegt nur einen Zähler hinter Stade Rennes, … © Imago
  2. Platz 20: JULIEN STEPHAN (Stade Rennes) – 54 Prozent (15 aus 28)
…das in der laufenden Saison genauso viele Siege einfahren konnte, aber ein Unentschieden mehr auf dem Konto hat und damit den dritten Platz in der Ligue 1 belegt.
    Image: Platz 20: JULIEN STEPHAN (Stade Rennes) – 54 Prozent (15 aus 28) …das in der laufenden Saison genauso viele Siege einfahren konnte, aber ein Unentschieden mehr auf dem Konto hat und damit den dritten Platz in der Ligue 1 belegt.  © Imago
  3. Platz 19: GENNARO GATTUSO (SSC Napoli) – 55 Prozent (sechs aus elf)
Gattusos Amtszeit begann holprig (drei Niederlagen in den ersten vier Spielen). Seitdem geht es aber bergauf. Unter anderem konnten Juve, Inter und Lazio Rom geschlagen werden.
    Image: Platz 19: GENNARO GATTUSO (SSC Napoli) – 55 Prozent (sechs aus elf) Gattusos Amtszeit begann holprig (drei Niederlagen in den ersten vier Spielen). Seitdem geht es aber bergauf. Unter anderem konnten Juve, Inter und Lazio Rom geschlagen werden. © Imago
  4. Platz 18: BRENDAN RODGERS (Leicester City) – 55 Prozent (16 aus 29).
Die Foxes spielen die beste Saison seit der Sensations-Meisterschaft 2015. Rodgers ist auf gutem Wege Leicester zur zweiten CL-Teilnahme der Vereinshistorie zu führen.
    Image: Platz 18: BRENDAN RODGERS (Leicester City) – 55 Prozent (16 aus 29). Die Foxes spielen die beste Saison seit der Sensations-Meisterschaft 2015. Rodgers ist auf gutem Wege, Leicester zur zweiten CL-Teilnahme der Vereinshistorie zu führen. © Imago
  5. Platz 15: PETER BOSZ (Bayer Leverkusen) – 56 Prozent (14 aus 25). 
Nach Anlaufschwierigkeiten hat die Werkself die Lücke zu den CL-Plätzen schließen können und liegt nur vier Punkte hinter Bosz‘ Ex-Klub Borussia Dortmund.
    Image: Platz 15: PETER BOSZ (Bayer Leverkusen) – 56 Prozent (14 aus 25). Nach Anlaufschwierigkeiten hat die Werkself die Lücke zu den CL-Plätzen schließen können und liegt nur vier Punkte hinter Bosz‘ Ex-Klub Borussia Dortmund. © Imago
  6. Platz 15: GIAN PIERO GASPERINI (Atalanta Bergamo) – 56 Prozent (14 aus 25)
Gasperini formte aus dem Champions-League-Viertelfinalisten eine der gefürchtetsten Offensiven Europas. Bergamo befindet sich wieder auf Kurs CL-Teilnahme.
    Image: Platz 15: GIAN PIERO GASPERINI (Atalanta Bergamo) – 56 Prozent (14 aus 25) Gasperini formte aus dem Champions-League-Viertelfinalisten eine der gefürchtetsten Offensiven Europas. Bergamo befindet sich wieder auf Kurs CL-Teilnahme. © Imago
  7. Platz 15: JULIAN NAGELSMANN (RB Leipzig) – 56 Prozent (14 aus 25)
Die Sachsen ließen zuletzt etwas Federn und müssen nun sogar um die Teilnahme an der Champions League bangen. Tabellenführer Bayern sind inzwischen auf fünf Punkte davongezogen.
    Image: Platz 15: JULIAN NAGELSMANN (RB Leipzig) – 56 Prozent (14 aus 25) Die Sachsen ließen zuletzt etwas Federn und müssen nun sogar um die Teilnahme an der Champions League bangen. Tabellenführer Bayern ist inzwischen auf fünf Punkte davongezogen. © Imago
  8. Platz 14: MARKUS GISDOL (1. FC Köln) – 57 Prozent (acht aus 14)
Vom Abstiegskandidaten zum Europapokal-Anwärter – diesen Wandel machten die Kölner unter Gisdol durch. 25 Punkte aus 14 Spielen ist eine beeindruckende Zwischenbilanz der Gisdol-Amtszeit.
    Image: Platz 14: MARKUS GISDOL (1. FC Köln) – 57 Prozent (acht aus 14) Vom Abstiegskandidaten zum Europapokal-Anwärter – diesen Wandel machten die Kölner unter Gisdol durch. 25 Punkte aus 14 Spielen ist eine beeindruckende Zwischenbilanz der Gisdol-Amtszeit © Imago
  9. Platz 13: ANDRE VILLAS-BOAS (Olympique Marseille) – 57 Prozent (16 aus 28). Für die Meisterschaft wird es wohl nicht reichen – Paris ist mit zwölf Zählern Vorsprung Tabellenführer. Die Teilnahme an der Champions League sollte aber sicher sein.
    Image: Platz 13: ANDRE VILLAS-BOAS (Olympique Marseille) – 57 Prozent (16 aus 28) Für die Meisterschaft wird es wohl nicht reichen – Paris ist mit zwölf Zählern Vorsprung Tabellenführer. Die Teilnahme an der Champions League sollte aber sicher sein. © Imago
  10. Platz 12: ZINEDINE ZIDANE (Real Madrid) – 59 Prozent (16 aus 27)
Die Königlichen befinden sich in der zweiten Zidane-Amtszeit trotz verhältnismäßig schwacher Siegquote mitten im Rennen um die spanische Meisterschaft – ein Punkt hinter Barcelona.
    Image: Platz 12: ZINEDINE ZIDANE (Real Madrid) – 59 Prozent (16 aus 27) Die Königlichen befinden sich in der zweiten Zidane-Amtszeit trotz verhältnismäßig schwacher Siegquote mitten im Rennen um die spanische Meisterschaft – nur ein Punkt fehlt auf Barca. © Imago
  11. Platz 10: LUCIEN FAVRE (Borussia Dortmund) – 60 Prozent (15 aus 25)
Die Dortmunder gewannen genauso viele Spiele wie die Gladbacher – verloren aber eben auch zweimal weniger. Deshalb liegt der BVB auf Rang zwei und nur vier Punkte hinter den Bayern.
    Image: Platz 10: LUCIEN FAVRE (Borussia Dortmund) – 60 Prozent (15 aus 25) Die Dortmunder gewannen genauso viele Spiele wie die Gladbacher – verloren aber eben auch zweimal weniger. Deshalb liegt der BVB auf Rang zwei und nur vier Punkte hinter den Bayern.  © Imago
  12. Platz 10: MARCO ROSE (Borussia Mönchengladbach) – 60 Prozent (15 aus 25)
Lange führten die Fohlen die Bundesliga in der ersten Saison unter Rose an. Nach einigen Punktverlusten befindet sich Gladbach aber noch immer auf Kurs CL-Teilnahme.
    Image: Platz 10: MARCO ROSE (Borussia Mönchengladbach) – 60 Prozent (15 aus 25) Lange führten die Fohlen die Bundesliga in der ersten Saison unter Rose an. Nach einigen Punktverlusten befindet sich Gladbach aber noch immer auf Kurs CL-Teilnahme. © Imago
  13. Platz 9: Ernesto Valverde (FC Barcelona) – 63 Prozent (zwölf aus 19)
Er ist der einzige Trainer in der Rangliste, der aktuell keinen Job hat. Trotz Tabellenführung und Gruppensieg in der Champions League wurde Valverde im Januar entlassen.
    Image: Platz 9: ERNESTO VALVERDE (FC Barcelona) – 63 Prozent (zwölf aus 19) Er ist der einzige Trainer in der Rangliste, der aktuell keinen Job hat. Trotz Tabellenführung und Gruppensieg in der Champions League wurde Valverde im Januar entlassen. © Imago
  14. Platz 8: Antonio Conte (Inter Mailand) – 64 Prozent (16 aus 25)
In Contes erster Saison bei Inter waren die Nerazzurri lange Mitfavorit auf den Scudetto. Mittlerweile liegt das Conte-Team bei einem Spiel weniger neun Punkte hinter Juve.
    Image: Platz 8: ANTONIO CONTE (Inter Mailand) – 64 Prozent (16 aus 25) In Contes erster Saison bei Inter waren die Nerazzurri lange Mitfavorit auf den Scudetto. Mittlerweile liegt das Conte-Team bei einem Spiel weniger neun Punkte hinter Juve. © Imago
  15. Platz 7: PEP GUARDIOLA (Manchester City) – 64 Prozent (18 aus 28)
Noch nie stand ein Guardiola-Team in der Liga schlechter da als aktuell die Citizens. Umso bemerkenswerter, dass es trotzdem für Rang sieben im Ranking reicht.
    Image: Platz 7: PEP GUARDIOLA (Manchester City) – 64 Prozent (18 aus 28) Noch nie stand ein Guardiola-Team in der Liga schlechter da als aktuell die Citizens. Umso bemerkenswerter, dass es trotzdem für Rang sieben im Ranking reicht. © Imago
  16. Platz 6: Simone Inzaghi (Lazio Rom) – 73 Prozent (19 aus 26)
Die Laziali spielen die beste Saison seit langem. Dank Torjäger Ciro Immobile, aber auch dank Inzaghi, der Lazio womöglich zum dritten Scudetto der Vereinshistorie führt.
    Image: Platz 6: SIMONE INZAGHI (Lazio Rom) – 73 Prozent (19 aus 26) Die Laziali spielen die beste Saison seit langem. Dank Torjäger Ciro Immobile, aber auch dank Inzaghi, der Lazio womöglich zum dritten Scudetto der Vereinshistorie führt. © Imago
  17. Platz 5: QUIQUE SETIEN (FC Barcelona) – 75 Prozent (sechs aus acht)
Setien übernahm im Januar das Traineramt von Valverde und galt zunächst als Übergangslösung bis zum Sommer. Setien winkt nun ein langfristiger Vertrag.
    Image: Platz 5: QUIQUE SETIEN (FC Barcelona) – 75 Prozent (sechs aus acht) Setien übernahm im Januar das Traineramt von Valverde. Zwar verlor er den Clasico, doch er führt mit den Katalanen die Tabelle an. © Imago
  18. Platz 4: Maurizio Sarri (Juventus Turin) – 77 Prozent (20 aus 26)
Lange mussten sich die Turiner nicht mehr so für eine Meisterschaft strecken – beim Blick auf Sarris Quote fällt auf, dass das nicht an einer Schwächephase der Alten Dame liegt.
    Image: Platz 4: MAURIZIO SARRI (Juventus Turin) – 77 Prozent (20 aus 26) Lange mussten sich die Turiner nicht mehr so für eine Meisterschaft strecken – beim Blick auf Sarris Quote fällt auf, dass das nicht an einer Schwächephase der Alten Dame liegt. © Imago
  19. Platz 3: HANSI FLICK (Bayern München) – 80 Prozent (zwölf aus 15)
In den 15 Spielen unter Flick erzielte in Europa kein Team mehr Tore (48) und kassierte weniger Gegentreffer (zehn) als die Flick-Bayern. Der FCB grüßt aktuell von der Tabellenspitze.
    Image: Platz 3: HANSI FLICK (Bayern München) – 80 Prozent (zwölf aus 15) In den 15 Spielen unter Flick erzielte in Europa kein Team mehr Tore (48) und kassierte weniger Gegentreffer (zehn) als die Flick-Bayern. Der FCB grüßt aktuell von der Tabellenspitze. © Imago
  20. Platz 2: Thomas Tuchel (Paris Saint-Germain) – 81 Prozent (22 aus 27)
Die Pariser liegen wieder einmal auf Kurs Meisterschaft in der Ligue 1. Trotz einer beeindruckenden Siegquote könnte für Tuchel am Saisonende Schluss in Paris sein.
    Image: Platz 2: THOMAS TUCHEL (Paris Saint-Germain) – 81 Prozent (22 aus 27) Die Pariser liegen wieder einmal auf Kurs Meisterschaft in der Ligue 1 und stehen zudem im Viertelfinale der Champions League. © Imago
  21. Platz 1: JÜRGEN KLOPP (FC Liverpool) – 93 Prozent (27 aus 29)
25 Punkte Vorsprung auf „Verfolger“ Manchester City, 93 Prozent Siegquote und nur eine Niederlage – die erste Meisterschaft seit 1990 wird Liverpool und Klopp nicht mehr zu nehmen sein.
    Image: Platz 1: JÜRGEN KLOPP (FC Liverpool) – 93 Prozent (27 aus 29) 25 Punkte Vorsprung auf ''Verfolger'' Manchester City, 93 Prozent Siegquote und nur eine Niederlage – die erste Meisterschaft seit 1990 wird Liverpool und Klopp nicht mehr zu nehmen sein. © Imago

Wenig überraschend führen die Teams der Coaches, die auf den Rängen eins bis fünf liegen, ihre jeweiligen Ligen an. Mal sehr deutlich wie der FC Liverpool, der aktuell 25 Punkte vor Guardiolas City liegt, mal weniger klar: In der Serie A liegen Tabellenführer Juventus Turin und der ärgste Verfolger Lazio Rom nur einen Zähler auseinander - Sarri holte in 26 Saisonspielen einen Sieg (20) mehr als Laziali-Coach Inzaghi (19).

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: