Zum Inhalte wechseln

Vor dem Heimspiel gegen den FC Burnley

Leicester: Fans gedenken verstorbenem Klub-Besitzer mit Trauermarsch

10.11.2018 | 20:52 Uhr

preview image 1:16
Die Fans von Leicester City versammelten sich vor dem Heimspiel gegen den FC Burnley, um einen Trauermarsch für ihren verstorbenem Klub-Besitzer abzuhalten.

Mit einem Trauermarsch verabschiedeten sich die Fans von Leicester City vom verstorbenen Klub-Eigentümer Vichai Srivaddhanaprabha.

Die Fans des ehemaligen englischen Meisters Leicester City hatten am Samstag mit einem Trauermarsch zum King Power Stadion dem bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommenen Klub-Eigner Vichai Srivaddhanaprabha vor zwei Wochen gedacht. Trotz strömenden Regens marschierten Hunderte durch die Straßen Richtung Arena.

Zahlreiche "Vichai"-Trikots im Umlauf

Leicester bestritt gegen den FC Burnley (0:0) das erste Heimspiel seit dem tragischen Unglück am 27. Oktober. Zahlreiche Anhänger trugen Trikots von City mit dem Namen Vichai auf dem Rücken. Der Thailänder war in Leicester überaus populär.

Leicester: Statue zu Ehren des verstorbenen Besitzers

Leicester: Statue zu Ehren des verstorbenen Besitzers

Premier League-Klub Leicester City hat angekündigt, dass vor dem King Power Stadion eine Statue zu Ehren des verstorbenen Vichai Srivaddhanaprabha gebaut wird.

Der deutsche Teammanager David Wagner hat in der englischen Premier League den zweiten Sieg in Folge mit Huddersfield Town knapp verpasst. Gegen West Ham United führte die Gastgeber lange Zeit mit 1:0, doch am Ende gab es nur ein 1:1 (1:0). Alex Pritchard (6.) hatte Huddersfield in Führung gebracht, Felipe Anderson (75.) gelang der Ausgleich.

Ex-Löwe sorgt für Huddersfield-Remis

Huddersfield ist mit sieben Punkten Tabellenvorletzter. Am vergangenen Spieltag war durch ein 1:0 gegen den FC Fulham der erste Sieg geglückt.

Premier League: Huddersfield besiegt Fulham

Premier League: Huddersfield besiegt Fulham

Huddersfield Town gibt nach dem 1:0-Erfolg am Montagabend die Rote Laterne der Premier League an Gegner FC Fulham ab.

Der ehemalige Münchner Löwen-Spieler Jose Holebas sicherte dem FC Watford das 1:1 (0:1) beim FC Southampton. Der Grieche war in der 83. Minute erfolgreich. Manolo Gabbiadini (20.) hatte für die Hausherren getroffen.

Spurs siegen knapp

Tottenham Hotspur fuhr bei Crystal Palace dank Juan Foyth (66.) einen 1:0 (0:0)-Pflichtsieg ein und schloss punktemäßig zum zweitplatzierten FC Chelsea und dem FC Liverpool (alle 27) auf, die jeweils am Sonntag noch im Einsatz sind. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories